Drei Schnittstellen des Hirns:


Wissen, Erkenntnis, Verständnis - SEIN:

Die Erste Schnittstelle geht zum "Hauptspeicher" (Wahrnehmung der materiellen Welt über die Sinne) - das eigentliche Haupthirn mit seinen zwei Hälften für Logik und Emotion - eine Speicherkapazität für Wissen, und allgemeine, aktuelle Informationen. Dieses Hirn dient der VERARBEITUNG dieser Informationen. Ob auf der Basis von Logik, oder von Gefühl - Intuition. Der Speicher für das aktuelle WISSEN. (PC - Hauptspeicher Arbeitsspeicher).

Die zweite Schnittstelle geht zum Geist, welcher auch im Körper, aber FEINSTOFFLICHER ist. Zu vergleichen mit dem WASSER. Im PC zu vergleichen mit der Festplatte. Der Geist ist STREBEN, folgt der LOGIK, der Berechnung und Analyse, und dient der ERKENNTNIS. Der Geist Identifiziert sICH (Persönliche ICH - Vorstellung (Ego) mit dem Körper.

Die dritte Schnittstelle führt zur Seele, welche NICHT an den Körper gebunden ist. Zu vergleichen mit der LUFT, die alles durchdringt. Im PC zu vergleichen mit dem Internetzugang (EXTERN). Diese Seele ist die LIEBE - als Gegenpol zur Logik - aus der alle Gefühle und Emotionen hervorgehen. Wahre Liebe führt zu VERSTÄNDNIS.

Das HIRN des Menschen ist nicht mehr als der Hauptspeicher beim PC. Stirbt der Mensch, ist das gespeicherte Wissen (auswendig gelernte Theorien aus Büchern, BLIND geglaubtes aus Wissenschaft oder Religion, usw.) verloren. Genau so, wie beim PC alles im Hauptspeicher verloren geht, das nicht auf die Festplatte gespeichert wurde, wenn der PC ausgeschaltet wird.
Der GEIST des Menschen ist zu vergleichen mit der Festplatte im PC. Auf diese Festplatte wird alles gespeichert, was im Hauptspeicher erarbeitet und erstellt wurde. Diese Festplatte kann man von PC zu PC tragen, und an einen anderen PC anschließen oder einbauen. Dann kann man mit dem, was gespeichert war, weiter arbeiten. So ist es auch beim Menschen. Jede EIGENE ERKENNTNIS, die der Mensch SELBST aus dem Wissen gewinnt, geht in den Geist. Auch da hat der Mensch jederzeit Zugriff darauf, und beim Tod des Körpers, geht dieser INDIVIDUELLE Geist (die INDIVIDUELLE ERKENNTNIS des Menschen) NICHT verloren! Er nimmt diese Erkenntnisse MIT in den Neuen Körper, der durch IHN belebt wird. Der Mensch muß dann allerdings erst wieder ZUGRIFF bekommen, auf die Daten (Festplatte), welche aus früherem Leben - von ihm SELBST - abgespeichert wurden.
Die SEELE des Menschen ist zu vergleichen mit dem Internet. Die Seele ist mit ALLEM VERNETZT (Verbunden - EINS MIT ALLEM). Aus dem UNBEWUSSTEN, wirkt sie als Gefühle, Emotionen und Intuitionen. Der tatsächliche (bewusste) "ZUGRIFF" muß allerdings erst aus dem GEIST ERARBEITET werden.

Der Mensch muß in seinem Geist durch SELBST gewonnene ERKENNTNIS, in seinem Bewusstsein weit genug fortgeschritten sein, um diesen bewussten Zugriff zu erreichen. Bei dieser Bewusstwerdung, erhält der Mensch nach und nach immer mehr Zugriff auf die höchsten Erkenntnisse, welche ein Mensch gewinnen kann (Die göttlichen PRINZIPIEN). Auch diese Erkenntnisse, werden im GEIST des Menschen abgespeichert, und gehen beim körperlichen Tod NICHT verloren. Denn das ZIEL des Lebens ist es, im Geiste wieder zu dieser höchsten Erkenntnis zu kommen, damit der GEIST wieder EINS mit seiner SEELE werden kann.

