Nahrung nicht-geistig


spartanisch aber gut

betreff : nicht geistige Nahrung

bitte nicht wegen eventueller Energie Verschwendung von Strom kritisieren,
das ist hier primär für Erfindergeist und kreativ werden

Rezept
- extrem einfach -

Chinakohl ( soon ganzen)
Kardamom ( gibt's jetzt in Tütchen wegen Weihnachten )
Salz ( am besten Himalaja salz bei rewe oder Internet )
Kokosraspel ( nur optional ) **
Paprika und Tomate ( optional )

den kohl klein hackeln und in nen Topf , bis noch bissl bissfest kochen.
einfach in Wasser mit nur nem Schuss Essig ( für besser kohl zu verdauen)
dann in Pfanne
Olivenöl geben , nicht zu viel , erhitzen
den kohl rein, Kardamom und salz drüber
geschibbelte Paprika und Tomaten
unterheben
dann sanftere Temperatur und blubbern lassen

** also die kokosraspel kommen dünn ausgestreut bei mir auf n blech in den Ofen
kurz bei 200 grad bis schön braun
und dann ( wer will ) , muss nicht viel sein , aber mit Kardamom und salz drüberstreuen.
Hmmm... klingt gut...

Anstelle von Chinakohl kann ich mir auch Spitzkohl vorstellen, den kann man gut in Scheiben schneiden und die fallen nicht so schnell auseinander.
Zuerst scharf anbraten, nach 5 Minuten mit Deckel etwas ziehen lassen.

Mit etwas Geschick und zwei Pfannenhebern, kann man es schaffen die Scheiben zu garen ohne dass sie komplett zerfallen.

Das Himalayasalz würde ich durch ein gutes Fleur de Sel ersetzen, aber Kardamom ist ne gute Idee, anstelle von Kümmel und pfeffrigem Grillgewürz...

LG
_________________
https://youtu.be/f2ROFnA4HRA
Elefanten-Créme

Je nach Personenzahl einen bis zwei zarte Elefanten mit 3 Litern Vollmilch und 150g Zucker kurz aufwellen lassen, unter ständigem Rühren 1 Eigelb beigeben, in gespülte Puddingform gießen, nach dem Erkalten stürzen und mit Mandeln servieren.
Statt der Elefanten können auch Schokolade, Vanille oder Himbeeren verwendet werden.

Nilpferd in Burgunder

Nilpferd waschen und trocknen, in passendem Schmortopf mit 2000 Lietern Burgunder, 6 bis 8 Zwiebeln, 2 kleinen Mohrrüben und einigen Nelken 8 bis 14 Tage kochen, herausnehmen, abropfen lassen und mit Petersilie servieren. Etwas für festliche Tage, vorausgesetzt, dass sich das Nilpferd in Burgunder wohl fühlt.

Stachelschwein-Kaltschale

Ein frisches Stachelschwein aufkochen und durch ein feines Sieb streichen. Dann mit 1 bis 1,75 Litern Wasser und Zitronenschale nochmals aufkochen, mit etwas Mehl binden und über süße Makronen anrichten. Etwas für heiße Tage.

Walfisch, Tiroler Art

Den gut abgehangenen Walfisch ausnehmen und ein bis zwei Jahre wässern. Einen halben Liter Milch mit feingewiegten Zwiebeln, Delikateßgurken und Gewürzkörnern abschmecken. Die sorgfältig entgräteten Walfischfilets hineingeben und mit einem Lorbeerblatt servieren.

Bauernomelette

Ein bis zwei zarte Landwirte werden durch ein feines Sieb gestrichen. Das Gericht, ein Rezept aus der Entdeckerzeit Australiens, ist uns leider nur unvollständig überliefert. Eine Hausfrau mit Lust und Liebe zur Kochkunst hat jedoch Gelegenheit, ihrer Experimentierfreude freien Lauf zu lassen.

(Vicco von Bülow, alias Loriot)
köstlich....


achim56 hat folgendes geschrieben:
Elefanten-Créme

Je nach Personenzahl einen bis zwei zarte Elefanten mit 3 Litern Vollmilch und 150g Zucker kurz aufwellen lassen, unter ständigem Rühren 1 Eigelb beigeben, in gespülte Puddingform gießen, nach dem Erkalten stürzen und mit Mandeln servieren.
Statt der Elefanten können auch Schokolade, Vanille oder Himbeeren verwendet werden.



