Vorbilder - Positives - Herzberührendes


Hallo Ihr Lieben,
heute Abend sind mir ein paar Aussagen, Bilder und Links "begegnet" die von Menschen berichten, die ich mir gerne als positives Vorbild nehme und die mein Herz berühren.

Daher möchte ich diesen Thread eröffnen, damit wir die Möglichkeit haben von solchen Dingen und Menschen zu berichten und möchte diese Seiten aus aktuellem Anlass Nelson Mandela widmen.

Als erstes ein Film über Helen Keller, die ja bekanntlich mit 6 Jahren blind und taub wurde und ihre Lehrerin Anne Sullivan, 1930
Vor diesen Frauen habe ich größte Hochachtung!


http://www.wimp.com/helenkeller/


_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
.
Liebe LiLi
.
Liebe Linde ( ich finde LiLi zauberhaft )
.
Dankeschön für diese Seite und Deine tolle Idee
.
mein Vorbild ist der Paul Watzlawick , Kommunikatiionsforscher

Nur dieses anhören und es gibt keine Fragen mehr
warum manchmal Männer Frauen nicht verstehen oder
Andersrum
Es wird alles geklärt.
Das Video 4free zum anhören dauert ca. 1,5 Stunden
Aber auf unsere
Lebenszeit betrachtet ist das ja so gut wie nix, nur halt
Extremst hilfreich, zwischenmenschlich

Ich hab es mehrmals gehört um alles zu verstehen
und es ist klasse , super klasse.

http://m.youtube.com/watch?v=Dbzxgk.....2Fwatch%3Fv%3DDbzxgkM7M_Y


Paul Watzlawick s

" Anleitung zum UNglücklichsein "

..... natürlich mit einem Augenzwinkern gemeint .... ^^
Hallo Allerseits,

Hallo Linde, schöne Idee!

Helen Keller ist mir in meinem Leben schon begegnet. Es war eine Zeit, wo ich mich sehr intensiv mit Fragen zum/übers Bewußtsein beschäftigt habe. Wer mehr über Bewußtsein lernen möchte, dem könnte eine Studie über Helen Keller helfen. Warum? Weil Helen Keller für eine Symptomatik steht, die das Bewußtsein auf erhebliche Weise beeinflußt. Es gibt auch eine schöne Verfilmung.

Hallo Fiducia, den Mitschnitt von Paul Watzlawick werde ich mir bei Gelegenheit anhören.

Wenn man alle Sinne beisammen hat und dennoch eine Anleitung zum Unglüchklich sein braucht, so wie es Herr Watzlawick wohl verstanden haben wollte, dann klopft möglicherweise jemand wie Charlie Chaplin an die Tür. Er steht für eine Generation (Buster Keaton, ...) welche aufgezeigt haben, was alles möglich ist, trotz der Einschränkungen jener Stummfilmzeit. Möglicherweise haben diese Einschränkungen jenen Persönlichkeiten erst zum Durchbruch verholfen. Diese Generation hat wahrlich Filmgeschichte geschrieben. Stumme Vorbilder, die es trotzdem verstanden haben, die Welt durch ihren Einfallsreichtum & Komik zu bereichern.

Charlie Chaplin selbst kam aus ärmlichsten Verhältnissen. Seine Eltern hat er früh verloren. Seine Rettung war wohl das Theater. In England geboren und aufgewachsen, folgte er den Spuren des Theaters und landete bald in den Vereinigten Staaten. Die Figur des Charlie Chaplin (des armen Tramp) hatte er Schritt für Schritt entwickelt. Die Figur beschreibt die Widersprüche des Lebens, zeigt sie auf unterhaltsame Weise, mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Abschließen möchte ich mit einem Gedicht von Charlie,
es heißt "Als ich mich selbst zu lieben begann"

1) Für alle, die es auf bildsame Weise betrachten wollen
http://www.youtube.com/watch?v=YtmA4coVZj8

2) Für alle, die es mit ihrem Gehör aufnehmen möchten
http://www.youtube.com/watch?v=QFVKgfSSCgo

3) Für alle, die es schwarz auf weiß haben möchten

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist -
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man 'VERTRAUEN'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
daß emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnung für mich sind,
gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich, das nennt man 'AUTENTHISCH-SEIN'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, daß alles um mich herum
eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man 'REIFE'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich meiner freien Zeit zu berauben
und ich habe aufgehört,
weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet,
was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man 'EHRLICHKEIT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit,
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog,
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das 'GESUNDEN EGOISMUS',
aber heute weiß ich, das ist 'SELBSTLIEBE'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt,
das nennt man 'DEMUT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert,
weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick,
wo ALLES stattfindet.
So lebe ich heute jeden Tag und nenne es 'BEWUSSTHEIT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
da erkannte ich,
daß mich mein Denken armselig und krank machen kann,
als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute 'HERZENSWEISHEIT'.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen zu fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich, DAS IST DAS LEBEN!
(Charlie Chaplin, anläßlich seines 70. Geburtstags)



Allen anderen wünsche ich an dieser Stelle, daß sie jemanden an ihrer Seite haben mögen, der sie umarmt, an die Hand nimmt und sie herzt.

Beste Grüße
Omega
_________________
You Are what You Art.
Danke Ihr Lieben, Omega und Fiducia, für Eure Beiträge und ermutigenden Worte.

