Zweifle an meiner Intelligenz gibts es Tests


Hallo ich zweifle an meiner Intelligenz bin mittlerweile 30 Jahre alt
gibt es da Test ob man intelligent genug ist
meiner meinung nach fühle ich mich nicht intelligent genug
ich habe bis jetzt keine Ausbildung fertig
und glaube auch das meine Aufnahmefähigkeit beim lernen
zu schwach ist um aus meinen leben was draus machen zu können
mir fällt auch auf das ich Sachen nicht so schnell verstehe wie andere
gibt es da Test um das heraus zu finden.
ich fühle mich eigentlich nicht überlebensfähig wenn ich einmal
alleine auf eigenen Füßen stehen soll.
Weiters finde ich das das leben meiner Meinung nach keinen Sinn hat weil wir alle mit gemischten Karten auf die Welt kommen sei es arm oder reich
und mit welcher Intelligenz.
Hallo Wissender,

ich finde, dass es im Leben nicht so sehr auf den Intelligentsquotienten an- kommt, sondern auf die Herzensbildung. Ich persönlich umgebe mich lieber mit Menschen, die wahre Herzensbildung haben, als mit super intelligenten Menschen, die aber menschlich unterstes Niveau sind.

Was für mich der Sinn des Lebens ist, kannst Du in meiner Signatur lesen.

Beruflich wird es auch für Dich einen Weg geben, der Dich unabhängig macht im Leben. Denke nach, was für eine Tätigkeit Dir Freude machen würde, und suche in diesem Bereich Deine Aufgabe, die Du intelligentsmäßig bewältigen kannst. Ich habe in meinem Leben einen Menschen, dem das super gelungen ist und den ich sehr liebe aufgrund seiner menschlichen 'Qualitäten'.

Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute auf Deinem Weg.

Lieben Gruß,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Hmm ja, geht mir ähnlich wie dir.
Ich bin auch alles andere als erfolgreich im Leben, was auch immer das sein soll...
Was für die einen ein Klacks ist, ist für mich harte Arbeit. z.B. ist meine Konzentration arg begrenzt, aber dafür bin ich kreativ.
Mache auch gerade ne Ausbildung, aber bin auch schon fast 27 Jahre alt. Aber für intelligent halte ich mich alle mal. Auch wenn es nicht so sehr von Bedeutung ist, aber selbstverständlich gibt es Möglichkeiten deine Intelligenz zu messen: den sogenannten IQ-Test! Gehe zum Psychodoc deines Vertrauens, wenn du es unbedingt herausfinden willst.

Es gibt natürlich viele verschiedene Formen von Intelligenzen, wie z.b: die emotionale Intelligenz, die bei so einem Test natürlich nicht gemessen wird. Aussagekräftig ist so ein IQ-Test meiner Meinung nach, nicht wirklich.

Ich persönlich gehe schwer davon aus, dass deine gegenwärtige Lebenssituation keineswegs auf deine Intelligenz zurückzuführen ist. Du magst deine Probleme haben im Leben, aber das allgemeine Gefühl der Minderwertigkeit/Dummheit hat eher was mit der Gesellschaft zu tun, die dir subtil vermittelt, was ein erfolgreicher Mensch ist oder tun soll.

