Wie ist Gott?


Die Frage ist eine sehr wichtige - vor Allem dann, wenn eine Religion davon ausgeht, dass Gott mit uns in Beziehung treten will und unser Leben von ihm kommt, von ihm gehalten wird und auch zu ihm zurückkehrt.
Unter diesen Prämissen, von denen die meisten monotheistischen Religionen ausgehen, ist von der Frage "Wie ist Gott?" letzlich auch abhängig wie wir als Menschen sein sollten.

Ich verlinke als "Teaser" und Anregung zum Thema auf eine interessante Diskussion zwischen Prof. Karl Wallner (Zisterziensermönch und katholischer Theologe) und Prof. Ednan Aslan (islamischer Theologe) eben über die einschlägige Frage des Threads - "Wie ist Gott?"

https://www.missio.at/fileadmin/med.....m_Gespraech_aw_3-1204.pdf
Eine Sache um die sich immer wieder alles dreht ist eigentlich das Wort "Liebe".

Es gibt wohl kaum einen Menschen der nicht den Satz unterschreiben würde: "Die Liebe zählt!". Da beginnt eigentlich das Wesentliche. Insofern ist vielleicht ein Schlüsselsatz von Prof. Wallner:

"Liebe ist zunächst nur ein Wort. Damit sie nicht ein Wort bleibt, muss man sie mit Inhalt füllen."

Und ich glaube da könnten wir auch in der Diskussion ansetzen. Was ist Liebe? Woran lesen wir sie ab bzw. messen sie? Kann es eine Definition dafür geben?

Ich würde mich freuen ein paar Gedanken darüber mit euch zu teilen.
Lieber Burkl,

Wie wir alle wissen ist Liebe ein Gefühl. Liebe kann man nicht sehen, wiegen, schmecken ... usw.
Obgleich man Liebe 'sehen' kann wenn jemand was mit Liebe macht, z. Bspl. ein leckeres Gericht, wie eine Himbeersahnetorte ... dann kann man es auch 'schmecken' .
Da Liebe ein ganz starkes Gefühl ist ist 'Mitgefühl' ein Ausdruck von Liebe. Mitgefühl ist unwahrscheinlich wichtig, dadurch kann viel "verletzendes" vermieden werden. Leider ist das in unserer schnelllebigen Zeit oft gar nicht so einfach, es muß ja immer alles so schnell gehen - an der Kasse, auf der Straße, beim einsteigen in der U-Bahn (um nur einige Beispiele zu nennen).
Wenn man "Mitgefühl" mit seiner Umwelt hat - ob Mensch, Tier, Natur - wird man sich umsichtiger und vorsichtiger verhalten.
Das ist ein guter Beitrag um die göttliche Liebe auch weiter zugeben


Lieben Gruß
Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Liebe Rosenrot,
ich glaube auch, dass Liebe sich gerade in den scheinbaren Kleinigkeiten des Alltags bewähren muss. Jede Gelegenheit einem anderen Menschen das Leben ein wenig leichter und heller zu machen ist ein weiterer Mosaikstein in unserem Lebensbild. Überlege einmal wieviel am Ende eine Summe aus lauter kleinen "Liebessteinchen" ausmacht... Ein beeindruckender Schatz!
@ Rosenrot / Burkl

Und doch ist es manchmal so, dass eine liebevolle Zuwendung nicht immer als solche erkannt und gewürdigt wird. Manchmal kann das auch eine Notlüge sein oder eine vorgetragene Kritik. Mit dem Einfühlungsvermögen ist das auch so eine Sache. Denn ob man darin "erfolgreich" ist, hängt nicht allein vom Sender ab. Auch der Empfänger sollte seine Sensorik entsprechend justieren.

Nicht umsonst heißt es ja, Liebende sind gut aufeinander eingestimmt. (Wenn sie miteinander harmonieren)

Und gleiches trifft wohl auch zu, wenn es darum geht, Gottes Liebe zu erkennen. Jeder Mensch kann dies auf seine Weise erfahren. Wenn er danach sucht.
_________________
Nur dem Glühwürmchen ist es immer hell genug
Marcolo8 hat folgendes geschrieben:

Und gleiches trifft wohl auch zu, wenn es darum geht, Gottes Liebe zu erkennen. Jeder Mensch kann dies auf seine Weise erfahren. Wenn er danach sucht.


Ja - und wir würdest du Gottes Liebe für dich erkennen? Oder wann fühlst du dich besonders von Gott geliebt?

Was ist Liebe überhaupt? Könnte man es irgendwie "festmachen"?
Hallo Burkl,

ich würde Gottes Liebe zum Beispiel daran erkennen, wenn er mir in schwierigen Situationen die Kraft und Fähigkeit gibt, aus einer verzwickten Lebenslage herauszufinden. Wenn dann Dinge passieren, die mit "Zufall" schwer erklärbar sind. Aber dieser Hilfe ging immer eine geistige Versenkung voraus (du würdest es wohl Gebet nennen).

Zitat:
Was ist Liebe überhaupt? Könnte man es irgendwie "festmachen"?


Zunächst kennzeichnet Liebe jegliche in guter Absicht begangenen Zuwendungen, ohne dabei den Anspruch oder die Erwartung einer Gegenleistung zu hegen. Die Quelle menschlicher Liebe entspringt aus dem Herzen und dieses wiederum ist gleichzeitig Resonanzkörper göttlicher Liebe. So sind wir im Herzen mit Gott und den harmonischen Kräften des Universums verbunden.

Nur haben leider manche Menschen die Fähigkeit zu lieben verloren.
_________________
Nur dem Glühwürmchen ist es immer hell genug
Lieber Marcolo,

schöne Gedanken, die du da hast. Mich würden diese "harmonischen Kräfte des Universums", von denen du sprichst, noch näher interessieren. In welchem Verhältnis stehen sie deines Glaubens nach zur göttlichen Liebe? Sind sie ihr Ursprung?
Lieber Burkl,

die harmonischen Kräfte (Energiemuster) wirken sowohl auf der materiellen als auch nichtmateriellen Ebene. Geometrisch entsprechen sie bsw. den 5 Platonischen Körpern, der Fibonacci-Folge und dem daraus abgeleiteten Goldenen Schnitt. All dies findet man in Molekülketten, Wasserclustern, Zell- und Körperstrukturen gesunder Lebewesen. Auch die akustische Umsetzung dieser Fibonacci basierten Harmonie lässt uns erahnen, wie Liebe klingt. Nur ein kleines Beispiel dazu: http://www.youtube.com/watch?v=1V1y.....B32B5CC07B50&index=10 (leider in nur mäßiger Tonqualität)

Nach allem, was ich so darüber erfahren habe, hat auch jeder Stern, jede Galaxie sowie das Universum an sich einen besonderen Klang und zusammen ergibt das eine harmonische Melodie. Disharmonien treten immer nur da auf, wo zerstörerische* Kräfte walten.

Die harmonischen Kräfte des Universums sind meiner Überzeugung nach gespiegelte Ausdrucksformen göttlicher Liebe. Und je mehr wir mit ihnen in Resonanz gehen, desto näher sind wir einer heilen Welt (daher das Wort heilig) ... und somit Gott.

* zerstörerisch im Sinne von unnötiges Leid hervorrufend

LG
_________________
Nur dem Glühwürmchen ist es immer hell genug
Das ist echt ein schönes Musikstück in G-Dur in dem Link!

Forum -> Gott