Und hier wieder was von mir:

Ein amerikanischer Psychologe glaubt, dass einander zu helfen der neue Karriere-Kick ist

Der Organisationspsychologe Adam Grant ist einer der jüngsten Professoren der Vereinigten Staaten. Und einer der beliebtesten. Er glaubt, dass wir nur erfolgreich sein können, wenn wir die Ellenbogen einfahren. Und selbstlos einander helfen.

http://hochschulanzeiger.faz.net/se.....re-kick-ist-12607311.html

Bin begeistert!

Liebe Grüße
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Und liebe Linde....... Es wird noch schöööööner


http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-08/homo-socialis-studie


Die Altruisten gewinnen
Ökonomen zeigen in einem Experiment, dass Egoismus sich nicht zwangsläufig durchsetzt. Wer kooperiert, hat sogar bessere Chancen in der Evolution. VON YASCHA MOUNK
--- Altruismus ---

Hallo Linde und Fiducia,
da habt ihr ja einen schönen Fang gemacht! Obwohl ihr vielleicht hunderte von Kilometern auseinander wohnt und jeder sein Netz an einer ganz anderen Stelle auswarf, so habt ihr doch das gleiche Thema an Land gezogen.

Möglicherweise war das ein neuer Uranfang für den Atruismus. Vielleicht teilt er sich jetzt. Der egoschwere Moby Dick hat sich wohlmöglich extra zweigeteilt. Nun ist er nicht mehr alleine und hätte endlich einen Gesprächspartner/in gefunden. Vielleicht beginnt jetzt die sagenhafte Fischevermehrung, wie bei der Bergpredigt?

Hurra!

Aus dem Moby Dick wird uns jetzt ein Sardinenschwarm ohne Ende.
Meine Lieben!, es ist angerichtet: kommt alle herbei und nehmt teil am Altruismus ...

Omega 3
wäre auch dabei ;)
_________________
You Are what You Art.
" es bedarf nur einer Kerze .... Um viele weitere anzuzünden "


Und entweder es liegt an der vorweihnachtlich

Gefühlsgeschwängerten Zeit grad oder am altruismus

Jedenfalls haben wir heute aus einem todtrockenen

Lehrgang alle miteinander ein funny Event gemacht

Und der joke for Frauen , wenn die Angst haben älter zu werden ( da haben auch die männer mitgelacht )

" old b.i.t.c.h.e.s are w.i.t.c.h.e.s "

Funny evening @ all
Für Nelson Mandela zum 94. Geburtstag

http://youtu.be/PbxbAz_OXNM


_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
.
Liebe Linde


..... Noch eine eindrucksvolle Frau ........

Auch im hohen Alter ist sich Nadine Gordimer auf bemerkenswerte Weise treugeblieben. Im Gegensatz zum anderen Literaturnobelpreisträger Südafrikas, J. M. Coetzee, hat sie sich nie von Südafrika abgewandt.
Sie ist zwar fast 20 Jahre nach Beseitigung des rassistischen Apartheid-Regimes maßlos enttäuscht über Korruption und Vetternwirtschaft im neuen, demokratischen Südafrika. Aber trotz allen Zorns und wütender Kritik steht sie auch als nun 90-Jährige zur früheren Befreiungsbewegung und heutigen Regierungspartei ANC. Nach wie vor ist die große alte Dame der südafrikanischen Literatur voller Schaffenskraft und träumt als stolze Patriotin vom inneren Frieden der „Regenbogennation“.

Aus
http://www.focus.de/panorama/boulev.....-gordimer_id_3416036.html

( anlässlich ihres Geburtstages am 20.11.2013 )


Dies leider nur auf englisch .........

http://www.telegraph.co.uk/news/wor.....Gordimer-pay-tribute.html


Also der jerusalempreisträger und Nobelpreisträger
J M Coetzee und

Nadine Gordimer ( siehe Bild )

Überreichen Nelson Mandela eine Ehrung


" Ambassador of Conscience 2006 " Award
.

Heute anlässlich der Trauerfeier für Nelson Mandela
Ab 9:55 h im Livetikker ARD
.i

.... nur der mMn b e s t e ! ! Kommentar überhaupt .....
.
Am 10. Dezember 2013 um 07:42 von Sasquatch
Können wir eine Sammlung starten?
Soeben schrieb ich noch, dass wir hier nicht über andere Politiker reden sollten, sondern über Nelson Mandela, aber dann lese ich gerade, dass Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu an den Trauerfeierlichkeiten nicht teilnehmen wird - wegen der zu hohen Kosten. Bei aller Sympathie, die ich für Israel hege - das ist, in meinen Augen, gelinde gesagt, eine Frechheit.

Können wir nicht irgendwo eine Sammlung beginnen, die es dem armen, gebeutelten Ministerpräsidenten ermöglicht, an der Seite seines palästinensischen Amtskollegen (der seine Teilnahme bereits zugesagt hat) einen der größten Friedensaktivisten der Menschheitsgeschichte zu ehren?

Gerade die Wandlung Nelson Mandelas vom jungen militanten Widerstandskämpfer zum gewaltfreien Friedensstreiter sollte doch ein gutes Beispiel für jeden israelischen Politiker sein.

Aus

http://www.tagesschau.de/ausland/mandela336.html


Top aktuell ............