Kann mir wer weiterhelfen?


Danke für den link. Habe ich auch interessiert gelesen.

Habe mir früher auch mal ein fachwissenschaftlichen Wälzer über Schizophrenie zu Gemüte geführt, wegen meiner Nachbarin. Schon interessant das Ganze! Aber warum gibt es so viele, die sich für Jesus halten? Mein Schwiegervater hielt sich auch für Jesus.

Das mit Stigmatisierung ist wohl ein echtes Problem. Habe auch erfahren, dass Vergewaltigungsopfer weniger ernst genommen werden, da sie ja ein Knacks weg haben müssten.
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
hallo Liesel,

bei dir reiht sich eine Worthülse an die andere!

Erkläre mir bitte einmal, was du überhaupt unter Liebe, unbewußten Reaktionen und Bewußtsein verstehst.
Ich schätze, da wirst du hier bei vielen Foren-Teilnehmern mit Gegenargumentationen konfrontiert werden.

Pjotr Kala


Ich erkläre dir gar nichts. Wenn du bedürftig bist etwas erklärt zu bekommen dann erkläre es dir Selbst. Doch dazu bist du nicht in der Lage weil du unbewusst dir Selbst gegenüber stehst da dir unklar ist was du bist. Deswegen konfrontiere du dich mit dir Selbst. Liebe interessiert es nicht was du schätzt und was nicht. Und bedenke stets: So wie es in den Wald hinein ruft so schallt es zurück.
_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
Knusprig hat folgendes geschrieben:
Danke für den link. Habe ich auch interessiert gelesen.

Habe mir früher auch mal ein fachwissenschaftlichen Wälzer über Schizophrenie zu Gemüte geführt, wegen meiner Nachbarin. Schon interessant das Ganze! Aber warum gibt es so viele, die sich für Jesus halten? Mein Schwiegervater hielt sich auch für Jesus.



Statt irgendwelche pseudowissenschaftlichen Bücher zu studieren sollte hier jeder sich Selbst studieren. Weder das was angeblich Wissen erschafft, noch die Menschen können sehen was die Wahrheit der Wirklichkeit ist. So wird einfach alles was ihren Thesen widerspricht, und damit den festgelegten Normen, einfach als nicht Normal und damit als krank definiert. Dabei wird dann nicht bemerkt wie krank sie in Wirklichkeit Geistig sind.
_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
Knusprig hat folgendes geschrieben:
Aber warum gibt es so viele, die sich für Jesus halten? Mein Schwiegervater hielt sich auch für Jesus.


Ich selber habe noch niemanden kennengelernt, der sich für Jesus hält.
Aber meine erste Assoziation zu deiner Frage ist: Das was die meisten Menschen mit dem Gedanken an Jesus verbinden ist dass Leiden einen Sinn haben kann. Das wünschen wir uns wohl alle wenn wir leiden, es soll wenigstens nicht sinnlos sein.
ziraki hat folgendes geschrieben:
Knusprig hat folgendes geschrieben:
Aber warum gibt es so viele, die sich für Jesus halten? Mein Schwiegervater hielt sich auch für Jesus.


Ich selber habe noch niemanden kennengelernt, der sich für Jesus hält.
Aber meine erste Assoziation zu deiner Frage ist: Das was die meisten Menschen mit dem Gedanken an Jesus verbinden ist dass Leiden einen Sinn haben kann. Das wünschen wir uns wohl alle wenn wir leiden, es soll wenigstens nicht sinnlos sein.


Das Leiden ist ja auch nicht Sinnlos und jedes Mensch genannte Wesen ist Jesus, da alles in ihm enthalten ist was diese Welt betrifft.
_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
ziraki hat folgendes geschrieben:
Knusprig hat folgendes geschrieben:
Aber warum gibt es so viele, die sich für Jesus halten? Mein Schwiegervater hielt sich auch für Jesus.


Ich selber habe noch niemanden kennengelernt, der sich für Jesus hält.
Aber meine erste Assoziation zu deiner Frage ist: Das was die meisten Menschen mit dem Gedanken an Jesus verbinden ist dass Leiden einen Sinn haben kann. Das wünschen wir uns wohl alle wenn wir leiden, es soll wenigstens nicht sinnlos sein.


Von der Seite habe ich das noch nie betrachtet. Ich dachte mir immer, dass diese Menschen vielleicht unbewusst das Bedürfnis haben, etwas besonderes zu sein. Aber deine Sicht gefällt mir da wesentlich besser.
Ziraki hat folgendes geschrieben:
War Bahaullah mal in Isolationshaft? Ich kann mich gerade nur an Schilderungen erinnern, die von Mitgefangenen berichten.


Nein, er war nicht in Isolationshaft; bin nicht dazu gekommen, das zu korrigieren.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
liesel hat folgendes geschrieben:
Das Leiden ist ja auch nicht Sinnlos und jedes Mensch genannte Wesen ist Jesus, da alles in ihm enthalten ist was diese Welt betrifft.

Wenn man den Begriff oder Namen "Jesus" nicht nur auf den nazarethischen Zimmermann bezieht, sondern wirklich auf den Urheber des Lebens dieser Weltschöpfung, dann ist so definiert tatsächlich jedes Individuum da ein Teil Jesu und jedes Leiden auch das Leid Jesu.
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!