So funktioniert Liebe


Person H liebt Person J
Person J dagegen liebt Person B
Da Person H Person J tief und innig liebt, ist es sein Wunsch, daß Person J glücklich ist, deswegen gönnt Person H Person J ihr Liebesglück mit Person B von ganzem Herzen.
Dummerweise möchte aber auch Person H gerne glücklich sein.
Ebenfalls dummerweise kann Person H sich sein Glück nur zusammen mit Person J vorstellen.
Person H kommt zu der Erkenntnis, daß die Liebe eine Sch...-Erfindung ist und verboten gehört.

So isses...
_________________
Und eine Stimme sprach zu mir: "Lächle und sei fröhlich, denn es könnte schlimmer kommen..."
Und ich lächelte, und ich war fröhlich...und es kam schlimmer
hmmm....
vielleicht muss Person H den Selbstliebebutton drücken und dann kommt in Leuchtschrift :
"wenn Person J mich nicht tief liebt, dass ist sie eben auch n i c h t die richtige Partnerin für mich, denn ich bin es (mir) wert wirk-lich geliebt zu werden"
Das persönliche Glück einer Person sollte niemals von der Zu- oder Abneigung einer geliebten Person abhängig sein.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Leuthner hat folgendes geschrieben:
Das persönliche Glück einer Person sollte niemals von der Zu- oder Abneigung einer geliebten Person abhängig sein.


Genau das ist für mich die Schlüsselbotschaft.

Alles Liebe,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Zitat:
vielleicht muss Person H den Selbstliebebutton drücken


Gute Idee - ich fürchte nur, dieser Button ist bei Person H außer Funktion.
_________________
Und eine Stimme sprach zu mir: "Lächle und sei fröhlich, denn es könnte schlimmer kommen..."
Und ich lächelte, und ich war fröhlich...und es kam schlimmer
HCL1 hat folgendes geschrieben:

Gute Idee - ich fürchte nur, dieser Button ist bei Person H außer Funktion.

...was aber nur einen Mangel von Person H offenbart (der sich beheben lässt...) - nicht aber eine Abwertung von Liebe an sich.
_________________
Der Blick reicht immer nur bis zur nächsten Wegbiegung.
Zitat:
...nicht aber eine Abwertung von Liebe an sich.


Subjektiv betrachtet aber vielleicht schon. Wenn jemand z. B. sein ganzes Leben lang nur Pech in der Liebe hatte und/oder nie die Chance hatte, die große Liebe zu erleben (und sowas gibt es tatsächlich), dann gibt es sie für denjenigen auch nicht bzw. er erlebt sie nur als etwas negatives und schmerzhaftes.
Gegenfrage: wenn einer sein Leben lang immer wieder in Gedanken gegen die Tür rennt, spricht das dann gegen die Tür?
Kann man das so verallgemeinern?

Wir wissen nicht, ob jemand im Einzelfall für sein Pech selbst verantwortlich ist, oder ob sein Pech durch Umstände zustande kommt, auf die er selbst keinen Einfluss hat.
Auf die Art, wie ich mit Ereignissen umgehe, habe ich Einfluß.
Bin ja keine Maschine.