Von Jesus Christus geträumt


,ich habe heute Nacht von jesus Christus geträumt,er schaute mich an,aber dieser Blick so strafend,vorwurfsvoll,entäuscht,verärgernt, warnend,...keine Ahnung wie ich es beschreiben soll.Ich hatte solche Angst,bin sofort aufgeschreckt,habe meinem Mann den Bauch zerkratzt,ich konnte mich kaum mehr beruhigen.Was sollte das bedeuten.?
Muß dazu sagen,ich habe einen Schamanen kennen gelernt,der sich mit Rückführungen auskennt.er meinte gleich eine Rückführung zu machen wäre zu heftig.Ich sollte langsam einsteigen mit einer Traum,bezw.Zeitreise.Er würde mir eine senden.
Ist Gott nun mit mir böse,wollte er mich warnen.? Das erste Gebot Gottes lautet: "Ich bin der Herr, Dein Gott. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben." / "Du sollst an EINEN Gott glauben und IHN ALLEIN anbeten"
Ihr sollt euch nicht wenden zu den Geisterbeschwörern und Zeichendeutern und sollt sie nicht befragen, daß ihr nicht an ihnen unrein werdet; ich bin der HERR, euer Gott
Was meint Ihr dazu?
_________________
Gestern war ich klug, da wollte ich die Welt verändern.

Heute bin ich weise, deshalb verändere ich mich selbst!
Liebe Anja,

ich glaube, dass dieser Traum oder diese Vision nicht von Gott gekommen ist. Bilder, Impulse und Eingebungen, die von Gott kommen hinterlassen keine beängstigenden und verwirrenden Gefühle, die dich in Richtung Okkultismus, Wahrsagerei, Schamanismus und ähnliche gefährliche Irrwege führen.
Ich würde mich daher an deiner Stelle ganz vertrauensvoll an Gott wenden im Gebet. Er antwortet auf ganz Andere Weise als du dir das vorstellst. Sehr selten sind es "mächtige Bilder", die da kommen. Es ist eher ein Gefühl der sanften Leitung, ein gewisses Getragensein.

Hier eine Anregung, wie du dein Gebetsleben gestalten könntest:

http://www.peterdyckhoff.de/buch32.html

Die heilige große Theresa von Avila ist eine sehr hilfreiche Heilige für dein Thema. Sie hatte viele Bilder und Visionen, unter Anderem eben auch Trugbilder, die nicht von Gott kamen. Sie erlangte im Laufe ihres Lebens den Geist der Unterscheidung. Sie konnte genau erkennen, wann eine Vision, Eingebung von Gott geschenkt ist oder eben vom Bösen herrührt. In ihrem Hauptwerk "Das Buch meines Lebens" geht sie sehr detailliert auf diese Dinge ein. Es ist hier gratis downloadbar:

http://www.ocd-karmel.net/Spirit/TvA/Das_Buch_meines_Lebens.pdf
Zum Glück habe ich keine solche Alpträume...
Sag mal bist du sehr religiös ?
Wenn ja dürfte dieser enttäuschte Jesus nur Ausdruck deiner eigenen Schuldgefühle sein, die dadurch erzeugt wurden, dass du eben dabei bist dich mit Dingen einzulassen, die von der Kirche nicht gern gesehen werden. Eben diese sogenannte Rückführung und der Schamane.
@ Knusprig Was heißt sehr religiös? Bin zwar katolisch,aber an das was die Kirche einen Lehrt glaube ich nicht wirklich.Ich glaube an eine höhere Macht( ich nenne sie Gott) ,die mich beschützt,die für mich da ist und mir den Weg weißt.Ich bete täglich und bin froh das ich mit Gott in Verbindung bin.Er gibt mir Kraft,Mut, Hoffnung. Das erste Gebot sowie die anderen Gebote kannte ich gar nicht.Darauf bin ich erst gestoßen als ich mich über diesen Traum informiert habe.Denke alles was mit Gott zu tun hat, straft nicht, oder ist auch nicht böse auf uns. , Gott ist für mich die All-Liebe, nicht mehr und nicht weniger, wir sind allesamt Seelen hier auf Erden, die ihre Erfahrungen sammeln wollen. Abe r es war so real,warum Jesus Christus und warum schaute er mich so böse an?
AnjaS. hat folgendes geschrieben:
@ Knusprig Was heißt sehr religiös? Bin zwar katolisch,aber an das was die Kirche einen Lehrt glaube ich nicht wirklich.Ich glaube an eine höhere Macht( ich nenne sie Gott) ,die mich beschützt,die für mich da ist und mir den Weg weißt.Ich bete täglich und bin froh das ich mit Gott in Verbindung bin.Er gibt mir Kraft,Mut, Hoffnung. Das erste Gebot sowie die anderen Gebote kannte ich gar nicht.Darauf bin ich erst gestoßen als ich mich über diesen Traum informiert habe.Denke alles was mit Gott zu tun hat, straft nicht, oder ist auch nicht böse auf uns. , Gott ist für mich die All-Liebe, nicht mehr und nicht weniger, wir sind allesamt Seelen hier auf Erden, die ihre Erfahrungen sammeln wollen. Abe r es war so real,warum Jesus Christus und warum schaute er mich so böse an?


