Über das Leben nach dem Tode


Ich jedenfalls freue mich schon auf die jenseitigen lichten Welten. Bin irgendwo froh, dass ich vielleicht vom Lebensalter her die Hälfte dieses Lebens hier bereits überstanden habe.
Zitat:
Ich jedenfalls freue mich schon auf die jenseitigen lichten Welten. Bin irgendwo froh, dass ich vielleicht vom Lebensalter her die Hälfte dieses Lebens hier bereits überstanden habe.

schrieb Peter.Trim

Ich freue mich auch und bin mir mehr als sicher, dass ich die Hälfte längst überschritten habe.

Die Mutter einer Freundin sagte damals kurz vor ihrem körperlichen Ableben mit über 90, dass sie schon soooo gespannt wäre, was da denn danach auf sie zukäme.


_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Ich jedenfalls freue mich schon auf die jenseitigen lichten Welten. Bin irgendwo froh, dass ich vielleicht vom Lebensalter her die Hälfte dieses Lebens hier bereits überstanden habe.


Das klingt so, als ob Du hier nicht besonders gerne leben würdest?
Aber ich fühle auch so, bin allerdings sicher ein paar Tage älter als Du
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich jedenfalls freue mich schon auf die jenseitigen lichten Welten. Bin irgendwo froh, dass ich vielleicht vom Lebensalter her die Hälfte dieses Lebens hier bereits überstanden habe.

Minous Antwort:
Zitat:
Das klingt so, als ob Du hier nicht besonders gerne leben würdest?

Na ich hoffe, dem ist nicht so.

Man kann ja auch sehr gerne hier leben und sich trotzdem auf die nächste Welt freuen.
So geht es mir jedenfalls.

Die Familie eines Freundes der erst vor ein paar Wochen aufgestiegen ist, schrieb in ihrer Ankündigung: "Er hat jeden Augenblick auf dieser Erde geschätzt und sich zugleich auf das Leben nach diesem Leben gefreut."
Das find ich super.

Alles Liebe Linde

_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Hast recht, liebe Linde! Es ist beides möglich

Alles Liebe,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten


Wir werden von unseren Lieben abgeholt !
_________________
Ich lasse alles los was nicht Liebe ist . Für alles was
ich tun will ist Zeit und Raum vorhanden !
Louise L. Hay

Suche nichts-finde alles !
Dr.Frank Kinslow

Wir erleben mehr als wir begreifen .
(Mystisches Erleben , Intuitives Verstehen) !
Hans-Peter Dürr
Nun heißt es, dass es zwei Arten von Bestrafung und Belohnung gibt. Erstens, die Belohnungen und Bestrafungen dieser Welt; zweitens, diejenigen der anderen Welt. Aber Paradies und Hölle des Daseins sind in allen Welten Gottes zu finden, ob in dieser Welt oder in den geistigen himmlischen Welten. Diese Belohnungen zu verdienen heißt das ewige Leben zu gewinnen. Darum sagte Christus: "Handelt so, dass ihr ewiges Leben ererbt und dass ihr aus Wasser und Geist geboren werdet, damit ihr ins Reich Gottes kommt."

Abdu'l Baha
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Über das unschuldige Leiden aller Kreatur - der Menschen und der Tiere- finden wir mit unserer irdischen Weisheit keine Erklärung. Für dieses Geheimnis und den Segen, der darauf ruht, werden uns erst im Reiche Gottes die Augen geöffnet.
Bahai-Schriften „heart“-Emoticon „heart“-Emoticon „heart“-Emoticon
_________________
Ich lasse alles los was nicht Liebe ist . Für alles was
ich tun will ist Zeit und Raum vorhanden !
Louise L. Hay

Suche nichts-finde alles !
Dr.Frank Kinslow

Wir erleben mehr als wir begreifen .
(Mystisches Erleben , Intuitives Verstehen) !
Hans-Peter Dürr
Gar nicht so selten lassen sich die Ursachen für Leiden von Menschen und Tieren finden, und es ist eine Schande für diejenigen, die das dann so stehen lassen und die Opfer auf später im Himmel vertrösten.
Zitat:
Gar nicht so selten lassen sich die Ursachen für Leiden von Menschen und Tieren finden, und es ist eine Schande für diejenigen, die das dann so stehen lassen und die Opfer auf später im Himmel vertrösten.


schrieb Safira

Ja, ich denke, dass ich die Verpflichtung habe, jedes Leid das ich abwenden kann, nach meinen Möglichkeiten auch abzuwenden.

Doch es gibt so Vieles an dem ich nichts ändern kann.

Dass meine Schwester z.B. einen tödlichen Verkehrsunfall hatte, daran kann ich nichts mehr ändern.
Und ich glaube, dass solche Dinge mit dem Zitat das Edgar gepostet hat gemeint sind.

Über das unschuldige Leiden aller Kreatur - der Menschen und der Tiere- finden wir mit unserer irdischen Weisheit keine Erklärung. Für dieses Geheimnis und den Segen, der darauf ruht, werden uns erst im Reiche Gottes die Augen geöffnet.

Bin mir darüber im Klaren, dass ich für das Leid das ich verursacht habe oder nicht abgewendet, obwohl ich die Möglichkeit gehabt hätte, sicherlich zur Verantwortung gezogen werde. In welcher Form, kann ich natürlich nicht beurteilen. Auch dafür werden mir erst dann, und jedem anderen auch, die Augen geöffnet werden.

Es ist klar und einleuchtend, dass alle Menschen nach ihrem leiblichen Tode den Wert ihrer Taten abschätzen und alles erkennen werden, was ihre Hände bewirkt haben.

Liebe Grüße
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh