Dieter Nuhr führt keine Islamhetze!


Der Glaube ist keine Staatsangehörigkeit aber das war damals 1933 bei den Juden auch nicht so wichtig.

Also du (PapaLoooo) weißt ganz genau was solche Menschen mit Aussagen wie "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" erreichen wollen, größtenteils "nur" pure Angstmacherei und zu was Angst führt wissen wir alle.

Mir und wahrscheinlich auch Herr Topac geht es darum, was das ganze jetzt wieder in den Köpfen der Menschen auslöst.

Herr Nuhr macht zu einem Zeitpunkt Witze die ich für sehr unangebracht halte, da muss ich kein Muslim sein oder ähnliches um die Gefahr hinter sowas zu erkennen.
Ich weiß auch gar nicht warum das ständig auf den Humor reduziert wird, jeder von euch weiß doch was in Deutschland zur Zeit los ist, wie kann man da noch behaupten es würde sich schlicht nur um einen Depp handeln? Warum ständig vom Thema ablenken?
Hallo JimHa,
auf Humor reduzieren kann sehr viel Sinn machen. Es gibt Stammtischparolen und auf diese Weise kann durchaus brisantes Themenmaterial verarbeitet werden. Lachen kann befreiend wirken und Nuhr hat die "Deutschen" durchaus mitkritisiert (wenn man es raushören will).

Die Sache ist momentan wohl auch, dass Nuhr das "Recht" darauf aberkannt wird, da er kein Moslem ist!
Das hieße auch, dass nur noch Blondinen Blondinenwitze erzählen dürfen, oder?

Weil Nuhr den Koran als Grundlage nimmt 1933 rauskramen? Na vielleicht hat Nuhr jetzt eine Diskussion angestoßen, die förderlich sein kann. Ich kann nur das Polarisieren nicht verstehen. Nuhr hat uns auf ein Thema gestoßen und es schlägt riesen Wellen...

Glaube ist keine Staatsangehörigkeit richtig und trotzdem kommen in Facebook die Kommentare, dass Moslems, die sich angestoßen fühlen gehen sollen. Autschn
Man sollte miteinander reden - nicht mehr und nicht weniger. Die Nachrichten und Zeitungen sind ja auch nicht gerade schonend gegenüber dem Glauben - wieso sollten dann Comedians das nicht aufgreifen dürfen?
Beide, Medien und Komiker sollten sowas nicht fördern zumindest nicht in einer Zeit in der Kurden/Hooligans/Salafisten aufeinander losgehen.
JimHa hat folgendes geschrieben:
Beide, Medien und Komiker sollten sowas nicht fördern zumindest nicht in einer Zeit in der Kurden/Hooligans/Salafisten aufeinander losgehen.

und nein, es ist nicht die Sache das Herr Nuhr kein Muslim ist, zumindest nicht für mich. Es ist die Tatsache, dass er rechtsradikalen neuen Nährboden gibt und den Rest der Leute mehr so in eine Richtung drängt. Meiner Meinung nach, erkennt man das doch schon an euren Kommentaren. (Nein, ihr seid keine Nazis!) Man merkt einfach in welche Richtung ihr tendiert wenn es drauf ankommt.

Da hängt man sich dann an solchen Aussagen auf wie,

"Ja freie Meinungsäußerung, und nur der Islam ist natürlich so, nur der bekommt eine Sonderbehandlung."

Und Nein, ich will nicht die freie Meinungsäußerung unterdrücken oder ähnliches ich will lediglich darauf aufmerksam machen das solche Aussagen völlig am Thema vorbei gehen und gleichzeitig gewollt sind da es den Islam in eine gewisse Ecke stellt.

Und nein nicht weil Nuhr nur den Koran zitiert "kram" ich 1933 raus. Ich erwähne das, weil die Bevölkerung schon wieder radikalisiert wird, wenn du mir nicht glaubst kann ich dir ja noch ein paar nette Kommentare zeigen.

_________________
Wohl ist alles in der Natur Wechsel/vergänglich, aber hinter dem Wechselnden ruht etwas unsterbliches.

Johann Wolfgang von Goethe

Amatam adhigatam'', sagte der Buddha, "das Unsterbliche ist gefunden!"
Hallo JimHa,
mir ist regelkonformes Verhalten wichtig. In Deutschland haben wir freie Meinungsäußerung und denke mal darüber nach was passiert, wenn wir das unterdrücken würden. Meiner Meinung nach kämen wir sehr schnell und extrem zu Diskriminierungen.

So jetzt ist es tatsächlich so, dass ich als Deutsche und Frau mir Gedanken mache, ob ich Suren des Korans gegenüber einem männlichen Moslem in den Mund nehmen darf! Ich beschäftige mich gerade mit dem Koran, da ich viel zu wenig darüber weiß und leider fällt es mir etwas schwer ihn zu verstehen... Sorry, aber was ich so über gewisse Moslems mitbekommen habe, die deutsche Frauen geheiratet haben (aua!). Aber auch die muslimischen Frauen haben ihre Probleme... Religionen werden nun mal missbraucht und man sollte sich Gedanken dazu machen.

Nehmen wir nur mal das Beispiel der Karikaturen von 2005. Da gab es bereits riesen Probleme. Wenn ich Karikatur Jesus eingebe, so finde ich mehr Suchmaschinentreffer als bei Mohammed... Der Papst ist da etwas abgeschlagen, aber 148000 Treffer will ich nicht verheimlichen.
Wie kann es sein?
Der erste Treffer zu Chirsten und Nuhr war http://www.stern.de/kultur/tv/diete.....gegen-satire-2148557.html
Uiuiuiuiui die christliche Kirche klagt? Also wen das so ist, dann darf ein Moslem bitte auch diesen Weg gehen.

Prinzipiell denke ich, dass Humor immer wieder Menschen auf die Füße trampeln kann. Wir sollten einfach lernen über unsere Fehler zu lachen und den ein oder anderen beseitigen.

Vielleicht wäre es auch förderlich, wenn die Menschen nicht immer politisch korrekt sein müssen (wer schafft das schon zu 100%?). Meinungsaustausch ist wichtig und Comedy bricht Tabus - sonst würde man nicht lachen. Die kritisierte Show habe ich nicht gesehen, aber bei Nuhr über den Islam auf Youtube muss ich lachen - würde ich auch beim Christentum.

Zitat:
Beide, Medien und Komiker sollten sowas nicht fördern zumindest nicht in einer Zeit in der Kurden/Hooligans/Salafisten aufeinander losgehen.


Hmmm, was macht man idealtypischerweise zu solch einer Zeit? Waffen umverteilen, im Krieg mitmischen (wenn die Ressourcen stimmen!), die Schnauze halten und die Hände in den Schoß?
"Rechter" Nährboden ist überall verteilt. Allein schon die Abgrenzung/Identifikation "deutsch" ist eine Basis. Gemengt mit etwas Angst...

Der Fehler ist in meinen Augen, dass Nuhr kein Moslem oder der Anzeiger kein deutscher Christ ist Dann würde das nicht hochgekocht in unseren Medien.

Zitat:
Da hängt man sich dann an solchen Aussagen auf wie,

"so in eine Richtung drängt, erkennt man doch schon euren Kommentaren. (Nein, ihr seid keine Nazis!) Man merkt einfach in welche Richtung ihr tendiert wenn es drauf ankommt.

Ja freie Meinungsäußerung, und nur der Islam ist natürlich so, nur der bekommt eine Sonderbehandlung."


Wo in meinen Kommentaren siehst Du mich denn gedrängt in so eine Richtung? Ich bin blind oder habe da was zu kurz geschrieben?

Die Sonderbehandlung ist so ein Gerechtigkeitsding-Argument. Nö, die Kirche mag solchen Humor auch nicht und klagt
Die Leute würden sich ja auch nicht aufregen, wenn es in der Show keinen "wahren Kern" gebe. Würde man den bearbeiten, so wäre die Show ein alter Hut und nicht mehr lustig.

Es war 1973 im Karneval und ein Tabubruch:
http://www.youtube.com/watch?v=ZJRUDaw8DJE
Warum finden das Menschen lustig? Ich lache da auch und teile die Einstellung mancher trotzdem nicht. Scham empfinde ich da keine
Hallo Kisses

Ich sagte doch schon das ich nichts unterdrücken will. Deswegen, deinen ersten Abschnitt kann ich nicht wirklich verstehen.

1. Herr Nuhr kann doch so viel wie er will über den Islam reden auch kritische Aspekte kann er ansprechen, aber doch nicht sich in so einer Zeit auf so oberflächliche Art und Weise darüber lustig machen.

2. Über was beschwerst du dich hier? Darüber das die Muslime ihre Religion ernst nehmen oder die Christen nicht mehr?

3. Ist es nicht das selbe wenn man nur die Katholische Kirche beleidigt oder doch das Christentum an sich. Es gibt keine Instanz im Islam, jeder Muslime fühlt sich direkt angesprochen.

4. Es geht nicht darum politisch korrekt zu sein sondern darum keine Angst/Hass unter der Bevölkerung zu sähen.

5. "Hmmm, was macht man idealtypischerweise zu solch einer Zeit?"

Ich bin mir zwar unsicher was genau du damit meinst aber ich als Medien-Boss würde versuchen die Menschen in gut moderierten Talk-Shos zusammen zu bringen. In Ruhe gewisse Themen diskuteren und auch gleichzeitig aufklären. Das wäre der Job der Medien und auch der Komiker.

Du kennst sicherlich auch Volker Pispers oder Hagen Rether. Die können auch komisch sein und gleichzeitig aufklären ohne sich auf das Niveau von Herr Nuhr zu begeben. Ist ja nicht so als ob sowas nicht möglich wäre.

PS: Das Video was du ganz unten eingefügt hast, empfand ich früher auch als sehr lustig. Aber heute finde ich sowas einfach nur noch bedenklich.
JimHa hat folgendes geschrieben:
Hallo Kisses

Ich sagte doch schon das ich nichts unterdrücken will. Deswegen, deinen ersten Abschnitt kann ich nicht wirklich verstehen.

1. Herr Nuhr kann doch so viel, wie er will, über den Islam reden auch kritische Aspekte kann er ansprechen, aber doch nicht, sich in so einer Zeit, auf so oberflächliche Art und Weise darüber lustig machen.

2. Über was beschwerst du dich hier? Darüber das die Muslime ihre Religion ernst nehmen oder die Christen nicht mehr?

3. Ist es nicht automatisch das selbe, wenn man nur die Katholische Kirche beleidigt oder doch das ganze Christentum an sich. Es gibt keine Instanz im Islam, jeder Muslime fühlt sich direkt angesprochen.

4. Es geht nicht darum politisch korrekt zu sein sondern darum keine Angst/Hass unter der Bevölkerung zu sähen. Schon gar nicht in einer Zeit in der es wieder kritisch wird.

5. "Hmmm, was macht man idealtypischerweise zu solch einer Zeit?"

Ich bin mir zwar unsicher was genau du damit meinst aber ich als Medien-Boss würde versuchen die Menschen in gut moderierten Talk-Shos zusammen zu bringen. In Ruhe gewisse Themen diskuteren und auch gleichzeitig aufklären. Das wäre der Job der Medien und auch der Komiker.

Du kennst sicherlich auch Volker Pispers oder Hagen Rether. Die können auch komisch sein und gleichzeitig aufklären ohne sich auf das Niveau von Herr Nuhr zu begeben. Ist ja nicht so als ob sowas nicht möglich wäre.

PS: Das Video was du ganz unten eingefügt hast, empfand ich früher auch als sehr lustig. Aber heute finde ich sowas einfach nur noch bedenklich.

_________________
Wohl ist alles in der Natur Wechsel/vergänglich, aber hinter dem Wechselnden ruht etwas unsterbliches.

Johann Wolfgang von Goethe

Amatam adhigatam'', sagte der Buddha, "das Unsterbliche ist gefunden!"
Zu 1: Doch kann er... Solang bis es ihm richterlich untersagt wird oder er will und kann.

Zu 2: Warum darf ich nicht über Religionen lachen? Anderenfalls bitte ich auch um Verbannung von Frauen-, Homo- und Nationalitäten-Witzen.
Das was ich in Religionen zum Großteil sehe ist nun mal menschlich und nicht göttlich. Die Kirche klagt - wo lassen die Christen da zu locker?

