Allwissende Gottesoffenbarer?


Tja, die Möglichkeit des Irrtums ist ein Merkmal menschlicher Kommunikation.
Sören hat folgendes geschrieben:
leuthner hat folgendes geschrieben:
Lieber Rentner!

Da irren sich die Christen gewaltig oder haben etwas falsch verstanden, denn Jesus selbst hat seine Mutter, den Tröster angekündigt, die uns Menschen alles erklären wird, was wir wissen müssen um zum Geist werden zu können (Johannesevangelium )

Alles Liebe

Erich


Also dass Maria gleichzeitig der Heilige Geist sein soll, das habe ich auch noch nicht gehört. Interessant, aber für mich nicht nachvollziehbar.


Lieber Sören!

Die göttliche Urmutter inkarnierte viele Male. Die für uns bedeutendsten Inkarnationen sind die der Maria und die der Shri Mataji Nirmala Devi. Die göttliche weibliche Spiegelung der Urmutter in uns Menschen ist die Kundalini, die wir im Christentum als heiligen Geist bezeichnen.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Niemand, der sich Christ nennt, wird behaupten, dass Maria (gemeint ist die Mutter von Jesus) mit dem identisch ist, was Christen den "Heiligen Geist" nennen, obwohl sie den Heiligen Geist als Person, nämlich zusammen mit Gottvater und Jesus als die "dritte Person" des "dreifaltigen" Gottes verstehen.
Diese Meinung der Menschen, die sich Christen nennen, schließt aber nicht aus, dass Maria mit irgendjemanden sonst oder irgend etwas sonstigem identisch ist.
Rentner hat folgendes geschrieben:
Niemand, der sich Christ nennt, wird behaupten, dass Maria (gemeint ist die Mutter von Jesus) mit dem identisch ist, was Christen den "Heiligen Geist" nennen, obwohl sie den Heiligen Geist als Person, nämlich zusammen mit Gottvater und Jesus als die "dritte Person" des "dreifaltigen" Gottes verstehen.
Diese Meinung der Menschen, die sich Christen nennen, schließt aber nicht aus, dass Maria mit irgendjemanden sonst oder irgend etwas sonstigem identisch ist.


Ich verwies bereits oben auf die Gruppe der Philomarianiten bzw. Kollyridianer.

Davon abgesehen sind aussagen wie 'kein (wahrer) XYZ würde jemals' kategorisch falsch ("No true Scotsman...").
Wenn du mal einen Triffst, der sich Christ nennt und Maria und den Heiligen Geist für identisch hält, sag mir bitte Bescheid.
Sofern ich richtig informiert bin, ist der heilige Geist der Bibel im Urtext zwar weiblicher Natur, aber nicht Mensch geworden im Hier und Jetzt oder in vergangenen Zeiten auf unserer Welt.
Rentner hat folgendes geschrieben:
Wenn ich also nicht an die Wiederkuft Christi glaube, kann ich automatisch nicht glauben, dass Baha'ullah der wiedergekommene Christus ist, und dieser Glaube ist wohl eine Voraussetzung für das Bahaitum? Außerdem passt die Erscheinung Baha'ullahs auch nicht in die Vorstellung der Wiederkunft Christi, wie sie im Neuen Testament geschildert wird.
Oder reicht es, wenn man Bahai werden will, die Schriften Baha'ullahs für unterstützenswert zu halten? Oder muss man ein bestimmtes Glaubensbekenntnis ablegen, bevor man in die Bahai aufgenommen wird? Oder wie oder was?


Es geht um den Heiligen Geist, der von Zeitalter zu Zeitalter in einem Gottesoffenbarer erscheint. Es ist also nicht die Person Jesus gemeint, die wiedergekehrt ist, sondern seine geistigen Attribute.
Die Vorstellung der Wiederkunft Christi im NT ist symbolisch zu verstehen. Baha'u'llah hat das im Buch der Gewissheit deutlich erklärt.

Wenn man Baha'i werden will, sollte man die Schriften Baha'u'llahs unvoreingenommen studieren und für sich prüfen. Wenn man der Meinung ist, dass Er der Gottesoffenbarer für diese Zeit ist und an der Verbesserung der Welt im Sinne des Willens Gottes mithelfen will, kann man sich als Baha'i erklären. Man hat dann sicher auch Kontakt zu einer Gemeinde; es gibt eine Erklärungskarte, die man ausfüllt, der Nationale Geistige Rat teilt dann die Aufnahme mit.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Cacau hat folgendes geschrieben:
Das findet man entweder mit der SuFu, da es hier auch schon besprochen wurde, oder ein Baha'i gibt die Textstellen in diesem Thema nochmal direkt an.


Hier kann man die Baha'i-Schriften online lesen

http://www.holy-writings.com/

Hier auch eine gute Seite http://www.wiederkunft.at/
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Sofern ich richtig informiert bin, ist der heilige Geist der Bibel im Urtext zwar weiblicher Natur, aber nicht Mensch geworden im Hier und Jetzt oder in vergangenen Zeiten auf unserer Welt.


Lieber Peter.Trim und andere!

Lest genau, dann wisst ihr wie ich das meine.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!