Raupen & Schmetterlinge


--- Zoogeschichten ---

Es ist schon verrückt genug, wenn Wissenschaftler Igel und Hasen ins Rennen schicken. Der Gipfel akademischer Neurosen ist die Gegenüberstellung von Raupe und Schmetterling. Erbärmlich sind allein die miesen Typen, die sich an der Schöpfung vergreifen und ihnen eine Hölle auf Erden zumuten! Erbärmlich ist ihre Politik, ihre Religion, ihr grausamer Zoo mit all ihren Vertretern, welche die Welt seit Tag und Jahr knebeln und versklaven.

In der Welt grassiert ein bösartiger Virus, der es fertigbringt, die Leute glauben zu machen, sie könnten anderen Menschen erklären, wer oder was "Gott" oder "Liebe" sei, während die Vertreter der Zeitsparkasse die Urgestalt von Momo schon längst vor aller Welt im Dschungelcamp geschändet haben und bereits so tief in das Bewußtsein der Menschen eingedrungen sind, daß sie mir wie betäubt & blind erscheinen. Die Thunfische strahlen seit Monaten in kleinen Dosen, während der Himmel vor aller Augen mit Aerosolen zugesprüht wird. (zumindest in Metropolis)

Was ist bitteschön an einer Raupe erbärmlich?

Das sind in Wahrheit die restlichen seidenen Fäden einer liebenden Schöpfung, welche die letzte Ordnung noch über Stock und Stein zu führen vermag.

Omega

Hinweis: Anlaß für diesen Thread war der Kontext aus einem anderen Thread: "Wie sieht das andere Leben nach dem Tod aus?" Guter Burkl, deine Sentenz war mir nur der Aufhänger, wobei ich das Gefühl hatte, daß es das Thread-Thema dort sprengen würde.
_________________
You Are what You Art.
ich postete mal woanders .... dieses hier ......

Wohin geht er ? .... das was wichtig ist, wenn es um das nackte Überleben geht - Zuverlässigkeit, ... Aber die Weisheit tröpfchenweise ist mir zu wenig, ich wünsche mir es wird ein Wasserfall - wenn geht mit Erdrutsch. Mir ist ...langweilig

Omega , du bist der Wasserfall mit Erdrutsch
den ich mir
am 29.11.13 herbeigewünscht habe

ich bin mir da ziemlich sicher
Hab es wiedergefunden - hier steht das



.
27.10.2012 - heidi
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo

.

18.11.2012 - heidi
Was ist z.B. das Tolle an einer ehrenamtlichen Tätigkeit? -
POWERED BY ENTHUSIASM
Das ist es.
Ich liebe es " Geburtshelfer" zu sein für eine faszinierende Idee.
Auf einmal kann man wieder etwas bewirken.
.

18.11.2012 - heidi
Der "Schatz" liegt in uns selbst - und das DU rückt in den Fokus weil Begeisterung die Ausrichtung auf gemeinsames Erleben hat - Menschlichkeit.
Wir leben in einer Zeit, die geprägt ist vom Überfluss und existenzbedrohliche Zustände wie Krieg kennen wir nur aus Erzählungen.Damit einher geht aber leider auch ein Werteverfall, das was wichtig ist, wenn es um das nackte Überleben geht - Zuverlässigkeit, Mitmenschlichkeit, Zusammenhalt, Vertrauen.
Und da müssen wir wieder hin.
Und deshalb sind Menschen mit Weitblick, wie Gerald Hüther, so wichtig, um aufzuzeigen, daß der Schlüssel zu Allem IN EINER NEUEN HALTUNG liegt.
Der Potential - Entfaltungsgeist muss wieder Einzug halten in unsere Schulen und Betriebe - Die Umwälzung im Denken.
Wir haben den Karren festgefahren -
aber die Lösung kommt zum Greifen nahe...
.

16.11.2012 - Heidi
Jedem Charisma liegt eine tiefe Glaubwürdigkeit, Authentizität und Echtheit zu Grunde und Begeisterung funktioniert indem der Funke überspringt oder die Woge überschwappt und die Grundidee: mit Begeisterung öffnen sich "alle Türen". Das Thema ist kein Selbstzweck und man kann darauf auch kein Patent anmelden.
Einfach ausprobieren und das Leben wird einzigartig spannend - so geht's mir jedenfalls. Carpe Diem

.

28.11.2012 - heidi
Ich hab immer das Gefühl, der Trupp der Erzieher und Psychologen
bangt um seine Existenz.
Das Leben ist sehr einfach zu verstehen - selbsterklärlich sozusagen.
Es gibt unzählig begeisterte Quellen die sprudeln (Musiker,
Rennfahrer,Künstler) - die berufsspezifischen Instanzen sind
chancenlos sie zu kanalisieren - wir singen weiter ad libitum
und wenn's blöd kommt, verwandeln wir uns in eine Eule und
sind wech
.