Wer eben nicht der Norm entspricht, glaubt sehr schnell, das mit ihm was nicht in Ordnung ist.
Ich denke, du solltest dich nur mehr selbst motivieren. Auch ich bin jetzt 32, und im Alter von 17 Jahren war ich vom Verhalten her so, dass man meinen möchte, ich wäre von da her gerade mal 12 gewesen, nur halt mit eher tieferer Stimme und 1,81-82 Größe und 68 kg Aber ich war damals nicht sehr unintelligent und bin es auch heute nicht. Nur inzwischen bin ich Gott sei Dank etwas geistig nachgereift und voller Motivation, auf irgendeine tolle Art mein Leben zu meistern.
ZWEIfeln heißt ZWEI Gedanken denken, wo andere nur EINEN denken.
Du schaffst also doppelt soviel und glaubst, deswegen seist Du nur halb so gut?
Intelligenz kommt von lat. "inter = zwischen" und "legere = lesen" und bedeutet, zwischen den Zeilen lesen zu können. Auch das kannst Du besser als andere.
Du bist sogar fleißiger als andere, nur etwas EINSEITIG: Du denkst immer nur, dass Du NICHT gut genug bist.
DARIN wirst Du durch die fleißige Wiederholung auch immer besser.
In der neuen Ich-kann-Schule täten Dich alle bewundern, wie gut alles klappt bei Dir - bis auf die AUSWAHL Deiner Gedanken.
Die macht nämlich kein anderer für Dich; DENKEN tust nur DU für Dich.
Wenn Du Dein "Ich kann nicht" ständig stärkst, wird das stark.
Und wenn Du Dein "ICH KANN" stärkst, dann wird das stark.
Es liegt immer und überall allein an Dir.
Ich freue mich auf Deinen Erfolg.
Franz Josef Neffe
_________________
Gib jedem an seinem Tiefpunkt ein Zeichen Deiner Hochachtung! fjn
Neffes Kommentar gefiel mir besonders und irgendwie erinnerte er mich an etwas, was mir gesagt wurde. Ich fand das Zitat nicht, aber eine Frage in einem Forum:
"Warum ist Dummheit selbstbewusst, und Intelligenz voller Zweifel?"
Du willst etwas erreichen, bist unzufrieden und denkst nach. Suuuper und anstrengend zugleich.

Die gemischten Karten kann man auch bewundern: Wir haben verschiedene Fähigkeiten und verschiedene Definitionen von wichtig. Stell Dir doch mal den Einheitsbrei von Gleichheit vor *g*
Alle das gleiche Gesicht, den gleichen Gedanken, den gleichen Beruf? Wie soll das funktionieren und wo wäre da der Sinn?
Ich Liebe die Vielfalt!

Wenn Du in Dich hineinhörst, dann wirst Du denn Sinn oder Unsinn des Lebens finden. Ärger, Wut, Zweifel,Trauer wollen Dir etwas sagen - sie können gute Ratgeber sein, wenn Du ihnen mit Liebe begegnest und eine liebevolle Lösung findest. Gesucht wird die Harmonie und die Liebe. "Rache" oder ähnliches ist eine Scheinantwort.
Die Liebe begrenzt sich laut meiner Theorie weit weg von Egoismus.

Was brauchst Du zum überleben? Das neueste Handy, den Ferrari, das Haus, ein Flugzeug?
Wo verbirgt sich das wahre Leben? Die Liebe zu Dir kann Dich auch davon abhalten, dass Du die große Liebe nicht kapierst (eigene Erfahrung).
Mittlerweile halte ich ein, wenn ich etwas nicht von Herzen tue - denke nach und suche ob es einen Herzenwegs gibt. Wenn nicht, dann lasse ich es. Seltsamerweise
Lieber Wissender!

Gehe in dein Innerstes und frag dich, was dir von ganzem Herzen Freude bereitet, denn das ist das, was dir einen glücklichen Lebensweg beschert.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Auch wenn es schon eine Weile her ist, wollte ich doch noch auf deinen Ausgangspost antworten. Auch wenn ich dich nicht kenne vermute ich, dass du nicht unintelligent bist. Die Vermutung stütze ich darauf, dass weniger intelligente Menschen seltener Dinge hinterfragen, so wie du beispielsweise in deinem Beitrag deine Intelligenz.
Ob man seine Ausbildung beendet hat weniger mit Intelligenz zu tun, als mit Disziplin, Struktur und Durchhaltevermögen. Das ist alles erlernbar. Glaub mir ich hab Freunde, die sind hochintelligent, aber hatten einfach eine miese Kindheit in der sie von den Eltern (soweit sie da waren) die falschen Werte mit auf den Weg bekommen haben. Diese Kumpels haben noch nie richtig gearbeitet geschweige denn eine Ausbildung überhaupt angefangen.
Ohne mich zu weit aus dem Fenster zu lehnen, würde ich sagen du hast einfach nur Selbstzweifel. Das ist aber normal. Jeder Mensch hat solche Zweifel. Das wichtige ist nur, dass du nicht klein bei gibst und dir irgendein Gschmarri einredest. Mein Tipp ist für dich erstmal den IQ Test beim Psychodoc zu machen, damit du siehst, dass es nicht an fehlender Intelligenz bei dir liegt. Danach solltest du rausgehen und dich dein Ängsten stellen.
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute