Kann Gott sterben?


Mal eine ganz simple Frage:

Kann Gott sterben?
Da ich ihn persönlich sehr gut kenne...
Selbst in einem Ateisten ist Gott nicht tot, denn in einem Ateisten ist Gott von Wolken, die sich wieder verziehen können, verdeckt.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Ich glaube schon. Warum nicht.
Liebe Busshari!

Gott ist eine Energie, die nicht nur im Aussen, sondern auch überall drinnen ist, und Energie kann niemals verloren gehen.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Energie geht zwar nicht verloren, aber sie kann entwertet werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Energieentwertung
Ich finde auch, dass Gott so eine Energie ist, wie wir sie uns überhaupt nicht vorstellen können, eine Schöpfungsenergie, die nicht 'entwertet' werden kann, von wem auch? Sie ist alles, sie enthält alles, sie ist allgegen wärtig, ohne sie wären wir nichts.

Alles Liebe,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Wir reden oft über Gott als wären wir fähig eine Aussage über IHN machen zu können.

Kann ein Bild das Wesen des Malers verstehen oder ein Tisch begreifen warum der Tischler seine Arbeit so und nicht anders tut.

Was vom Menschen begriffen wird, kann nicht außerhalb seines Begriffsvermögens liegen, und so ist es für das menschliche Herz unmöglich, das Wesen der Erhabenheit Gottes zu begreifen. Unsere Vorstellung kann sich nur das vergegenwärtigen, was sie hervorzubringen vermag.

Abdu'l-Baha, ANSPRACHEN IN PARIS, 1911



Mit lieben Grüßen
Linde

_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Minou hat folgendes geschrieben:
Ich finde auch, dass Gott so eine Energie ist, wie wir sie uns überhaupt nicht vorstellen können, eine Schöpfungsenergie, die nicht 'entwertet' werden kann, von wem auch? Sie ist alles, sie enthält alles, sie ist allgegen wärtig, ohne sie wären wir nichts.


Wenn du es dir nicht vorstellen kannst, warum nennst du es dann Energie und glaubst, dass es dich liebt? Wenn du es dir nicht vorstellen kannst, wie kannst du dann ausschließen, dass es stirbt, dass seine Existenz endlich ist? Im AT wird noch von Feuersäulen am Himmel geschrieben, heute gibt es die nicht mehr - vielleicht ist es weg und kommt nie wieder..?
_________________
Man kann Gläubige nicht überzeugen, da ihr Glauben nicht auf Beweisen beruht, sondern auf dem tiefen Bedürfnis zu glauben. - Carl Sagan.

Die Wahrheit siegt nie, ihre Gegner sterben nur aus.
ErzBengel hat folgendes geschrieben:
Kann Gott sterben?


Nein.


Wie wunderbar ist die Einheit des lebendigen, des immerwährenden Gottes eine Einheit, die über alle Begrenzungen erhaben ist und die Fassungskraft alles Erschaffenen übersteigt! Seit Ewigkeit hat Er in Seiner unzugänglichen Wohnstätte der Heiligkeit und Herrlichkeit gewohnt und wird weiter bis in Ewigkeit auf den Höhen Seiner unabhängigen Herrschaft und Größe thronen. Wie erhaben ist Sein unzerstörbares Wesen, wie gänzlich unabhängig von der Erkenntnis alles Erschaffenen, und wie unermeßlich erhaben wird es bleiben über den Lobpreis aller, die in den Himmeln und auf Erden wohnen! (Bahaullah, Ährenlese 124,1)

Forum -> Gott