Andere herabsetzen


Kisses hat folgendes geschrieben:
Mir kamen beim Erwachen noch ein paar Gedanken.
{...} Aber meine Erfahrung wäre, das Frauen mehr lästern


Ja, diese scheinbar unsterblichen, altbackenen Rollenindoktrinierungen pokern natürlich heftig mit.

Natürlich wäre zum Thema Auswirkungen[das Herabsetzen; oftmals mit Bereitschaft zu mehr], selbst wenn Mädchen und Jungs zu diesem Thema und Aspekt gleichartig verlangt sind, die auffällig unterschiedlichen Hormonspiegel welche sich in etwas späteren Jahren einstellen als Faktor zu nennen. Auch im Internet lassen gute Quellen sich finden dass Jungs über ihre Psyche anders reagieren(anders verarbeiten) als Mädchen. Mädchen haben einen gegenüber den Jungs signifikant größeren Hang zu Essstörungen, Angststörungen introversive Störungen, Depressionen, Zwänge oder/und selbstverletzendes Verhalten wie Ritzen.

Mädchen tragen ihre Konflikte eher nach innen aus.

Zu nennen sei hier auch Evolution selbst wenn sich zeigt dass diese relativ anerkannte Theorie nur die halbe Miete ist. Auch hier sind ganz neue Erkenntnisse vorhanden. Diese Erkenntnisse stellen sich nicht gegen die Evolutionstheorie sondern zeigen das die bisherigen Erkenntnisse nur eine Form oder Umwerk des Ganzen darstellen.

Vereinfacht: Trotz des Umstandes dass das weibliche eine erheblich besseren und größten Satz Chromosomen besitzt ist das männliche, wie auch häufig in der Natur anzutreffen , zumindest physisch stärker im Falle dies Erforderlich sei. Die Natur(es;gott) hat hier dem männlichen Part der Menschheit eine höhere Sensibilität in Sachen Schmerzen/Geschnisse zugedacht. Sie (das männliche Wesen) werden damit meist{überzahl} in vorangelegt höherer Bereitschaft zu Agilität und Wehrhaftigkeit konditioniert/geweckt. Es wird seine Gruppe damit besser vor Gefahren etlicher Dispositionen schützen können{damals}. So etwas strahlt, ohne das die nächste Generation damit in Kontakt kommen muss, auf sie aus. Sie ist unter gleichen Voraussehungen wie die Vorgängergeneration damit besser ausgestattet, hier zu Thema gefährliches Umfeld.

Auch weis man das physische Schmerzen im Gehirn an der gleichen Stelle Verarbeitung finden wie psychische Schmerzen. Es laufen nun bei psychischen Stress die gleichen Muster wie vor Äonen ab. Gibt es nun heute nichts wo das männliche seine Power loswerden kann so suchen sich die Veranlagungen ihren Kanal. Aus diesen Grunde wäre es Ratsam nach jeder Lerneinheit in Schulen körperliche Bewegung mit Anleitung ablaufen zu lassen. Zu dem "wie" sind viele Möglichkeiten denkbar.

Anzumerken sei dass bei beiden Geschlechtern es natürlich auch Grenzgänger gibt und man nicht pauschalisieren kann. Hier spielt dann wieder diese künstliche Rollenprägung{zu unsinnigen Themen welche beide geschlechter heute recht gleich gut erfüllen können}, wie Du anführtest Kisses, sehr mit ein. Bei transsexuellen Personen wird der "Aspekt" sich die Wage halten, lassen wir den individuellen Hormonspiegel {Thema Auswirkungen} mal außen vor.

Ähm, Frauen lästern mehr? Hmm mag sein, vielleicht gibt es ja auch junge Männer welche hoffen dass Frauen über sie lästern mögen