Kann Gott sterben?


Rentner hat folgendes geschrieben:
Wenn du an Glaubwürdigkeit von Zeugen interessiert bist, wirst du viel Freude am "Buch Mormon" haben, das aus der Sicht der Mormonen eine unverzichtbare Ergänzung der Bibel ist.
Bei jedem Exemplar dieses Buches sind nämlich Zeugnisse sehr glaubwürdiger Zeugen abgedruckt, die die Originale gesehen haben, die Smith dann ins Englische übertragen hat. Das wäre zu glauben, da die Originale nach der Übersetzung wieder in den Himmel entrückt wurden, ich glaube, durch einen Engel. (sic!)

Es ist halt so, dass es schwer nachzuprüfen ist, inwieweit sich eine Schrift "in den Himmel entrücken" kann.
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!
Das Buch Mormon entrückte sich nicht selbst, es wurde entrückt. Wenn es ums Nachprüfen geht, können sich da mal alle Schriftbesitzer an die eigene Nase fassen.
Gott kann nicht sterben - wer nicht stirbt ist auch nicht tot - wer nicht tot ist braucht/kann auch nicht von den Toten auferstehen!

Logisch?
Wenn Gott sterben könnte, wäre das auch kein Gott, so zumindest meine Auffassung. Gott ist etwas, das schon immer da war und aus diesem Grund auch ewig weiterbestehen muss. Was keinen Anfang hat, kann auch kein Ende haben. Aber wenn man sich in diese Gedanken vertieft, kann man fast schon verrückt werden - etwas, das schon immer da war, man stelle sich das einmal vor... Das verhilft einem zu der Erkenntnis, das dem menschlichen Begreifen Grenzen gesetzt sind, und zwar ziemlich enge Grenzen. Wer also glaubt alles erklären, einordnen und in ein endgültiges Konzept pressen zu können, so wie manche (nicht alle) wissenschaftlich orientierte Personen, erliegt einem großen Irrtum.
Hallo Philipp, ich sehe das ganz ähnlich wie Du.

Willkommen hier im Forum übrigens.

Das folgende hattte ich schon ziemlich am Anfang dieses Threads geschrieben:

Zitat:
Wir reden oft über Gott als wären wir fähig eine Aussage über IHN machen zu können.

Kann ein Bild das Wesen des Malers verstehen oder ein Tisch begreifen warum der Tischler seine Arbeit so und nicht anders tut.

"Was vom Menschen begriffen wird, kann nicht außerhalb seines Begriffsvermögens liegen, und so ist es für das menschliche Herz unmöglich, das Wesen der Erhabenheit Gottes zu begreifen. Unsere Vorstellung kann sich nur das vergegenwärtigen, was sie hervorzubringen vermag."

Sagte Abdu'l-Baha 1911 in Paris, (in ANSPRACHEN IN PARIS nachzulesen)


Schöne Grüße
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Life hat folgendes geschrieben:
Zitat:
in den Offenbarungen der Gottesgesandten, die geistig Gott widerspiegeln, finden wir viele Eigenschaften Gottes beschrieben. Gott in seiner ganzen Größe zu erfassen, ist uns Menschen nicht möglich.


Du weißt doch nicht mal, wer oder was du selbst bist bzw. woher du kommst.


Life, Mindestens jedoch trift das selbe auf Dich zu. Aus diesem Sachverhalt heraus ist es vermessen so zu sprechen. Deine emotional motivierten Einträge ergeben ein gewisses Bild von Dir.
_________________
Geheimnis der Alterung: - ஜ ♥ ஜ http://Genetik.bio ღ ஜ ღ -
Foto Avatar detailreich http://sonnensystem.org/assets/imag.....hemasseverteilung1245.jpg
ErzBengel hat folgendes geschrieben:
Mal eine ganz simple Frage:

Kann Gott sterben?


Anwort auf die Anfangsfrage:

Selbstverständlich, so wie Personen sich die Idee eines lebenden Gott ausdenken ode raus Worten und Texten übernhemen, so haben sie auch die geistige Freiheit diesen eben immer nur virtuellen Gott für sich sterben zu lassen.

Gott ist eben nur eine Vision, Idee, Fiktion zwischen den Ohren.
Weinberg hat folgendes geschrieben:
ErzBengel hat folgendes geschrieben:
Mal eine ganz simple Frage:

Kann Gott sterben?


Anwort auf die Anfangsfrage:

Selbstverständlich, so wie Personen sich die Idee eines lebenden Gott ausdneken ode raus Worten und Texten übernhemen, sohabne sie auch die gesitige Freiheit diesen eben immer nur virtuellen Gott für sich sterben zu lassen.

Gott ist eben nur eine Vision, Idee, Fiktion zwischen den Ohren.

Gott ist ein LEBENDIGES PRINZIP – und da gibt es NICHTS zum Sterben!
Hier: http://www.demetrius-degen.de/zeit-themen/mensch44.htm
Das göttliche Prinzip auf Erden:

Und hier: http://www.demetrius-degen.de/zeit-themen/mensch42.htm
PRINZIPIEN DES LEBENS I

Ohne dieses lebendige Prinzip, würde es kein Universum geben.

Was die UNWISSENDEN - jeweiligen Kirchen, Religionen und Völker aus dem Begriff machen, ist eine andere Sache!

© Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Hallo,
warum es daß Universum und den ganzen Rest gibt ist völlig unbeantwortbar. Sobald ein virtueller Schöpfergott als Antwort eingebracht wird kommt die nächste Frage:

Wer schuf den Gott der "deinen" Gott schuf? Mathematisch: lim > unendlich.

Aber wenn dir die Kopfgeburt deines Gottes psyschich gut tut, warum nicht.
JA, na klar warum den nicht?

Forum -> Gott