Das werde ich unbedingt ausprobieren
Elem. Luft hat folgendes geschrieben:
köstlich....


achim56 hat folgendes geschrieben:
Elefanten-Créme

Je nach Personenzahl einen bis zwei zarte Elefanten mit 3 Litern Vollmilch und 150g Zucker kurz aufwellen lassen, unter ständigem Rühren 1 Eigelb beigeben, in gespülte Puddingform gießen, nach dem Erkalten stürzen und mit Mandeln servieren.
Statt der Elefanten können auch Schokolade, Vanille oder Himbeeren verwendet werden.



Das werde ich unbedingt ausprobieren


Mach' das! Aber das Eigelb nicht vergessen!
Alles schön und gut Achim, aber wo nehm ich um diese Jahreszeit Elefanten her. Auf dem Wochenmarkt gab es auf alle Fälle keine.
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
linde hat folgendes geschrieben:
Alles schön und gut Achim, aber wo nehm ich um diese Jahreszeit Elefanten her. Auf dem Wochenmarkt gab es auf alle Fälle keine.

Hätte nicht gedacht, dass die Märkte in Deiner Stadt so schlecht sortiert sind. Dann wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als wohl oder übel zur Alternative zu greifen, nämlich zu Schokolade, Vanille oder Himbeeren. Schmeckt ja vielleicht auch ganz gut.
Curry-Bananen-Geschnetzeltes (nach eigenem Rezept)

Zutaten

400g Hähnchenbrustfilet
2-3 (möglichst) grüne Bananen
Eine Dose Cashewkerne (geröstet und gesalzen)
300ml Kochcréme (bzw. Sahne)
Curry
Pfeffer
Pflanzenöl

Als Beilage empfiehlt sich Basmati-Reis

Zubereitung

- Das Hähnchenbrustfilet in Streifen, Würfel oder andere mundgerechte Stücke schneiden

- Die Banane in dicke Scheiben schneiden

- Die Cashewkerne nach Belieben der Länge nach halbieren oder grob hacken

- Das Fleisch großzügig mit Curry bestreuen und im Öl anbraten

- Das Fleisch herausnehmen

- Die Bananen mit Curry bestreuen und ebenfalls anbraten (eventuell kann man die Bananenscheiben auch vorher panieren, hab ich aber noch nicht ausprobiert)

- Das Fleisch und die Cashewkerne zugeben, mit Kochcreme ablöschen und mit Pfeffer würzen (Das Salz der Cashews müsste eigentlich für das ganze Gericht reichen)

- Das fertige Gericht mit Reis und evtl. einem Salat servieren
_________________
"Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da." Sophokles: Antigone, Vers 523
Danke , Sören. super , das animiert zum nach-kochen

apropos nachkochen : wem es auch so geht , dass er oft das Nachsehen beim Kochen hat
...und der Topf anbrennt : essigessenz bis Boden bedeckt , auf winzig kleine Temperatur im Topf .20min.dann lässt sich das entspannt abkratzen .


Auch ganz einfach : Backofen auf 100 grad , einfach n Päckchen Mandeln auf n blech und bestimmt so 30 min drin lassen .die werden schön knackig dann und wie ' gesunder Chips Ersatz'
Mein indischer Kollege macht die dann hinterher noch in ne Pfanne mit bissl Olivenöl und salz drüber. es geht so oder so , und lekker
kennt ihr soon Griechischen Stand auf Wochenmärkten ?

ich bin immer total abgefahren auf die Schafskäse Paste.
Jetzt mach ich sie ganz einfach selbst .
und sogar ohne Knoblauch geht das geschmacklich,
mit Knobi gewinnt das natürlich noch mehr aber
Kusstechnisch macht es eher zum Verlierer

1 päckl Schafskäse
Chili aus gewürzmühle drüber schreddern
Und Rosmarin als Pulver von oostmann Gewürze z b
dann einfach n guten schwapp naturjoghurt drüber
und panschen als creme
durchziehen lassen
voll lekka

ich glaub , wer sich die Arbeit noch machen will , grüne Oliven klein gehaxelt
dadrunter, könnte auch gehn