Ich kann nicht mehr!


Ich weiss einfach nicht mehr weiter un ich habe schon viel hilfreiches auf dieser seite gelesen, also stelle ich auch mal eine frage. Es ist eine etwa längere geschichte. Vor 3 jahren damals war ich 16 jahre alt ging es mir sehr schlecht. Ich war sehr schlecht in der schule, obwohl ich fast nur gelernt habe. Ich war sehr verzweifelt und ich hane mich in dieser zeit sehr zurückgezogen, war nur in meinem zimmer und im bett, keine soziale kontakte gepflegt, wollte nicht mit meiner familie sprechen. Ich wollte einfach nur alleine sein. Und vorallem hatte ich null selbstbewusstsein und ich hasste mich selbst. Oft dachte ich über den tod nach aber antun konnte ich mir nichts. Auch innerhalb der familie gab es schon immer probleme und die haben mich schon als kleines kind sehr mitgenommen. Mein verhältnis zu meiner mutter ist schlecht und ich habe sehr viele auseinandersetzungen, welche sehr verletzend sind. Dann habe ich vor zwei jahren die schule gewechselt und dann habe ich neue freunde gefunden und mich verliebt. Ich war plötzlich glücklich und alles gab einen sinn. Es war wine wundervolle zeit! Dann bin ich sogar mit meinem schwarm zusammengekommen. Ich war einfach soo glücklich. Ich hätte nie gedacht das jemand wie er jemand wie mich möchte! Und dann war er mein mittelpunkt und ich hatte endlich jemand der mich liebt! Auch während der bezihung hatte ich mehrere tief wo es mir ging wie vor der bezihung, aber wenigstens hatte ich ihn, das gab mir den nötigen halt. Nun vor 5 monate nach ein dreiviertel jahren bezihung machte er plötzlich schluss wegen kultur und weil er mich zu oft sah. Ich konnte es nicht verstehen und seir damals geht es mir noch schlechter als vor der bezihung. Ich weine fast jeden abend, möchte nur noch in meinem bett sein, alle menschen um mich herum nerven mich und ich bin mega gereizt. Ich kann mich seit der trennung nicht mehr auf die schule konzentrieren obwohl ich vorher sehr ehrgeizig war. Ich bin oft alleine und höre musik, das hilft den tag zu überstehen. Ich habe angefangen sehr viel sport zu machen und seit paar wochen kann ich fast nichts mehr essen. Ich fühle mich richtig eklig wenn ich was esse. Ich bin 165cm gross ud wiege 45 kg. Aber ich habe einfach gewisse stellen an denen ich zu dick bin. Die möchte ich wegbringen, damit ich endlich schön bin. Wengistens das. An manchen tagen gehts einigermassen. Aber an anderen weiss ich nicht mehr weiter, wo endet das alles? Welechen sinn hat das leben überhaupt noch? Keinen. An den wochenenden gehe ich immer in den ausgang betrinke mich, kiffe und rauche . Das benebelt für kurze zeit den schmerz und ich kann einwenig glücklich sein. Ich weiss viele denken die versinkt in selbstmitleid, aber ich kann nicht mehr. Es ist ja eigentlech ein zustand welcher schon seit jahren ist. Was soll ich tun? Ich getraue mich nicht mit einer freundin darüber zu sprechen, vielleicht übertreibe ich auch... Brauche ich hilfe? Ich möchte nicht ausgelacht werden. Sorry für langen text und dankee!
Hallo Michellema,

hört sich ja wirklich nicht schön an was du da schreibst. Mein Gefühl sagt mir, dass du alleine nicht mehr rauskommst. Du hast viele Sachen angesprochen, ich denke du hast viel zu verarbeiten. Das kann dir denke ich ein Forum nicht ausreichend bieten. Deshalb meine ich: Ja du brauchst Hilfe. Dafür brauchst du dich nicht schämen und wer dich auslacht hat ne hohle Birne. Wieso sollte man Menschen, die Probleme haben auslachen? Jeder hat seine Probleme.

Zu deinem Ex-Freund fällt mir leider nichts ein. Was sind das für Gründe? Raff ich echt nicht. Aber versuch Mut zu finden. Es gibt viele ganz liebe tolle Jungs, darunter auch sogar welche die richtig gut aussehen . (auch wenn sie sich immer verstecken ) Du findest bestimmt wieder jemanden. Kopf hoch!

