Vorstellung


Life hat folgendes geschrieben:
@ Long Road

Warum ist das schön für dich? Du kennst mich nicht.


Ja und? Nur weil ich dich nicht kenne darf ich es nicht schön finden wenn sich neue Leute hier anmelden?
Zitat:

Du hast überhaupt nichts begriffen.


Aber du kennst mich? Du bist mir schon einer
Hallo Long Road,

gg, wollen wir Wetten abschließen, wie lang sich Life hier hält?

Der Einstieg war schon sehr vielversprechend.


Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Ich denke, "Life" wird sich schon gut hier einfinden. Die beschriebenen Interessen scheinen ja ziemlich vielseitig zu sein.
Hallo Life,
ich möchte nicht zögern, dir meine greisenhaften Grüße zukommen zu lassen, in der Hoffnung, mal so alt zu werden, wie ich jetzt schon aussehe.
Warst du es oder jemand anderer, der Esoterik mit Idiosynkrasie verwexelt hat?
Ich schließ mich jedenfalls Long Roads überschäumender Begrüßungslaune an, indem ich sie leichtfüßig noch übertreffe.
Merke:
Ein verschlossenes Herz - ein verschlossener Geist,
ein offenes Herz - ein offener Geist.
Life hat folgendes geschrieben:
Oh, es war nicht meine Absicht, eine Grenze zu überschreiten. Danke für den Hinweis.


Gern geschehen; habe gesehen, dass Deine Posts bereits gelöscht wurden - weiß aber nicht von wem, von mir jedenfalls nicht.
Freue mich, wenn wir einen Konsens finden konnten!
Alles Liebe,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Zitat:
"Life"
Oh, es war nicht meine Absicht, eine Grenze zu überschreiten. Danke für den Hinweis.

Ich hab das nicht als Beleidigung empfunden, es ist meine Sicht der Dinge, vielleicht hab ich mich auch schlecht ausgedrückt.
Als frühere Atheistin, möchte ich nur soviel dazu sagen, es sind mir so viele "merkwürdige" Dinge passiert, dass ich irgendwann nicht mehr leugnen konnte, dass es da etwas geben muss, dass mein reiner Ratio nicht erklären konnte.
Zu dem Zeitpunkt war ich bereits 25 Jahre jung und meine Weltsicht wurde gründlich auf die Probe gestellt.
_________________
Freiheit, kann es nur ohne Dogmen geben
Je nun, was Asiram da beschreibt, ist der Anfang aller Wissenschaft. Religion hingegen sollte nicht mit dem Stopfen von noch existierenden Lücken des wissenschaftlichen Erkenntnisweges verwexelt werden.