Zu 3: Man kann nur beleidigen, wer sich beleidigen lässt. Also die Katholilken dürfen sich nicht angepieschert fühlen, wenn der Papst als "Instanz" beleidigt wird?
http://1.bp.blogspot.com/_VTb0S_3Jr.....600/kippenberger-frog.jpg Den Künstler sollten wir dann doch mal gemeinschaftlich "christlich" hängen, oder? (räusper und sorry für die Ironie, die so allmählich durchkommt).

Zu 4: Es geht nicht nur darum Ruhe zu bewahren, ja keinen Fehler machen zu wollen. Bei dem Punkt Angst sprichst Du wahres an. Hier hat die Comedy dann ihre Daseinsberechtigung, da sie kritisieren darf!
Wenn Nuhr das Lachen allein schon mit "ich sag besser nix, um keinen Ärger zu bekommen - man darf ja nix sagen" Lachen absahnt, dann ist die Angst zu groß. Er macht sie nicht, er greift sie auf und das aufgreifen schürt nicht...
Sagst Du etwas, so bist Du schnell rechts oder sagst Du nicht, dann bist Du ein Duckmäuser - so denken die Leute und auch gebildete.

Zu 5: Wird ja zum Teil gemacht und trotzdem sind die Verschwörungstheorien am kochen . Stell den tollsten Moslem hin und auch er kann den XY nicht erklären. Selbst wenn, dann ist der nicht maßgebend für uns. Ich stell mir gerade Mario Barth vor, wie er ernsthaft mit einer Frau diskutiert in seiner Show!
Na dann müsste man mal Nuhr ernsthaft und ausgiebig interviewen

Zum Video: Jo, bedenklich ist es und so wahr. Es bleibt drin und ist abrufbar. Das Lachen könnte man hier für peinliche Selbstkritik halten und als Erleichterung, um damit überhaupt umzugehen - unterdrückt wahr es ja schon ein paar Jährchen.

Mein Traum von dem was sollte man tun: Sich nicht mehr in (egozentrischen) Gruppen identifizieren. Menschen neigen nunmal dazu, dass sie sich über Andere erheben und voneinander abgrenzen. Das zu unterdrücken macht keinen Sinn.

Man sollte Nuhr (der steht nur symbolisch!) und Moslems vereinbart bekommen - jetzt halt das Gerichtsverfahren. Man erzähle mir auch nicht, dass die Gruppe Moslems alles tolle Vorbilder sind. In einem Witz sind Gruppen simpel effektiver.
JimHa hat folgendes geschrieben:
Also du (PapaLoooo) weißt ganz genau was solche Menschen mit Aussagen wie "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" erreichen wollen, größtenteils "nur" pure Angstmacherei und zu was Angst führt wissen wir alle.

Ich weiß nicht, was Du mir damit sagen willst.
Jeder Mensch möge seinen Glauben in Frieden leben -
überall auf der Welt.

JimHa hat folgendes geschrieben:
Mir und wahrscheinlich auch Herr Topac geht es darum, was das ganze jetzt wieder in den Köpfen der Menschen auslöst.

Was ist denn "jetzt" anders als vorher?

JimHa hat folgendes geschrieben:
Herr Nuhr macht zu einem Zeitpunkt Witze die ich für sehr unangebracht halte, da muss ich kein Muslim sein oder ähnliches um die Gefahr hinter sowas zu erkennen.

Wie z.B.?
Hast Du es überhaupt angeschaut?

JimHa hat folgendes geschrieben:
Ich weiß auch gar nicht warum das ständig auf den Humor reduziert wird, jeder von euch weiß doch was in Deutschland zur Zeit los ist, wie kann man da noch behaupten es würde sich schlicht nur um einen Depp handeln? Warum ständig vom Thema ablenken?

Was denn für ein "Depp"?
Und wer sagt das?
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Guten Tag,

Meiner Meinung nach gibt es zur Zeit keine andere Religion, die in ihren Aussagen so zweideutig ist und so oft tödlich ausgelegt wird, wie der Islam.

Das wird nicht besser, indem man diesen Fehlentwicklungen tolerant das Mäntelchen der Nächstenliebe umhängt.
Damit hat man sich selbst hier in Deutschland die Salafisten herangezüchtet und gleichzeitig eine brutale Gegenbewegung ausgelöst.

Die Anhänger eines toleranten und weltoffenen Islams haben zu lange nur zugeschaut und kaum gehandelt.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!