Über das Leben nach dem Tode


Zitat:
Kann ein liebender Gott wirklich so wenig über haben, für Menschen die keinen Ausweg finden?


Hallo Jack, ich bin noch auf der Suche nach Antworten auf alle Deine Fragen betr. Selbstmord.

Hier aber erstmal Zitate von 'Abdu'l-Bahá zu dieser einen Frage von Dir:

....Manchmal wünscht er sich sogar sehnsüchtig den Tod, damit er frei werde von diesen Leiden und Heimsuchungen. So kommt es auch, dass manche unter starker Seelenqual Selbstmord verüben.

Was deinen Gatten angeht, so sei ganz sicher. Er wird in das Meer der Vergebung getaucht; er wird Gnade und Gunst empfangen.


[color=darkblue]Es ist sogar möglich, dass die Lage der in Sünde und Unglauben Gestorbenen geändert werden kann, das heißt, sie können zum Gegenstand der Verzeihung durch die Gnade Gottes werden, nicht durch seine Gerechtigkeit, denn die Gnade gibt ohne Verdienst, Gerechtigkeit aber gibt nach Verdienst.[/color]

Liebe Grüße
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Linde hat folgendes geschrieben:
Was Demetrius schrieb, verstehe ich als Bestätigung dessen was Du auch meintest, liebste Minou.


Ich verstehe es so, dass Demetrius von der Wiedergeburt in einen materiellen Körper spricht.
Vielleicht liegt es auch an den Satzzeichen, dass ich es so verstehe.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Nun zu deiner Frage über die Seele des Menschen und ihr Fortleben nach dem Tode.
Wisse wahrlich, dass die Seele nach ihrer Trennung vom Leibe weiter fortschreitet, bis sie die Gegenwart Gottes erreicht, in einem Zustand und einer Beschaffenheit, die weder der Lauf der Zeiten und Jahrhunderte noch der Wechsel und Wandel dieser Welt ändern können. Sie wird so lange bestehen, wie das Reich Gottes, Seine Allgewalt, Seine Herrschaft und Macht bestehen werden. Sie wird die Zeichen Gottes und Seine Eigenschaften offenbaren, Seine Gnade und Huld enthüllen. Meine Feder stockt, wenn sie die Höhe und Herrlichkeit einer so erhabenen Stufe gebührend zu beschreiben sucht. Mit solcher Ehre wird die Hand der Barmherzigkeit die Seele bekleiden, dass keine Zunge es gebührend schildern noch ein anderes irdisches Mittel es beschreiben kann.


Baha'u'llah, Ährenlese 81
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Gesegnet die Seele, die zur Stunde ihrer Trennung vom Leibe über die eitlen Vorstellungen der Völker dieser Welt geheiligt ist.
Eine solche Seele lebt und wirkt im Einklang mit dem Willen ihres Schöpfers und geht in das allhöchste Paradies ein. Die Himmelsdienerinnen, Bewohnerinnen der erhabensten Stätten, werden sie umschreiten, und die Propheten Gottes und Seine Auserwählten werden ihre Gesellschaft suchen. Mit ihnen wird die Seele frei verkehren und ihnen berichten, was sie auf ihrem Wege zu Gott, dem Herrn aller Welten, erdulden musste.
Erführe ein Mensch, was einer solchen Seele in den Welten Gottes, des Herrn des Thrones in der Höhe und auf Erden hinieden, verordnet ist, er entflammte sogleich mit seinem ganzen Wesen im überwältigenden Verlangen, diese erhabenste, diese geheiligte, strahlende Stufe zu erreichen.


Baha'u'lla, Ährenlese 81
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Die Nacht folgt dem Tag und der Tag folgt der Nacht, und die Stunden und Augenblicke eueres Lebens kommen und gehen, aber keiner von euch ist bereit, sich nur einen Augenblick lang vom Vergänglichen zu lösen. Regt euch, damit die kurzen Augenblicke, die euch noch verbleiben, nicht zerrinnen und verloren gehen. Blitzschnell werden euere Tage vorüber sein, und euere Leiber werden in einem Bett von Staub zur Ruhe gelegt. Was könnt ihr dann noch vollbringen?
Bahá'u'lláh, Ährenlesse 151:4

_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Hallo Ihr Lieben!

