Zusammenhang zwischen Quantenheilung und Spiritualität


Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Hallo Burkl,

gg, diese Interpretation des Turmbaus zu Babel ist rein metaphysisch. Sie hat nur Bedeutung für Menschen, die an die entsprechende Religion glauben.

Für andere Menschen ist es höchstens ein Beispiel dafür, das der Mensch scheitern kann. Und diese Weisheit ist noch nicht einmal einen "Kalenderspruch" wert.

Pjotr Kala


Ja aber warum scheitert der Mensch?

Zitat:
Da stieg der Herr herab, um sich Stadt und Turm anzusehen, die die Menschenkinder bauten.
6 Er sprach: Seht nur, ein Volk sind sie und eine Sprache haben sie alle. Und das ist erst der Anfang ihres Tuns. Jetzt wird ihnen nichts mehr unerreichbar sein, was sie sich auch vornehmen.
7 Auf, steigen wir hinab und verwirren wir dort ihre Sprache, sodass keiner mehr die Sprache des anderen versteht.
8 Der Herr zerstreute sie von dort aus über die ganze Erde und sie hörten auf, an der Stadt zu bauen.
9 Darum nannte man die Stadt Babel (Wirrsal), denn dort hat der Herr die Sprache aller Welt verwirrt, und von dort aus hat er die Menschen über die ganze Erde zerstreut.


Nicht weil der Mensch hochmütig oder schlecht ist, sondern weil Gott will dass wir scheitern. Wir hätten alles erreichen können, doch Gott will uns lieber verwirrt. Statt Einigkeit der Menschheit will er eine zerstreute Menschheit.

Und wenn man dann hört, dass Gott "die Liebe" ist kommt man schon ein wenig ins grübeln.
Long Road hat folgendes geschrieben:
Ja aber warum scheitert der Mensch?


Weil er sich hochmütig selbst erhöhen will, selbst aus eigener Kraft den Himmel erobern will und nicht demütig auf Gott baut.
Demut ist die Fähigkeit die Wirklichkeit anzuerkennen, dass wir alles, was wir sind und haben Gott verdanken.
Was wir beitragen können ist wichtig, weil Gott unsere Mitarbeit will. Aber es ist letztendlich nicht das Ausschlaggebende. Fünf Brote und zwei Fische legen wir hin - den Rest macht Er.

Zitat:
Wir hätten alles erreichen können, doch Gott will uns lieber verwirrt. Statt Einigkeit der Menschheit will er eine zerstreute Menschheit.


Die Verwirrung und Spaltung ist ja gerade dann der Fall, wenn sich der Mensch überhebt. Gott will das nicht. Aber die Freiheit gegen ihn zu rebellieren, die gibt er uns. Weil sonst wären wir ihm nicht mehr Ebenbild.

Zitat:
Und wenn man dann hört, dass Gott "die Liebe" ist kommt man schon ein wenig ins grübeln


Er räumt uns nicht Alles aus dem Weg, er lässt Leid zu - auch von Unschuldigen. Das sind Dinge, die Menschen schon verzweifeln lassen können. Wichtig ist trotzdem nicht aufzuhören, den Dialog mit Gott zu suchen. Vorbild für dieses Ringen: Hiob im AT und selbstverständlich Christus. Es ist erlaubt mit Gott zu hadern, ihn sogar anzuschreien. Aber mir dem Gebet aufzuhören, den Kontakt abzubrechen, das ist der falsche Weg.
Alle Dinge, auch das Leid, haben eine bestimmte Ursache, die du teils durch reine Herzenshaltung schon ausmerzen kannst.
Hallo Burkl,
Zitat:
Weil er sich hochmütig selbst erhöhen will, selbst aus eigener Kraft den Himmel erobern will und nicht demütig auf Gott baut.
Demut ist die Fähigkeit die Wirklichkeit anzuerkennen, dass wir alles, was wir sind und haben Gott verdanken


Das ist reine Metaphysik.
Evolutionär gesehen, scheitert der Mensch, weil er in vielen Dingen nur durch Versuch und Irrtum etwas lernt und dann natürlich versucht, den gleichen Fehler nicht noch einmal zu begehen.
Meines Erachtens haben die Religionen sich das Instrument der Demut vor Gott geschaffen, weil man damit Menschen so wunderbar dorthin zum Wohle der Religion bringen kann, wo sie der Religion am meisten nutzen.
Sehr schön zu sehen an vielen Sekten. Dort geben oft Sektenmitglieder ihr ganzes privates Geld und zusätzlich ihre Arbeitskraft ein und werden trotzdem mit dem Spruch, sie seien nicht demütig genug, zu noch mehr Arbeitsleistung und noch mehr Spenden aufgefordert.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Lieber
Long Load

Wenn Medikamente nicht wirken, wenn man nicht daran glaubt und deiner Ansicht nach Krankheit und Heilung allein von deinen Gedanken und deinem Geist abhängen frage ich dich: Würdest du du, deinen Geist auf heilende Gedanken konzentriert, das dreifache einer letalen Dosis Strychnin nehmen? Wenn deine Theorie stimmt dürfte ja nichts passieren.

Nur ist es nicht so einfach, etwas zu 100% zu glauben, ohne einen Funken Zweifel dabei ..

aber mein Verstand sagt mir, Ich musst kein Gift nehmen, um etwas zu beweisen, weil dass muss ich nicht, es reciht mir, das ich es für mich aus weis....

doch sobald ich wie Jesus übers Wasser gehen kann, dann schaffe ich das dann auch ....
_________________
Liebe ist der Schlüssel zur Menschlichkeit.

Was wir nicht in uns haben, dass finden wir auch niemals ausserhalb von uns .
Lieber Peter

Zitat:
Alle Dinge, auch das Leid, haben eine bestimmte Ursache, die du teils durch reine Herzenshaltung schon ausmerzen kannst.