23.11.2012 - heidi
ich habe 25 Jahre gewartet darauf, daß ein studierter Wissenschaftler kommt und die Idee von Max Frisch aufgreift, Menschen nicht in eine Schublade zu stecken.
Und jetzt sitze ich allein an meinem Runden Tisch und muss von
" Dröpje for Dröpje Qualitait" leben.
Da beschäftigen sich Philosophen mit Initiation durch Sinnkrisen.
Ich muss darüber nicht mehr wissen als lediglich die Tatsache, daß die schwersten Schicksalsschläge die Chance auf größtmögliche Weisheit bieten. Das langt zu dem Thema.
Aber die Weisheit tröpfchenweise ist mir zu wenig, ich wünsche mir
es wird ein Wasserfall - wenn geht mit Erdrutsch.
Mir ist langweilig.
.

23.11.2012 - heidi
ein Bild:
ein duftender nicht amerikanischer Kirschkuchen steht auf einem
runden Tisch mit vielen Stühlen - beigelegt überdimensional lange Kuchengabeln, mit denen es nur möglich ist einander - aber nicht sich selbst zu füttern...
Da sitz ich nun
und kann nichts tun.
-
wahrscheinlich schlaf ich dabei ein
weil keiner kommt zur Tür herein.
.

22.11.2012 - heidi
Eine Idee muss ins Gespräch kommen und ich habe verschiedene Moderatoren von TV Sendungen versucht zu inspirieren, die Thematik Begeisterung,Potentialentfaltung, neue Unternehmenskultur aufzugreifen => Absage oder gar keine Antwort.
Da stellt sich mir die Frage, wir bürgernah sind unsere Medien...
-Wir bleiben solange auf dem Holzweg, wie gierig gefragt wird "Wer hat's erfunden?"
-Wenn wir uns neidlos in den Dienst einer Sache stellen, dann sind wir fähig, etwas zu bewegen.
Wo kein Echo - Da keine Interaktion - Da auch kein Wachsen.
Es schallt - aber es verhallt im Wald.
.

18.11.2012 - heidi
nur noch etwas HUMOR und dann geb ich Ruh
-
Zinedine Zidane bei der WM hat wahrscheinlich
auch nur versucht, das Erlernte stärker an ein Gefühl zu koppeln
bei Materazzi - mit der
abrupten "Kurskorrektur des Frontallappens"
-
.

18.11.2012 - heidi
Was ein Glück haben Sie das Buch geschrieben - Jedes Kind ist hochbegabt - so brauche ich mir auf meine 15 Punkte mündliche Abiturprüfung Deutsch überhaupt nichts einbilden und kann schön auf dem Teppich bleiben. Das lag nur an dem Thema: Der Autor Max Frisch
=> Kernaussage: " Hüt(h)e dich, Menschen in eine Schublade zu stecken und sie in ein Förmchen zu drücken aus dem sie nicht mehr raus kommen - weil DU sie festschreibst und ihnen damit jede Chance auf Weiterentwicklung nimmst.

.
Zitat:
Was ist bitteschön an einer Raupe erbärmlich?

Seit wann kann man einen Glauben mit einem Senfkorn vergleichen? Mannnomann...
_________________
Der Blick reicht immer nur bis zur nächsten Wegbiegung.
Moin

dtrainer hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Was ist bitteschön an einer Raupe erbärmlich?

Seit wann kann man einen Glauben mit einem Senfkorn vergleichen? Mannnomann...


Eigentlich schon seit man vom Senfkorngleichnis gehört hat...

http://www.bibelwissen.bibelthemen....../Der_Glaube_des_Senfkorns
daraus:
Zitat:

Womit sollen wir das Reich Gottes vergleichen, oder durch was für ein Gleichnis sollen wir es darstellen? Es ist einem Senfkorn gleich, das, wenn es in die Erde gesät wird, das kleinste ist unter allen Samen auf Erden. Und wenn es gesät ist, geht es auf und wird größer als alle Gartengewächse und treibt große Zweige, so dass die Vögel des Himmels unter seinem Schatten nisten können.


Warum fragst du?

LG
_________________
https://youtu.be/f2ROFnA4HRA
Hallo Grubi,
Eigentlich doch ganz klar: der Vergleich. Glaube mit dem Senfkorn, oder Raupe/Schmetterlibng als Metapher für 2 ganz unterschiediche Formen des Daseins...

Du mußt das nicht zitieren, aber genau das war gemeint. Wer Ohren hat, der höre...

Gruß
Nichts trägt einen Sinn in sich. Der wirkliche Sinn der Dinge liegt im Gefüge.

(Ein Lächeln ist das Wesentliche)
Antoine de Saint-Exupéry
dtrainer ich verstehe deinen Einwurf nicht...
Stehe gerade auf dem Schlauch.

LG
Um was geht es denn hier in diesem Thread?



Könnte es sein, dass so einfache Menschen wie ich da nicht durchblicken?
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
um das Geheimnis des Glaubens, liebe linde
Je kryptischer formuliert, desto auserwählter die Ausgewählten, die da geistige Ohren haben und zu hören imstande sind.

P.S. obwohl:dass der Schmetterling stirbt, stimmt ja eigentlich.
Ich persönlich glaube ja, dass auch Schmetterlinge das ewige Leben haben, aber es gibt Menschen, die selbst den Tieren das absprechen, also wohl erst Recht den Insekten.
_________________
Locker bleiben, Maß halten (frei nach Aristoteles)

Forum -> Gott