Naja, so wie ich das verstehe hast du dich durch diese schockierende Erfahrung genötigt gesehen, dich in deinen eigenen Glauben zu vertiefen. Vielleicht war das der tiefere Sinn und auch ein bisschen innere Sehnsucht in dir selbst, die sich dadurch ausdruck verliehen hat.

Ich würde aber trotzdem keinen Grund sehen, vor einem Traum Angst zu haben, sich gestraft zu fühlen oder anderweitig negative Gefühle zu entwickeln. Wie du schon sagst, Gott will für uns da sein und und behüten, nicht verunsichern
_________________
"Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da." Sophokles: Antigone, Vers 523
AnjaS. hat folgendes geschrieben:
@ Knusprig Was heißt sehr religiös? Bin zwar katolisch,aber an das was die Kirche einen Lehrt glaube ich nicht wirklich.Ich glaube an eine höhere Macht( ich nenne sie Gott) ,die mich beschützt,die für mich da ist und mir den Weg weißt.Ich bete täglich und bin froh das ich mit Gott in Verbindung bin.Er gibt mir Kraft,Mut, Hoffnung. Das erste Gebot sowie die anderen Gebote kannte ich gar nicht.Darauf bin ich erst gestoßen als ich mich über diesen Traum informiert habe.Denke alles was mit Gott zu tun hat, straft nicht, oder ist auch nicht böse auf uns. , Gott ist für mich die All-Liebe, nicht mehr und nicht weniger, wir sind allesamt Seelen hier auf Erden, die ihre Erfahrungen sammeln wollen. Abe r es war so real,warum Jesus Christus und warum schaute er mich so böse an?


Deine/Eure Einstellung zu Gott gefällt mir. Sehe ich ähnlich wie ihr. Aber könnt ja dennoch sein, dass da etwas religiöses in deinem Unterbewusstsein schlummert, was sich angegriffen fühlte. Aber das kannst nur du selber rausfinden. Einen Traum deuten zu wollen ist eine spannende Aufgabe die sicher viel Mühe verlangt, sich mit sich selbst auseinander zu setzen.

Aber ansonsten lass dich von dem Traum erstmal nicht kirre machen. Wenn er unglaublich wichtig für dich sein sollte, kommt er sicher wieder.


Ich habe mal geträumt, dass ich in einer Grabkammer war. Da standen zwei Särge und an der Wand ein Flachbildfernseher samt Playstation 2. Auf einmal war ich draußen und stand an einem Zaun, an einer Pflastersteinstraße, und sah eine Mönchsprozession. War mir irgendwie unheimlich. Ich habe mich dann zurückgelehnt, auf Gott vertraut und bin gen Himmel geschwebt

Keine Ahnung was das zu bedeuten hatte...
habe eine Seite gefunden die heißt zeuge der Wahrheit,von Katholiken und evangelischen Gläubigen.Was darin steht ,verwirrt mich total und kann das alles nicht glauben.Z.B schreiben die über Schamanismus,Reiki,Ayurveda,Energiearbeit,Quantenheilung,Yoga.......... Esoterische und christliche Heilslehre sind unvereinbar.

Die Irrlehre von der "kosmischen Energie", die alles durchflute, tritt an gegen den dreieinigen persönlichen GOTT; die Irrlehre von der Wiederverkörperung gegen Auferstehung und Gericht; die "Selbsterlösungslehre" gegen die Erlösung durch JESUS CHRISTUS; die Selbstvergöttlichung gegen die Geschöpflichkeit des Menschen und seine Abhängigkeit von GOTT, seinem Schöpfer; die ethnische Verantwortung vor dem "kosmischen Gesetz" gegen die verbindliche Weisung der göttlichen Gebote; das "Abtragen von Karma" gegen Reue, Buße und Vergebung durch GOTT.

Der von Esoterikern verkündete "Jesus Christus" ist nicht der Sohn GOTTES, sondern ein falscher Messias, ein "universaler Christus", "die größte, je auf diesem Planeten inkarnierte Seele", "Sonnengeist" oder ein anderer Name für "Heil-Energie".

So geraten Hilfesuchende in Gefahr, wenn sie sich an esoterisch ausgerichtete Heiler, Heilpraktiker, Psychologen, Psychotherapeuten, sog. "Naturärzte" und Schulmediziner anvertrauen.
Was meint Ihr ? Mit meinem Glauben hat das nichts zu Tun. Ist es nicht so das jeder Mensch seinen eigenen Glauben haben sollte/ darf.Ich denke Gott hat uns viele Dinge geschenkt, die wir bewusst machen und anwenden dürfen, unter anderem: Unbegrenzte Schöpferkraft, unendliche Liebesfähigkeit und die Freiheit der Wahl.
was hast du denn erwartet? Natürlich hat die Kirche den Anspruch die alleinige Wahrheit zu besitzen, wie viele andere Menschen auch, die ein Glaubenssystem haben.

Ich finde besonders gut, dass sie einen Angst machen wollen. Als würde was schlimmes passieren, wenn man Yoga macht. Na gut, vielleicht wenn ein Krebskranker zu nem alternativen Heilpraktiker geht, aber das gehört nicht zum Thema.