Eucharistie im röm. Katholischen Glauben


Hallo, Zustimmung, alles nur Einbildung, ausgedacht und Erzählungen.
Einer braucht die durch Priesterzeremonie konsekrierten Kekse um optimistisch weniger bedrückt zu sein, andere Zuckerkügelchen mit nix bei Gesundheitsfragen.

Andere haben den Optimismus auch so, bisher lief das Leben recht gut, die Wahrscheinlichkeit spricht dafür daß es so bleibt. Warum sich ängstigen, warum für Zeremonien samt der Zeremonienmeister Zeit, Arbeit und Geld aufwenden. Vor allem nicht für Prediger die dauernd von drohenden und kommenten Katastrophe labern, z.B. die Zeugen Jehovas mit ihrer eingepeitschten Weltuntergangsangst und dafür 10% vom Brutto noch bezahlen, freiwillig!

Dnke nein.
Templer zum Beispiel kennen all das nicht, was du anführst. Und der Jahresbeitrag beträgt gerade mal 20 Euro (in Worten: zwanzig).
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Ich denke grundsätzlich, dass zumindest nach außen hin relativ oft von gewissen religiösen Konfessionen eher nebensächliche Aspekte zu sehr in den Vordergrund treten. So auch beim sogenannten Sahaja Yoga, wie ich recherchiert habe. Dort heißt es unter Anderem folgend: "Selbstverwirklichung (auch Realisation) kann laut Sahaja Yoga schon allein durch betrachten eines Fotos von Nirmala Devi und durch den Wunsch nach Selbstverwirklichung erlangt werden.[12] Von ihr, aber auch von ihrem Foto, soll permanent ein Fluss positiver, kühler Vibrationen (feinstoffliche Energie) ausgehen".
Ich sehe das zum Beispiel genauso als einen Placebo-Effekt an, wie wenn jemand zum Beispiel in einer römisch-katholisch konsekrierten Oblade mehr Kraft verspürt als in einer ungeweihten Hostie, wie es zum Beispiel in der lutherisch-evangelischen Kirche der Fall ist, dass man eine Solche ausgeteilt bekommt.


Lieber Peter!

Wenn Menschen balanciert und ausgeglichen sind, und der reine Wunsch nach Selbstverwirklichung vorhanden ist, dann geschieht das Erweckern der Kundalini schon allein beim Betrachten des Bildes von Shri Mataji Nirmala Devi. Was die Vibrationen selber betrifft, so merkt man den Unterschied vor allem dann, wenn man bereits in Meditation gewesen ist, und zwar einmal ohne vor ihrem Bildnis zu sitzen und ein anderes Mal vor ihrem Bildnis zu sitzen, was auch ich selbst erfahren habe.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Aber ein Foto ist doch nur eine abgelichtete optische Kopie und nicht direkt beseelt.
Minou hat folgendes geschrieben:
Mara-Devi hat folgendes geschrieben:
Liebe Minou,
was verstehst du genauer unter "höhere Seinsweise"?

Die Seinsweise, die Jesus angeblich nach der Auferstehung hatte bzw. nach seiner Himmelfahrt, liebe Mara. Ich denke, dorthin will er uns alle ziehen.

Liebe Minou, mich hatte der Zusatz "höhere" stutzig gemacht und nun auch die zeitliche Einordnung nach der Auferstehung bzw. Himmelfahrt deckt sich wohl nicht damit, was ich unter "erlöstes Leben" verstehe.
Wohin Jesus uns nach meinem Verständnis ziehen kann und will, ist die Losgelöstheit von allem Vergänglichen und vom Tod, deshalb heißt es nicht nur: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt" sondern darüber hinaus: "und jeder, der lebt und an mich glaubt, wird auf ewig nicht sterben" (Joh. 11,25 u. 26).
Wir können im Hier und Jetzt, wenn wir uns ganz auf Jesus eingelassen haben, in eine andere Dimension eintreten, die losgelöst ist von allem Vergänglichen und nach dem Tod (in Raum und Zeit) weiter besteht.
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Aber ein Foto ist doch nur eine abgelichtete optische Kopie und nicht direkt beseelt.


Lieber Peter!

Mona Lisa ist doch nicht wirklich das, was man sich heute unter einer Traumfrau vorstellt. Und doch ist es eines der begehrtesten, wenn nicht das begehrteste Gemälde der Welt. Der Grund ist darin zu sehen, dass Michel Angelo eine von Geburt auf realisierte Seele gewesen ist, und all sein Herzblut in dieses Werk hineingesteckt hat.

So ähnlich verhält es sich mit einem Foto von Shri Mataji Nirmala Dev.! Ihr ganzes Wesen, das reine Liebe von Geburt an gewesen ist, kommt dabei zum Ausdruck, weswegen alle ihre Fotos göttliche Vibrationen ausstrahlen.

Alles Liebe

Erich.
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:

Ich sehe das zum Beispiel genauso als einen Placebo-Effekt an, wie wenn jemand zum Beispiel in einer römisch-katholisch konsekrierten Oblade mehr Kraft verspürt als in einer ungeweihten Hostie, wie es zum Beispiel in der lutherisch-evangelischen Kirche der Fall ist, dass man eine Solche ausgeteilt bekommt.

Lieber Peter,
ich habe sowohl bei katholischen Eucharistiefeiern mit geweihter Hostie als auch bei einfachen evangelischen Brot-Abendmahlsfeiern sehr feinstoffliche und kraftspendende Erlebnisse gehabt. Es kann sich bei meinen Erfahrungen nicht um Placebo-Effekte handeln, da ich keinerlei Erwartungen diesbezüglich hatte und mir von niemandem entsprechendes vorher suggeriert worden war. Was allerdings allen so verschiedenen Abendmahlsfeiern vorausging, war ein charismatischer Lob-und Dankgottesdienst.
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Ja, aber du hast bei ungeweihten Hostien genau dasselbe erlebt wie bei priesterlich geweihtem Teig. Der Placebo.Effekt mag zum Beispiel der sein, wenn jemand die römisch-priesterliche Weihe als etwas unbedingt Entscheidendes ansieht.
Genau, so ist es.
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Hallo,
der Placeboeffekt wird auch dann deutlich wenn jemand die scheinbar formal korrekte Euchcharistie empfing udn damit sich glücklich voerrerst fühlt, später entsetzt wäre zu erfahren es war eine Inzenierung ohne geweihten Priester, nur geschauspielet , also r-k-mäßihg betrachtet ungültig.