Also...
Du hast mit deinem BMI von 16,5 starkes Untergewicht. Geh damit zum Arzt! Wir haben alle unsere Stellen wo wir nicht zufrieden sind. Aber das geht nicht! Mein BMI liegt immer so zwischen 18,5-20 und ich hab immer schon punk mit meinem Arzt. Bei dem was du so schreibst, hab ich echt Angst, dass du in die Magersucht rutscht.
Erzähl dem Arzt dann auch von deinen Problemen. Der kann dann abschätzen, ob du wirklich Hilfe benötigst und welche.

Ich wünschte, ich könnte dir besser helfen, aber über ein Forum ist das echt problematisch.

Liebe Grüße
Nadja
_________________
GUNKL: Wüstenreligionen, Wissen, Respekt und Kränkungen
http://www.lsvd.de
Humanistischer Pressedienst
Gegen religiöse Diskriminierung am Arbeitsplatz
Liebe Michellema,

bei einem BMI von 16,5 solltest Du Dir dringend Hilfe nehmen.
Unter 18 ist man Magersüchtig!
Und dann geht natürlich auch schnell die Energie aus.

Phasen, in denen wir nicht mehr Leben wollten, hatten wir sicherlich schon alle Mal. Ist ein verdammt schlechtes Gefühl. Was dann wirklich helfen kann, ist gebraucht zu werden, Freunde zu haben oder für andere da zu sein.

Das geht aber nicht mit einem ausgezehrten Körper!
Mach Dir doch keine Gedanken um die paar "Fettpolsterchen" die da noch sein mögen (was ich mir ehrlich gesagt bei Deinem BMI nicht mehr vorstellen kann), wenn Dich ein Junge nicht so will, wie Du eben bist, dann ist er es auch nicht Wert, Dich zu bekommen.

Liebe kommt und geht, man kann Menschen nun mal nie festhalten - hab ich auch schon schmerzhaft erfahren.
Aber am Schmerz wächst man auch - wenn man das zulässt.

Viel viel Glück und nun aber mal mit Deinem Arzt sprechen!
Du brauchst vor allem zwei Dinge: Selbstvertrauen und eine reichhaltigere Kost!
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Ich meine, du könntest ein Ballett-Modell sein mit deiner beschriebenen Figur! Ich glaube kaum, dass da noch Problemzonen da sein können
PapaLoooo hat folgendes geschrieben:
Aber am Schmerz wächst man auch - wenn man das zulässt.

Stimmt! Sehe ich auch so!
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!
Hallo Michellema, ich finde Du hast hier schon sehr gute Ratschläge bekommen und ich möchte Dir auch dringend raten Dir professionelle Hilfe zu holen.

Gerade habe ich mal wieder Nachrichten im Radio gehört und wenn ich mich so umschaue, haben die Menschen in der Welt und im Augenblick auch stark um mich herum große Sorgen und Probleme, mich eingeschlossen. Ich kann Dich gut verstehen und trotzdem denke ich, so mancher würde jubilieren und Freudentänze aufführen wäre ihm nicht mehr auferlegt als Dir.

Schau Dich um, vielleicht gibt es Menschen um Dich herum die Deine Hilfe dringend benötigen und denen es um ein vielfaches schlechter geht als Dir. Für andre da zu sein hilft uns auch dabei nicht nur immer an uns selbst zu denken und in unseren Problemen zu kreisen.

"...gehe eilends hin und bereite einem ...Bekümmerten, einem schuldigen oder unschuldig Leidenen eine Freude! Opfere dich, Deine Gabe, deine Zeit, deine Ruhe einem anderen, einem, dem mehr als dir auferlegt ist - und deine unglückliche Stimmung löst sich auf ...."

" Laßt eueren Blick weltumfassend sein, anstatt ihn auf euer Selbst zu beschränken."[/b] Bahai-Schriften


Ich wünsche Dir, dass Du glücklich bist.
Alles Liebe Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Hallo Michella,

Meine "Vorschreiber" haben dir schon gute Ratschläge erteilt, die du sicher zumindest mit in Betracht ziehen solltest.
Aber manchmal steckt man so tief in seinen Problemen, daß auch diese guten Ratschläge einen nicht richtig im innersten Kern erreichen.

