Eine Neue stellt sich vor :-)


Ich finde Deine "Geschichte" sehr berührend und absolut interessant, liebe Heike. Für mich auch sehr gut nachvollziehbar.

Viel gäbe es da zu antworten. Doch ich will/muss mich kurz fassen.

Zitat:
Ich bin immer offen gewesen und hab mich in verschiedene Religionen eingelesen. Aber immer erst dann, wenn die Zeit dafür da war, geweckt durch ein Erlebnis oder eine Begegnung.


Spitze!

Zitat:
Und ich sehe das, wie der Herr Todenhöfer, " Der IS hat mit dem Islam soviel zu tun, wie Liebe mit Vergewaltigung."


Ach wär das nur mehr Menschen klar.

Zitat:
Ich beichte, aber nicht klassisch in der Kirche. Ich beichte im Gebet für mich.


Ich versuche mich an die Worte zu halten : "Prüfe dich selbst jeden Tag, ehe Du zur Verantwortung gezogen wirst."
Gott allein ist der Vergeber und im Gebet können wir um Vergebung bitten für die Dinge die wir, bewusst oder unbewusst, nicht so gemacht haben wie es für uns selbst und andere gut gewesen wäre.
Ich denke, dass es auch sehr wichtig ist regelmäßig um Führung für sich selbst und seine Mitmenschen zu beten.

Ach übrigens, Du hattest ja oben geschrieben, dass Du mit Menschen mit Behinderung arbeitest. Respekt!
Mein Jüngster ist auch mehrfach behindert, lebt bis jetzt noch bei mir.

Alles Gute für Dich!
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Danke, liebe Linde.

Wie alt ist dein Jüngster? Den Respekt kann ich nur wieder geben
Besucht er denn eine Werkstatt oder Schule?

Lg Heike
_________________
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Vielen Dank, liebe Heike,

ja, mein Jüngster besucht den Förder-und Betreuungsbereich der einer Werkstatt angegliedert ist und ist mittlerweile Ende 20.

Liebe Grüße
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh