Phänomen...


Hallo!

Meine Mutter hat von ihrer Yoga-Lehrerin eine interessante Theorie gehört. Sie meinte, dass viele Menschen zur Zeit vegan oder vegetarisch werden, weil das Leid, dass weltweit durch schlechte Tierhaltung und die anderen negativen Folgen des Fleischkonsums ausgelöst wird, auf irgendeiner "spirituellen Ebene" weitergegeben wird. Dadurch werden dann angeblich andere Menschen, die auf der anderen Seite der Erde sein können, dazu bewegt, ihr Leben zu ändern. Das muss sich wohl auch nicht nur auf Fleisch beziehen, das ist jetzt ein Beispiel.

Kennt jemand diese Theorie, weiß jemand wie man sowas nennt?
RoseGarden hat folgendes geschrieben:
Kennt jemand diese Theorie, weiß jemand wie man sowas nennt?

Ja - Unfug.
Wenn Menschen vegan oder vegetarisch leben, dann, weil sie ihren Verstand benutzen und sich dafür entscheiden haben.
Zitat:
Kennt jemand diese Theorie, weiß jemand wie man sowas nennt?

Solche oder ähnliche Gedanken und Ideen kenne ich aus der esotherischen Ecke schon seit Jahrzehnten.

Liebe Grüße
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Ich dachte irgendwie spontan an Butterfly Effect...aber das ist irgendwie noch anders.

Kennt sich jemand aus?
Hallo RoseGarden, ich glaube in uns Menschen steckt eine tiefe Sehnsucht Dinge verstehen zu wollen auch wenn sie uns vielleicht auf Anhieb nicht verständlich sein können.

Sehr schnell werden dann irgendwelche Erklärungen gefunden und weitergereicht, die unsere Wissbegier erst mal befriedigen.

A stellt eine Theorie auf, die dann von B, C und D in ihren Büchern oder anderen Veröffentlichungen übernommen und wieder weiter verbreitet werden und schon ist sie scheinbar wahr.

Da die Menschen alle Verstand mitbekommen haben und auch ein Herz haben, wäre es ja sehr gut möglich, dass Vielen einfach das Leid der Tiere nicht mehr so gleichgültig ist und sie vieleicht auch erkannt haben, dass es besser für sie selbst ist.

Außerdem hat 'Abdu'l-Bahá ja schon lange gesagt, dass man in Zukunft kein Fleisch mehr essen wird.

So sehe ich das Ganze.

Alles Liebe
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Es gibt zwar vieles zwischen Himmel und Erde, was nicht erklärbar ist, aber es gibt auch viel esotherischen Unfug.

Und auch über so manche Wissenschaftler kann man nur den Kopf schütteln. Neulich habe ich im Fernsehen einen Film gesehen, in dem Wissenschaftler zu beweisen versucht haben, dass es unendlich viele Parallel-Universen gibt. Diese entstehen immer dann, wenn wir eine Entscheidung treffen. Entscheiden wir uns für rechts, entsteht ein neues Universum in dem es so weitergeht, als wenn wir uns für links entschieden hätten.

Der Bericht war wirklich ernst gemeint und für mich hat er nur eines bewiesen: Die Menschheit wird immer verrückter.
Zum Letzteren, diese Theorie geht ja im Grunde so:

In den Augen dieser Wissenschaftler gibt es keinen Zufall.
Da es auf Quantenebene jedoch aus unserer Sicht einen Zufall gibt,
meinen sie,
dass wir eben immer nur die eine "Entscheidung" eines subatomaren Teilchens sehen, den Kosmos stellen sie sich wie einen Baum vor,
dessen immer weitere Verästelungen immer neue Möglichkeiten von Universen darstellen.
Und somit würde ja doch immer jede Möglichkeit geschehen.
Ich halte das jedoch auch für Quatsch.

Multiversen ja, die mag es geben.
Zunächst dachte man, die Erde wäre im Mittelpunkt uns somit etwas Besonderes.
Später die Sonne,
Dann diese Galaxie.
Nun dieses Universum.
Die Fortführung wäre ja dann dass auch dieses Universum nicht alleine ist.

Aber zurück zum Thema:

Je mehr Menschen sich vegetarisch ernähren,
desto besser für die Umwelt und somit auch für die Zukunft der Menschheit.

Dass das sich energetisch auf Menschen der anderen Erd-Seite auswirkt,
glaube ich aber nicht.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Linde, ich nehme diese Sache nicht für "wahr", sondern will lediglich mehr darüber erfahren:) Wahrscheinlich kann man geistige Kräfte wissenschaftlich noch nicht richtig erklären, das wird sicher in der Zukunft noch möglich sein.

@ achim: "Unfug" ist immer schnell gesagt, aber wir sollten uns bewusst sein, dass wir auf diesem Gebiet nicht wirklich wissen, was wahr ist und was nicht.

Ich könnt mir es so vorstellen, dass jede Tat und jeder Gedanke auch einen geistigen Effekt hat. Viele Glauben ja auch, dass das "Jenseits" einen Einfluss auf diese Welt hat, wieso sollten dann nicht auf dieser Welt geistige Vernetzungen sein? Vielleicht ist es so wie die Wirkung des Gebets...ein Mensch hat einen tiefen Wunsch und er wird "erhört". Vielleicht werden ja auch die Gebete der Menschen, die unter den Folgen des Fleischkonsums leiden erhört und hier an der Wurzel des Problems, Menschen dadurch vegetarisch/vegan.
Zitat:
Multiversen ja, die mag es geben.

...in mathematischen Funktionsmodellen.
Ich seh aber keine.
Das wäre auch ein ziemlich unübersichtlicher Matsch.
Blos, weil ich was nicht verstehe, würde ich jedenfalls nicht das Unwahrscheinliche annehmen.
_________________
"
Das ist das Verhängnis
zwischen Empfängnis
und Leichenbegängnis
nichts als Bedrängnis.
"
Erich Kästner
RoseGarden hat folgendes geschrieben:

Ich könnt mir es so vorstellen, dass jede Tat und jeder Gedanke auch einen geistigen Effekt hat. Viele Glauben ja auch, dass das "Jenseits" einen Einfluss auf diese Welt hat, wieso sollten dann nicht auf dieser Welt geistige Vernetzungen sein?

Sehe ich prinzipiell ganz gleich! Bin zwar kein Vegetarier, aber an sowas wie Jenseits, geistige Bindungen oder Verbindungen oder so glaube ich schon.
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!