Leben nach dem Tot gibt es nicht!


Na ich hoffe doch sehr, dass der Mensch diesbezüglich lernfähig ist. Als Mensch habe ich nämlich ein inhärentes Interesse am Fortbestehen der Menschheit.
Wenn ihr schon mal dran seit...
Glaube ich nicht, dass die Menschheit die nächsten - sind wir mal sehr großzügig - 200 Jahre überleben wird, wenn wir so weiter machen...
_________________
„Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht.“

George Bernard Shaw
Gralsbote hat folgendes geschrieben:
Wenn ihr schon mal dran seit...
Glaube ich nicht, dass die Menschheit die nächsten - sind wir mal sehr großzügig - 200 Jahre überleben wird, wenn wir so weiter machen...


Mir fallen nur zwei Dinge ein, die wirklich die gesamte Menschheit auslöschen würden:

1) eine kosmische Katastrophe
2) ein umfassender Atomkrieg

Alles andere könnte zwar sehr schlimm für sehr viele Menschen werden, aber nicht die Menschheit als solches auslöschen.
Sehe ich wie Tobias: Die Menschheit bekommt es sicher gebacken sich zu dezimieren, aber nicht sich komplett auszulöschen. Aber in jeder Zeit gab es Apokalyptosbonbons die das Ende vorausgeschaut haben, fälschlicherweise.
Knusprig hat folgendes geschrieben:
Aber in jeder Zeit gab es Apokalyptosbonbons die das Ende vorausgeschaut haben, fälschlicherweise.
Ich denke, den genauen Termin des absoluten Unterganges dieser Realitätsebene kennt weit und breit niemand.
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Knusprig hat folgendes geschrieben:
Aber in jeder Zeit gab es Apokalyptosbonbons die das Ende vorausgeschaut haben, fälschlicherweise.
Ich denke, den genauen Termin des absoluten Unterganges dieser Realitätsebene kennt weit und breit niemand.


Jo, und wenn es einen gebe, würde er bestimmt nicht mit einem "Das-Ende-ist-nah!"-Pappschild durch die Gegend laufen, sondern mal gediegen einen drauf machen