Danke für Eure Antworten.
Anscheinend lässt sich auf die schnelle keine Heiligen Textstellen finden, in dem Selbstmord als besonders negativ beurteilt wird.

Das Zitat von Abdul-Baha zeigt eher, wie gnädig Gott doch ist.
(will natürlich nicht damit sagen dass es gut ist)

Zitat:
...Blitzschnell werden euere Tage vorüber sein, und euere Leiber werden in einem Bett von Staub zur Ruhe gelegt. Was könnt ihr dann noch vollbringen?
Es scheint eine besondere Eile geboten zu sein wie man das Leben im Diesseits zu verbringen hat.

Ist das Diesseits eine Art 'Qualifying', in der die 'Startposition' im Jenseits entschieden wird? (ähnlich wie in der Formel 1)
Das Jenseits ist ja in Bewegung, aber ist es dort schwieriger, 'wieder aufzuholen'?


LG,
JackCM
_________________
http://www.exometa.de/vr.htm
http://youtu.be/_h0ozLvUTb0
http://youtu.be/jWUAI_gywfM
Ich würde den Suizid gar nicht "Selbstmord" nennen,
denn ein Mord ist es ja immer erst dann,
wenn der Getötete nicht sterben möchte.
Beim Suizid ist das aber nicht so.

Des weiteren möchte ich natürlich anmerken,
dass es Fälle gibt, wo die Schmerzen unerträglich sind,
oder ein qualvoller Erstickungstod droht.
Dann ist der Suizid die Notausgangstüre.

Ebenso - sorry, hier muss ich politisch werden -
im Falle vieler Kurdinen, die von sog. IS-Kämpfern verschleppt wurden
und als Sex-Sklavinnen gehalten werden,
auch sie wählen oft den "Notausgang" -
verständlich aber sehr tragisch, denn sie könnten noch ein Leben vor sich haben, aber können nicht unbedingt darauf hoffen, befreit zu werden.

In Fälllen, in denen gesagt wird, der Ex-Partner (oder sonst jemand) sei Schuld für den Suizid, wie es leider in vielen Abschiedsbriefen steht, habe ich nicht allzuviel Verständnis, denn wenn einem doch die Möglichkeiten geboten sind, ein neues Leben zu beginnen, warum tut man es denn dann nicht?

Wie nun Gott darüber entscheidet?
Ich meine Gott ist voller Nachsicht und Verständnis,
und ich meine Gott verschließt niemals die letzte Türe.

An solch einen Gott, der dies täte könnte ich persönlich nicht glauben.
Einen Gott den man fürchten muss, könnte man doch gar nicht lieben.

Lieben Gruß PapaLoooo
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Papa Loooo hat folgendes geschrieben:
Wie nun Gott darüber entscheidet?


Wie Gott über den einzelnen Suizid entscheidet, können wir nicht wissen.
Es ist nur verboten, sein Leben leichtfertig wegzuwerfen, sondern nach Auswegen/Lösungen zu suchen.
Die 'Analyse' der verschiedenen Motive liegt bei Gott allein.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Die Propheten und Boten Gottes wurden zu dem einzigen Zweck herabgesandt, die Menschheit auf den geraden Weg der Wahrheit zu führen. Ihre Offenbarung hat den Zweck, alle Menschen zu erziehen, damit sie zur Todesstunde in größter Reinheit und Heiligkeit, in völliger Loslösung zum Throne des Höchsten aufsteigen.

Baha'u'llah, Ährenlese
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Ich denke, ich sollte schon im jetzigen Leben mich weit vor dem Tod innerlich reinigen/rein halten.

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159