Das Gute zu hassen


Wer gedacht hat, genug Information weckt die Leute auf, der wurde erst kürzlich in Österreich eines anderen belehrt. Ein Politiker, bei dem es ein offenes Geheimnis ist, daß er ein Nazi ist, sprach von "Tugendterror"; dies deshalb weil seine Wortwahl kritisiert wurde. Information ist eben nicht Bildung. Daß diese Dummheiten nicht aufhören!
Ich habe Ähnliches ja schon mal erlebt. Vor 40 Jahren hat man Menschen, die gegen Krieg waren mit dem Wort <Weltverbesserer> "beschimpft". Es gibt tatsächlich Menschen, die das Gute hassen. Das zeigt deutlich, daß es in diesem christlichen Land massenweise Heuchler gibt. In Herzensbildung hat die christliche Erziehung versagt.
Was ist denn schlmm am Begriff"Weltverbesserer"? Es gibt Schlimmeres. Ich war immer der Meinung. das stimmt ja - und den miesen Ton, die Kritik daran von Weltkonsumierern oder Weltverschlimmerern muß man sich ja nicht zu eigen machen.

Ich war immer gern ein Friedenshetzer.
- und bin es geblieben.
hexler hat folgendes geschrieben:
In Herzensbildung hat die christliche Erziehung versagt.

Dann war es keine christliche Erziehung.