PRINZIPIEN DES LEBENS - Streben und Begehren:


Lieber Demetrius alles was Du schreibst ist richtig .
Die Anderen verstehen nicht was Du meinst .
Sie versuchen alles durch die Materie zu erklären .


_________________
Ich lasse alles los was nicht Liebe ist . Für alles was
ich tun will ist Zeit und Raum vorhanden !
Louise L. Hay

Suche nichts-finde alles !
Dr.Frank Kinslow

Wir erleben mehr als wir begreifen .
(Mystisches Erleben , Intuitives Verstehen) !
Hans-Peter Dürr
edgar gne hat folgendes geschrieben:
Lieber Demetrius alles was Du schreibst ist richtig .
Die Anderen verstehen nicht was Du meinst .
Sie versuchen alles durch die Materie zu erklären .


Lieber edgar gne,
zunächst vielen Dank für die netten Worte!
Allerdings gibt es schon einige, die verstehen. Es gibt sogar welche, die sich für meine Bücher per E-Mail bedanken. Doch das sind natürlich nicht die Massen.
Es gibt eben in unserer Zeit sehr viele „Felsen“, noch mehr „Disteln und Dornen“, und nur noch sehr wenig „fruchtbaren Boden“. (Du kennst sicher diese Symbolik aus der Bibel). Damit muß man sich abfinden.
Grüße,
Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Hallo Demetrius,
Zitat:
von geistigen Dingen gibt es nichts zu beweisen! Du kannst nicht einen einzigen Gedanken beweisen. Du kannst einen Gedanken sagen – Ich liebe Dich – doch Du kannst ihn nicht beweisen. Jetzt kommst Du sicher damit, daß da im Hirn irgendwelche Botenstoffe ausgeschüttet werden.
Es gibt Geist und Materie. Über das materielle gibt es Wissen, über das Geistige gibt es Erkenntnis. Materielles Wissen ist nachzuweisen, eine geistige Erkenntnis aber nicht.


hmm, ich befürchte, da unterliegst du einem folgenschweren Irrtum.

Wissenschaft arbeitet mit Modellen, die die Wirklichkeit möglichst bis zu 100% abbilden soll. Dies wird zwar in keinem Fall erreicht, aber die meisten Modelle sind so gut, daß sich damit "mit an Sicherheit grenzende" Vorhersagen machen lassen.

Ganz grob kann man den Menschen als Datenspeicher mit sehr komplizierten Entscheidungsprozessen auffassen. Die Hirnforschung versucht zur Zeit mit vereinfachten Modellen etwas Klarheit in diese Entscheidungsprozesse zu bringen. Ein vollständiges Modell "Mensch" wird es wohl nie geben, da weder Erfahrung noch Entscheidungsprozesse vollständig abgebildet werden können. Auf jeden Fall ist es bereits gelungen, einfache Entscheidungsprozesse in Versuchen bis zu 7 Sekunden vorher im Gehirn festzustellen, bevor die Versuchsperson ihre Entscheidung ausgeführt hat. Außerdem hat man es bereits geschafft aus Hirndaten eine zwar stark verrauschte, aber immerhin erkennbare Videosequenz zu ermitteln. Natürlich war die Versuchsperson darauf trainiert.
An allen Hirnzentren laufen zur Zeit Versuche und Kontrolluntersuchungen, um solche Ergebnisse abzusichern. In 10 Jahren wird sich unsere Wissen um die Vorgänge im Gehirn vervielfachen und so manches Dogma der Metaphysiker wird sich nicht mehr halten lassen.


Zitat:
Dann sprichst Du von Vertrauen auf die Wissenschaft. Andere vertrauen auf Gott. Wo hast Du da Dein Problem?

Mir ist wurscht, was du glaubst, solange klar ist, daß du es nicht beweisen kannst. Wissenschaftliche Ergebnisse müssen allerdings immer wieder in Frage gestellt und eventuell abgeändert werden. "Absolute Wahrheit" gibts nur in Religionen und dort ist sie offensichtlich oft falsch, sonst gäbe es nicht so viele Religionen.

Zitat:
Dann sprichst Du von Vertrauen auf die Wissenschaft. Andere vertrauen auf Gott. Wo hast Du da Dein Problem?
Du willst Beweise? Du LEBST DOCH – ist das nicht Beweis genug? Oder glaubst Du, daß Du nur TOTE Materie bist?
Ein Tisch, ein Schrank, usw. das ist tote Materie. Doch jeder Grashalm und jede Ameise LEBT! Ist das so schwer zu verstehen?

Das wird als Beweis für eine metaphysische Einstellung benutzt. Es ist höchstens ein Beweis dafür, daß sich Leben immer wieder neu entwickelt hat, obwohl es 5mal in der Erdgeschichte fast vollständig ausgelöscht wurde.
Außerdem, bei der Erforschung des Übergangs von sogenannter "toter Materie" zur belebten Materie werden auch Fortschritte erzielt. Soweit ich weiß, gibt es inzwischen gelungene Versuche zur Konzentration von Proteinketten und die Einhüllung in semipermeable Membranen.


Zitat:
Doch so, wie Du argumentierst, WILLST Du garnicht verstehen. Du bist nur prinzipiell dagegen.

Das ist mit Sicherheit kein Argument. Da mußt du noch ein bißchen üben.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Hallo Pjotr Kala,
<Wissenschaft arbeitet mit Modellen, die die Wirklichkeit möglichst bis zu 100% abbilden soll. Dies wird zwar in keinem Fall erreicht, aber die meisten Modelle sind so gut, daß sich damit "mit an Sicherheit grenzende" Vorhersagen machen lassen.>
Pla pla! Geist ist nicht materiell, und wird in der Materie nie nachweisbar sein. Man kann immer nur WIRKUNGEN feststellen, aber nicht den Verursache der Wirkung nachweisen. Aber man kann behaupten, das macht die Materie. Das ist aber auch nur Glaube.

< Mir ist wurscht, was du glaubst, solange klar ist, daß du es nicht beweisen kannst.>
Beweise wirst Du NIE bekommen. Doch der Mensch hat tatsächlich die Fähigkeit, eine eigenständige Erkenntnis zu gewinnen.

< "Absolute Wahrheit" gibts nur in Religionen und dort ist sie offensichtlich oft falsch, sonst gäbe es nicht so viele Religionen.>
Ja, Erkenntnis steht über Wissen. Ansonsten sind die Religionen GLEICH, aber sie werden eben von den Menschen verschieden aufgefasst. Wie eben gut oder richtig in allen Variationen aufgefasst werden kann.

<Doch so, wie Du argumentierst, WILLST Du garnicht verstehen. Du bist nur prinzipiell dagegen.>
<Das ist mit Sicherheit kein Argument. Da mußt du noch ein bißchen üben.>
Nein, das ist eine Feststellung. Aber auch das ist nicht zu beweisen.
Wir können hier diskutieren bis wir sterben, und werden auf keinen grünen Zweig kommen.
Grüße,
Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Hallo Demetrius
Zitat:
Hallo Pjotr Kala,
<Wissenschaft arbeitet mit Modellen, die die Wirklichkeit möglichst bis zu 100% abbilden soll. Dies wird zwar in keinem Fall erreicht, aber die meisten Modelle sind so gut, daß sich damit "mit an Sicherheit grenzende" Vorhersagen machen lassen.>
Pla pla! Geist ist nicht materiell, und wird in der Materie nie nachweisbar sein. Man kann immer nur WIRKUNGEN feststellen, aber nicht den Verursache der Wirkung nachweisen. Aber man kann behaupten, das macht die Materie. Das ist aber auch nur Glaube.

Wirklich?
Von der Entstehung des Lebens hat man das auch behauptet. Ich vermute, daß die metaphysischen Vorstellungen von der Entstehung des Lebens bereits in 10 Jahren Makulatur sind.
Für Menschen, die in ihrer Großhirnrinde noch ein bißchen Platz für Vernunft haben, folgende URL:http://www.scilogs.de/lindaunobel/k.....ellen-kuenstliches-leben/


Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!