Die Kirche der Liebe


Rowanny hat folgendes geschrieben:
Sprich bitte nur für Dich, d.h. ersetze
"Unser" und "wir" durch "mein" und "ich".

Das kann ich leider oft nicht. Weil Vieles von dem, was ich sage meines Glaubens nach universal gültig ist.
Du musst diesen Glauben nicht teilen. Aber mein Recht auf Religionsfreiheit erlaubt es mir Dinge so auszudrücken.

Burkl, Dein Recht auf Religionsfreiheit steht Dir natürlich zu,
aber Du hast nicht das Recht in m e i n e m Namen zu sprechen.

Ich halte es für respektlos!

Bitte sprich n u r für Dich und Deine rk Brüder und Schwestern!
Rowanny hat folgendes geschrieben:
Burkl, Dein Recht auf Religionsfreiheit steht Dir natürlich zu,
aber Du hast nicht das Recht in m e i n e m Namen zu sprechen.

Ich halte es für respektlos!

Ich sage trotzdem, dass wir beide erlösungsbedürftig sind. Wenn du daraufhin sagen würdest, wir wären es nicht, dann würde ich das aber im Unterschied zu dir keineswegs als Affront und Respektlosigkeit auffassen, sondern als im Rahmen deines Grundrechts auf freie Meinungsäußerung getätigte Aussage. Es tut mir leid, dass du mir umgekehrt dieses Grundrecht scheinbar absprechen willst.
Was geglaubt wird, KANN, muss aber nicht universell gültig sein. Dies gilt auch für die katholische, paulinische Häresie.
Rentner hat folgendes geschrieben:
Was geglaubt wird, KANN, muss aber nicht universell gültig sein. Dies gilt auch für die katholische, paulinische Häresie.

Und genauso wie dir auf Basis der Grundrechte diese Meinung zusteht, steht mir jene auf universale Gültigkeit der katholischen Lehre zu.
Burkl Alaaf! *Tusch und Narhalla-Marsch*
Hallo Burkl,
Zitat:
Rentner hat folgendes geschrieben:
Was geglaubt wird, KANN, muss aber nicht universell gültig sein. Dies gilt auch für die katholische, paulinische Häresie.
Du antwortest:
Und genauso wie dir auf Basis der Grundrechte diese Meinung zusteht, steht mit jene auf universale Gültigkeit der katholischen Lehre zu.


gg, glauben darfst du, was du willst. Du versuchst aber ständig die universale Gültigikeit zu beweisen. Dies kann aber immer weniger gelingen, da zunehmend archäologische und historische Fakten bekannt werden die (obwohl die Institution Kirche wahrscheinlich etliche gegen ihre Lehre sprechenden Zeugnisse vernichtet hat) den Inhalt der Bibel zu einem religiösen Legenden-Buch degradiert.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Aber sicher: Burkl darf glauben, dass die Sonderlehre der katholisch-paulinischen Häresie universale (universelle? Na egal) Gültigkeit hat.
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
gg, glauben darfst du, was du willst. Du versuchst aber ständig die unversale Gültigikeit zu beweisen. Dies kann aber immer weniger gelingen, da zunehmend archäologische und historische Fakten bekannt werden die (obwohl die Institution Kirche wahrscheinlich etliche gegen ihre Lehre sprechenden Zeugnisse vernichtet hat) den Inhalt der Bibel zu einem religiösen Legenden-Buch degradiert.

"Ich weiß nicht, warum du erschrickst. - Die Feinde Christi waren immer wenig objektiv.
Lazarus stand vom Tode auf. Da hätten sie sich ergeben müssen und die Gottheit Christi bekennen. - Aber nein: Wir wollen den töten, der Leben gibt, sagten sie.
Heute wie gestern."

Hl. Josemaría Escrivá, Der Weg Nr. 694
Hallo Burkl,

gg, du schaffst es also wirklich nicht, dich ohne Hinweis auf irgendeinen Heiligen oder der Bibel zu artikulieren.

Im übrigen ist das was Josemaría Escrivá da schreibt ein alt bekanntes Muster. Die Verteufelung von Andersdenkenden hat in jeder Religion und jeder Ideologie ihren Platz.

Das macht aber den Inhalt einer Aussage nicht wahrer.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Burkl. hast Du schon folgendes gegoogelt:

* Mafia und Kirche?
* Kirche und Kindesmissbrauch?
* Kirche und "Heilige" Inquisition?
* Liebesleben der Päpste?
* Kirche und drittes Reich?
* Priesterkinder?

Natürlich darfst jeder Organisation glauben die Du gerne hast und sie auch unterstützen.

Du hast einen freien Willen und Gott feste, unverrückbare Gesetze.

Das für uns Menschen wohl Wichtigste, ist das Gesetz der Wechselwirkung, "Saat und Ernte".

Und damit werde ich meine Kommunikation mit Dir beenden, aber ohne Dir gram zu sein.