So ist es. wer mit Liebe im Herzen lebt, der hat auch kein Leid an sich ....
_________________
Liebe ist der Schlüssel zur Menschlichkeit.

Was wir nicht in uns haben, dass finden wir auch niemals ausserhalb von uns .
Burkl hat folgendes geschrieben:
Long Road hat folgendes geschrieben:
Ja aber warum scheitert der Mensch?


Weil er sich hochmütig selbst erhöhen will, selbst aus eigener Kraft den Himmel erobern will und nicht demütig auf Gott baut.


Nein, das gibt diese Stelle nicht her. Da steht weder etwas von Hochmut, noch etwas von "Himmel erobern".

Aber explizit steht dort, dass Gott das Werk des Menschen sabotiert hat indem er die Menschen verwirrt und zerstreut hat.


Zitat:
Demut ist die Fähigkeit die Wirklichkeit anzuerkennen, dass wir alles, was wir sind und haben Gott verdanken.
Was wir beitragen können ist wichtig, weil Gott unsere Mitarbeit will. Aber es ist letztendlich nicht das Ausschlaggebende. Fünf Brote und zwei Fische legen wir hin - den Rest macht Er.


Ja, aber ist eines deiner Hauptargumente für das Christentum nicht, dass Gott Mensch geworden ist um uns auf Augenhöhe zu begegnen? Seht ihr hier nicht auch einen Hauptvorzug gegenüber zum Islam, wo der Mensch sich vor Gott erniedrigt und hinwirft, wohingegen ihr Gott als Freund seht? Demut hat in einer Freundschaft auf Augenhöhe keinen Platz mMn.

Zitat:
Die Verwirrung und Spaltung ist ja gerade dann der Fall, wenn sich der Mensch überhebt. Gott will das nicht. Aber die Freiheit gegen ihn zu rebellieren, die gibt er uns. Weil sonst wären wir ihm nicht mehr Ebenbild.


Nein, der Mensch überhebt sich eben nicht. Gott erkennt ja selbst an, dass der Mensch alles erreichen hätte können was er will. Das wollte Gott aber nicht. Gott wollte nicht, dass der Mensch zu mächtig wird.

Zitat:
Er räumt uns nicht Alles aus dem Weg, er lässt Leid zu - auch von Unschuldigen. Das sind Dinge, die Menschen schon verzweifeln lassen können. Wichtig ist trotzdem nicht aufzuhören, den Dialog mit Gott zu suchen. Vorbild für dieses Ringen: Hiob im AT und selbstverständlich Christus. Es ist erlaubt mit Gott zu hadern, ihn sogar anzuschreien. Aber mir dem Gebet aufzuhören, den Kontakt abzubrechen, das ist der falsche Weg.


Ich habe den Dialog schon mehrfach gesucht, meine Versuche blieben unbeantwortet. Ich denke er hat den Kontakt abgebrochen.

Leo07 hat folgendes geschrieben:
Nur ist es nicht so einfach, etwas zu 100% zu glauben, ohne einen Funken Zweifel dabei ..

aber mein Verstand sagt mir, Ich musst kein Gift nehmen, um etwas zu beweisen, weil dass muss ich nicht, es reciht mir, das ich es für mich aus weis....

doch sobald ich wie Jesus übers Wasser gehen kann, dann schaffe ich das dann auch ....


Der Unterschied zu Medikamentenherstellern ist dann halt nur, dass diese sehr wohl dazu bereit sind die Wirksamkeit von Medikamenten zu beweisen. (Doppelblindstudien etc.)

Wenn du jetzt diese gesamten Studien vom Tisch fegst mit einem "Pah! Es kommt nur auf den Geist an, Medikamente helfen gar nicht!" sollte eben mehr kommen als "Ich muss nichts beweisen, es reicht mir, dass ich es für mich weiß"

Übers Wasser zu gehen ist bei entsprechender Temperatur und Eisschicht kein Ding.
@all!

Wenn man Medikamente braucht, ist es wohl schon sehr schlecht um einen Menschen bestellt.

Das Energiesystem eines Menschen in Ordnung zu bringen dauert einige Zeit. Und es braucht auch Zeit bis das gereinigte Energiesystem im Grobstofflichen wirkt. Daher ist es in einem solchen Fall sinnvoll sowohl Medikamente zu nehmen als auch an seinem Energiesystem zu arbeiten.

Aber ohne reine Liebe wird auch das nicht wirken, denn reine Liebe ist der höchste Guru im Universum.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Lieber Erich

Zitat:
Aber ohne reine Liebe wird auch das nicht wirken, denn reine Liebe ist der höchste Guru im Universum.


Stimmt genau, egal was wir auch tun, wenn wir es ohne der Bedingungslosen Liebe tun, ist es nicht hilfreich ....

@Long Road
Der Unterschied zu Medikamentenherstellern ist dann halt nur, dass diese sehr wohl dazu bereit sind die Wirksamkeit von Medikamenten zu beweisen. (Doppelblindstudien etc.)

Es wäre egal welche Beweise ich auch hätte, wenn du nicht daran glaubst, dann glaubst du mir nicht, und deshalb sind es für dich auch keine Beweise .....
_________________
Liebe ist der Schlüssel zur Menschlichkeit.

Was wir nicht in uns haben, dass finden wir auch niemals ausserhalb von uns .
Hallo zusammen.
Es gibt eine Geistheilung, und es gibt eine Heilung des Geistes.
Hier einmal für interessierte, den Unterschied und das Prinzip verdeutlicht: http://www.demetrius-degen.de/geistesschule/Geistheilung.htm
Demetrius Degen
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de