Ist Gott immer anwesend ?


--- verspielte & verliebte Verrücktheiten ---

Fiducia hat folgendes geschrieben:
Pardon Herzilein. das muss ich schwer üben. ich bin in jeder Weise viel zu verspielt mit allem.... gebe mir aber jetzt besondere Mühe weil ich Dich sehr lieb hab :)


Bitte, bitte, versteh es bitte nur als Bitte.

Ich schätze deine Verspieltheit(en), wir könnten es ja mal für eine SpielZeit (wie beim Theater) so angehen: in unserer Korrepondenz zeigst du außergewöhnliche Haltung (müssen ja nicht immer 90 Grad sein ;)

und bei
den anderen
darfst du dich weiter

aus ...........................

toben :)


Einen lieben Drücker
Omega
_________________
You Are what You Art.
Du Omega.ich erklärs Dir kurz.wir Ladies auf der Arbeit haben
grundsätzlich die Tendenz uns vehement auszubreiten mit Handtasche und allem plumpaquatsch uns immens Raum zu verschaffen.und die Männer auf der Arbeit sagen uns dann immer : hör mal , auf dem Stuhl möchte aber noch einer sitzen und auf dem Tisch sollten nicht deine zigarettenstopf Utensilien derart platzverschwenderisch deponiert werden dass man dort auch noch reell Platz für Papiertiger Arbeiten absolvieren kann.Ich kenne diese Problematik gut
finnoir hat folgendes geschrieben:
Eranos hat folgendes geschrieben:
- lies die Geschichte ganz am Anfang - die von Adam und Eva. Es ist DEINE Geschichte.
Woher willst du wissen, was meine (unsere) Geschichte ist?
Ich nehme an, du weißt es nicht, sondern du nimmst es nur an.
Innerhalb des Christentums spricht man gerne vom "Missionieren".
Ich weiss nicht, ob es dich berührt, wenn ich sage, dass ich 4 Jahre Theologie studiert hab. Natürlich lernt man dort u.a., Texte zu interpretieren. Letztendlich müssen diese Interpretationen aber mit den eigenen Überzeugungen übereinstimmen.
Und da halte ich es mit dem Ausspruch: diejenige Theorie, die mehr Antworten als Fragen hat, müsste der Wahrheit am nächsten sein.
Auch wenn wir DIE Wahrheit in der 3D nur zum Teil begreifen können.
Und du darfst in dir reflektieren, ob meine Aussage stimmen könnte... Das hat dann nicht mehr mit Missionieren zu tun - es ist ganz allein deine Entscheidung...
Geht doch, oder?
Zitat:
in der deutschen Sprache spricht man auch von "Überzeugungen" und dem Tätigkeitswort "überzeugen"...
Das Verbum "zeugen" und natürlich der "Zeuge"!
Wenn ich das Wort ansehe, dann sieht es noch schrecklicher aus, als du es geschildert hast, denn "über-zeugen" würde bedeuten, dass es da jemand gibt, der noch über dem Zeugen stehen will...
Zitat:
Hast DU wirklich du eine konkrete Antwort auf meine Fragen oder willst du mich nur von etwas überzeugen, was du selber nur glaubst!
Nur DU wirst bestimmen, ob es eine Antwort auf deine Fragen ist. Nimm jede Antwort in dein Herz hinein und wäge ab, stelle sie neben deine anderen Antworten, und gib jeder die Chance, wahr zu sein...
Zitat:
Du beziehst dich auf die Bibel! Aber ist sie maßstäblich für alle Menschen?
Jeder bestimmt dies erstmals für sich selbst. Denn der Koran hat ja den gleichen Anspruch. Und die Thora. Und die vielen anderen "heiligen Schriften".
Aus einer übergeordneten Sichtweise werden Wahrheiten - die es in jeder Religion gibt - dann herausgefiltert... Ich denke, je weiter wir spirituell kommen, desto mehr wird sich uns erschliessen...
Zitat:
... beansprucht für sich das Buch der Bücher zu sein.
Es beansprucht die höchsten Maxime!
Kannst du sie mir benennen?
Erstens ist das nicht IHRE Beanspruchung, sondern vielleicht die deinige. Die Bibel selbst IST nur.
Und jeder bestimmt, wo er sie hinstellt.
Und zweitens werde ich hier keine Abhandlung über Maximen schreiben - Theorie war mir schon immer ein Dorn im Auge...
Dazu sind meine Maximen ja vielleicht nicht die deinigen - also abwarten und... sehen, was kommt .
Zitat:
Und kannst du mir sagen, ob selbige Schrift selbst den höchsten Maximen (Prinzipien) gerecht wird?
Nicht wirklich, denn in der Bibel sind Wahrheiten mit Angenommenem oder sogar Unwahrheiten vermischt, die man erst herausfiltern muss. So weiss man, dass z.B. verschiedene Briefe im NT einem der Apostel zugeordnet wurden, wohl um mehr Gewicht zu bekommen.
Und: war es wirklich Gott, der Moses die 10 Gebote-Tafeln gab, oder waren es Ausseriridische?
Zitat:
--- Der gute Wasserträger ---
Zu guter Letzt: ich finde diesen Ausdruck nicht richtig - Jesus wurde wohl eher "Der große Fisch" genannt, denn astrologisch hat er das Fischezeitalter eingeläutet.
Jetzt sind wir seit kurzem erst im Wassermannzeitalter. "Der gute Wasserträger" würde somit zum Aufgestiegenen Meister St. Germain passen...

Wie auch immer: eigentlich hätte ich zumindest 1 (eine) konkrete Frage erwartet - dies hier ist für mich wie um den heissen Brei herum reden...
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
Eranos hat folgendes geschrieben:
Wie auch immer: eigentlich hätte ich zumindest 1 (eine) konkrete Frage erwartet - dies hier ist für mich wie um den heissen Brei herum reden...


Du meinst so konkret wie deine Außerirdischen?
_________________
You Are what You Art.
Meister St.Germain? Ich glaube, der ist weniger im religiösen Sinn bekannt.
finnoir hat folgendes geschrieben:
Du meinst so konkret wie deine Außerirdischen?
Es sind nicht meine - dafür gibt es zu viele Zeugen und zu viele Fotos bzw. Videos - geh nur mal auf YouTube und gib UFO ein...
Und wenn auch die Nachrichtensender das immer wieder Publik machen und Tausende zugleich das gleiche Spektakel sehen sollte das jeden zum Nachdenken bewegen, denke ich.
Aber wenn du auf Konfrontationskurs gehen willst, dann lassen wir es lieber sein - ich dachte, du möchtest dich mit Fragen auseinandersetzen zum Sinn des Lebens und Antworten sowie Bestätigungen finden bzw. Aussagen der Bibel dazu...
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Meister St.Germain? Ich glaube, der ist weniger im religiösen Sinn bekannt.
Auch im "Himmel" gibt es nichts Statisches, alles verändert und entwickelt sich - war der Auftrag an Adam und Eva nicht: bebauen und bewahren - und nicht Halleluja singen?
So sagen spirituelle Quellen, dass die letzten 2000 Jahre Christus derjenige war, der für das Geschehen auf der Erde eingestanden ist. Und dass nun der Aufgestiegene Meister St. Germain, der Lenker des Violetten Strahles, der Violetten Flamme der Transformation das übernommen hat.
Wenn du magst kannst du Interessantes dazu lesen auf:
http://www.vielewelten.at/pdf/oliver%20fehrle.pdf - einfach herunterscrollen...
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
--- Friede ---

Eranos hat folgendes geschrieben:

Aber wenn du auf Konfrontationskurs gehen willst, dann ...


Hallo Eranos,
nein, so war das meinerseits nicht gemeint
Peace! Ich hab eigentlich keine konkrete Frage an dich, was aber nichts heißen muß (Möglicherweise ändert sich das noch). Meine ursprünliche Post war ja "Elem. Luft" adressiert gewesen.

Danke dennoch für deine gutgemeinte Post.

Hast du denn schon mal Kontakt zu Außerirdischen (St. Germain) gehabt?
Welcher Religione gehörst du an oder bist du Heide? (Kleiner Scherz)

Siehst du, jetzt habe ich doch noch zwei Fragen an dich herausgebracht!

Die besten Grüße
Omega
_________________
You Are what You Art.
Persönlich hab ich ihn noch nicht bewusst gesehen - eine Bekannte sagte mir mal, sie hätte ihn in der Meditation klar gesehen. Aber das kann natürlich jeder sehen, wie er es will...
Im Allgemeinen sind Frauen sensibler für solche Eindrücke - wahrscheinlich weil wir Männer tiefer in die Dualität eingedrungen sind.
Man kann mit ihm in Meditation/Gebet kommunizieren - wie auch mit all diesen spirituellen Wesen.
Meine "Religion"? Ich sehe mich nur noch als Spiritueller - wenn man tiefer eindringen will in die Geheimnisse unseres Lebens sollte man sich frei machen von allen Dogmen...

Forum -> Gott