Kurz:
Trockenes Wissen aus Büchern, wird im Hirn (PC - Arbeitsspeicher) abgelegt, und geht beim körperlichen Tot verloren!
Eigenständig gewonnene Erkenntnis, wird im Geist (PC - Festplatte) abgelegt, und bleibt beim körperlichen Tod erhalten.
Verständnis von den göttlichen Prinzipien, werden aus der Seele gewonnen (PC - Internetzugriff) und im Geist verarbeitet.
Die FALSCHE geistige Vorstellung von ICH BIN Person und Körper wird "gelöscht", und die NEUE geistige Vorstellung von ICH BIN EINS MIT ALLEM, kommt zum Entstehen.
Wenn das Verstandene, durch den Geist in den reinen Sein Zustand im Bewusstsein gebracht wurde, gibt es nichts mehr zu überlegen, denn alles ist ganz SELBSTVERSTÄNDLICH - eben - aus dem wahren SELBST verstanden. Der hat die Vollendung erreicht, und wird nicht wieder geboren.

Gäbe es nicht diesen LEBENDIGEN GEIST, dann gäbe es kein Leben, und keine Weiterentwicklung im materiellen Leben. Also auch keine Evolution, und keine Vollendung.

Mit freundlichen Grüßen
Demetrius Degen

In dem Bereich Gedankensplitter: http://www.demetrius-degen.de/gedanken/gedanken.htm ist noch mehr zu finden.
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Danke. Sehe ich auch so. Und die eigene Erkenntnis- warum ist die so schmerzhaft?
Glühwürmchen hat folgendes geschrieben:
Danke. Sehe ich auch so. Und die eigene Erkenntnis- warum ist die so schmerzhaft?

Wenn der Geist einen Körper belebt, BINDET er sICH (im Bewusstsein) daran.
Dummerweise LÖSST sich der Geist vom Körper fast nur durch Schmerz und Leid. (weil er sich um sICH (Person) sorgt, und nur für sICH kämpft und handelt.)
Darum gibt es in der materiellen Welt (Natur) NICHTS DAUERHAFTES! Sondern diese Polarisation von Freud und Leid, Glück und Unglück, usw. NUR diese „Mischung“ läßt den Geist reifen und wachsen.
So wie zum Wachstum der Pflanzen auch Sonne UND Regen gehört. Regen gibt Wachstum und Sonne läßt Blühen und Früchte Reifen. Aus Leid geht eigene Erkenntnis hervor, und die Freude läßt diese Erkenntnis zum Blühen und Reifen kommen, also Früchte (der Erkenntnis) hervorbringen.
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
MMhhmm.....kannst du dir vorstellen, dass es eine Erkenntnis über die Wahrheit der Entwicklung des Menschen gibt, von der du noch nichts weißt?
Ich denke, es gibt viele Erkenntnisse, die wir im Allgemeinen nicht ansatzweise wissen.
Glühwürmchen hat folgendes geschrieben:
MMhhmm.....kannst du dir vorstellen, dass es eine Erkenntnis über die Wahrheit der Entwicklung des Menschen gibt, von der du noch nichts weißt?

Es gibt nur eine Erkenntnis über die Entwicklung allen Daseins.
Kurz: Geist ist das Leben und Seele ist ein Prinzip.
Das, was Gott genannt wird, ist ein LEBENDIGES PRINZIP (Lebensprinzip).
Die materielle Natur (das ganze Universum) entspricht dem göttlichen Prinzip!
Der Geist BELEBT dieses Prinzip in der materiellen Natur.
Durch die Wahrnehmung des Geistes über den Körper (Sinne) entsteht eine geistige Vorstellung (Bewusstsein).
Durch Erfahrungswerte (Begehren und Angst – Zu- und Abneigung) aus dem Leben, verändert sich die Vorstellung. Die Vorstellung des Geistes wird von der Seele (entsprechend dem Prinzip) ERFÜLLT.
So bei den Pflanzen, den Tieren und den unbewussten Menschen.
Der Unbewusste läuft seinen Begehren hinterher und vor seinen Ängsten davon. Ein TRIEBWESEN. Der Geist UNTERLIEGT der materiellen Natur.