Trotzdem noch ein paar Ratschläge. Wenn du fremde Hilfe nicht in Anspruch nehmen willst und du deinen Körper häßlich findest, versuche dir selbst klar zu machen, wo deine individuellen Stärken liegen. Das wird nicht sofort gelingen, aber ein Mix von unterschiedlichen Beschäftigungen kann da gute Unterstützung geben. Sport ist gut, aber kein übertriebener einseitiger Sport, Musik hören ist gut, aber sich auch mal in neue Musikrichtungen einhören. Laß die Schule nicht in Streß ausarten. Beziehungskummer kann jemand lange aus der Spur werfen, aber irgendwann stellt sich die Weiche wieder richtig, sonst hätten wir heute kaum noch Ehen.
Suche Räume oder Gelegenheiten auf, die dir gut tun. Das kann eine Kirche, eine Moschee, ein Spaziergang in der Natur, der Besuch eines Konzerts oder sogar ein Besuch im Altenheim sein. Da gibt es keine Regel. Das mußt
du (wenn du keine fremde Hilfe akzeptieren kannst) für dich selbst herausfinden.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Michellema hat folgendes geschrieben:
Ich bin 165cm gross ud wiege 45 kg. Aber ich habe einfach gewisse stellen an denen ich zu dick bin. ie möchte ich wegbringen, damit ich endlich schön bin.


Mit 45kg bei 165cm hast du keine Stellen an deinem Körper an denen zu dick bist, sondern bist Untergewichtig. Durch weiteren Gewichtsverlust wirst du nicht schöner, sondern nur kränker.

Ich möchte dich bitten hier umgehend einen Arzt aufzusuchen. Hier besteht ernsthafte Gefahr für deine physische und psychische Gesundheit.
Ich denke, es könnte dir mitunter auch helfen, dich mit dem Klarträumen auseinanderzusetzen, denn dann gewinnst du möglicherweise auch wieder etwas gesünderen Abstand zum Alltagsleben.
Hállo du.

ich kann dein ,Lebensgefühl, völlig nachempfinden, auch warum du nicht essen magst, bitte galube mir nur es hat nichts mit deinem aussehen zu tun welches dich plagt, sondern mit deinem Kummer.

Ich war als Kind bei meinem Vater auch leicht untergeiwchtig es gab sehr extreme Probleme und immer wenn es Stress gibt mag ich ungern essen, weil ich essen das mi schmeckt wie ne art belohnung empfinde, und ich mich eher bestrafen will wahrscheinlich, naja ich fühle mich ebend schlecht und suche das irgendwie in meinem Körper wiederzuspiegeln.

Inzwischen hab ich da keien Probleme mehr.

Aber weißt du ganz ehrlich diese Partnerliebe kann dich leieder nicht ebwahren vor der Realität selbst wenns noch ne Weile gut gegangen wäre, und es i9st sicher nich weil du häßlich bist, übrigens ich hab 1,65 mit knapp 53 - 55 kg seitdem ich etw 13 bin, aber essen kann ich wie blöde ich nehm end zu mein Körper ist an sich auch gut durchtrainiert.

Aber weißte selbst wenn du gut genug aussiehst die Typen wollen meist nich deine Seele sondern genug zum vögeln, traurig aber war ich habs durchlebt.

Ich kenn die Einsamkeit das allein sein gut, das GEfühl das man am liebsten nur noch röhnende Musik hätte die alles denken ausschaltet, tja das traurige ist einen echten Ratschlag kann ich dir nicht geben außer dem versuche deine Gefühle ohne erinnerungsstress nur die gefühle bewusst anzunehmen und ihnen zu erlauben das sie sein dürfen dann ist der schmerz nicht mehr so schlimm. und was ich dir anbieten kann wie wohl alle hier, weißt du nich wohin meld dich einfach gilt auch an alle andern ich mag vllt kein guter ratgeber sein aber ich mag menschen die die tziefe von gefühlen kennen, wenn jemand näheren kontakt zu mir wünscht smohneke@yahoo.de gerne da.