Der Weg der geistigen Entwicklung besteht also nur darin, seine Begehren für sICH und seine Ängste um sICH (PERSON) zu überwinden. Das ist dann dieser geistige Zustand, der in der Bibel als „TOD“ des Jesus (persönliche ICHVORSTELLUNG) symbolisch gezeigt wird. Bei Buddha das Erlöschen.

Weil der Geist LEER ist, kann alle Erkenntnis aus dem wahren Selbst einfließen. Der erkennt: ICH BIN EINS MIT ALLEM. Dieser Geist unterliegt NICHT MEHR der materiellen Natur, sondern HERRSCHT über die Natur.
Bei Jesus die Auferstehung, bei Buddha das Erwachen.
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Demetrius hat folgendes geschrieben:

Kurz:
Trockenes Wissen aus Büchern, wird im Hirn (PC - Arbeitsspeicher) abgelegt, und geht beim körperlichen Tot verloren!
Eigenständig gewonnene Erkenntnis, wird im Geist (PC - Festplatte) abgelegt, und bleibt beim körperlichen Tod erhalten.

Wenn die eigenständig gewonnene Erkenntnis aus Büchern kommt, was passiert dann?
Was können wir mit dieser Information anfangen, da wir sie in Schriftform (wie einem Buch) und nicht aus eigener gewonnen Erkenntnis erhalten haben?
Demetrius hat folgendes geschrieben:

Verständnis von den göttlichen Prinzipien, werden aus der Seele gewonnen (PC - Internetzugriff) und im Geist verarbeitet.

Die Information ist also bereits in der Seele gespeichert, wir konnten bisher aber nicht darauf zugreifen, weil wir nicht den richtigen Link hatten?

Demetrius hat folgendes geschrieben:

Die FALSCHE geistige Vorstellung von ICH BIN Person und Körper wird "gelöscht", und die NEUE geistige Vorstellung von ICH BIN EINS MIT ALLEM, kommt zum Entstehen.

Was bringt dieses Update?

Demetrius hat folgendes geschrieben:

Wenn das Verstandene, durch den Geist in den reinen Sein Zustand im Bewusstsein gebracht wurde, gibt es nichts mehr zu überlegen, denn alles ist ganz SELBSTVERSTÄNDLICH - eben - aus dem wahren SELBST verstanden. Der hat die Vollendung erreicht, und wird nicht wieder geboren.

Wozu diese Spirale?

Demetrius hat folgendes geschrieben:

Gäbe es nicht diesen LEBENDIGEN GEIST, dann gäbe es kein Leben, und keine Weiterentwicklung im materiellen Leben. Also auch keine Evolution, und keine Vollendung.

Warum würde es kein Leben geben? Gibt es Vollendung?
Hallo luschn,

Zitat:
Warum würde es kein Leben geben? Gibt es Vollendung?


Ja, wenn du tot bist. Dann gibt es zumindest keine Veränderung mehr.
Ansonsten gibt es "Vollendung" nur für Anhänger von metphysischen Inhalten.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Hallo luschn,

Zitat:
Warum würde es kein Leben geben? Gibt es Vollendung?


Ja, wenn du tot bist. Dann gibt es zumindest keine Veränderung mehr.

Aber nur wenn ich konserviert werde, ansonsten gibt es für meinen Körper sehr wohl noch Veränderungen
hallo luschn,

gggg, Kryostase!. Am besten am Nord- oder Südpol. Und hoffen, daß das Eis nicht schmilzt.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!