Wie geht ihr damit um


Lieber Grubi!

Laut meinen Eingebungen gibt es zwei Möglichkeiten sein Dasein zu fristen. Die erste Möglichkeit ist der Kampf. Dies ist dann der Fall, wenn man von karmischen Bindungen abhängig ist. Dies gilt wohl für den Grossteil der Menschheit. Die zweite Möglichkeit ist der Frieden. Dies ist dann der Fall, wenn man seinen eigenen Himmel auf der Erde gefunden hat. Diese Möglichkeit bietet sich nicht vielen Menschen, da die meisten Menschen zu sehr ins Kämpfen verstrickt sind. Shri Mataji Nirmala Devi, die Gründerin von Sahajayoga, hat durch die Öffnung des Kronenchakras und der Erweckung der Kundalini auf kollektiver Ebene einen Weg gefunden den Frieden einer breiten Masse von Menschen zu bringen. Doch die wenigsten Menschen nehmen dieses Geschenk an, da sie noch zu sehr mit dem Kämpfen zu tun haben.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Lieber Erich
wir ( alten katholen ) sangen früher das Lied
" der Himmel geht über allen auf ..... über allen unter .... Über allen auf ....... "
Das ist ein ganz reelles Lied
Und Gott will alle uns Schäfchen zusammen erretten
Das ist seine Zusage für uns als Menschen
*
http://m.youtube.com/watch?v=qUixog.....2Fwatch%3Fv%3DqUixogF1eKg
*
Der Himmel geht über allen auf,
auf alle über, über allen auf.
Der Himmel geht über allen auf,
auf alle über, über allen auf.
Hallo leuthner

Es gibt nicht nur zwei Wege das Leben zu bestreiten, es gibt soviele Wege wie es Individuen gibt.
Freiheit bedeutet sogar ganz ohne Wege auszukommen oder eigene Wege zu finden.
Schmeiss deine Yogakrücken weg, die brauchst du nicht... lern fliegen...

LG
Grubi hat folgendes geschrieben:
Das Prinzip von Saat und Ernte finde ich durchaus brauchbar um einen Blick auf das Sein ansich zu werfen, und weitere Überlegungen anzustellen...
Man kann viele Zusammenhänge in der Natur beobachten und daraus philosophisch ein paar Schlüsse ziehen.
Ich finde es lebensbestimmend - die Physik kennt es ebenso, als Aktion und Reaktion. oder als "nichts geht verloren" - es sind nur andere Wörter...
Zitat:
Die Natur ist allerdings komplexer eingerichtet und verlässt sich nicht darauf dass jedes Individuum nur das erntet was es selbst gesät hat.
Man muss nicht alles ernten was man aussäht und man erntet nicht ausschliesslich das was man zuvor ausgesät hat.
Es gibt wohl immer eine "Initialzündung", ein "erstes Mal", das einen neuen jungfräulichen Raum öffnet und so eine neue Aktion schafft - neue Anbsicht und neue "Saat".
Aber wie auch die Bibel sagt: "en archae en ho logos" - "Am Anfang war... das Gesetz": alles was ist, ist unter einem spirituellen Gesetz erschaffen.
Zitat:
Es entstehen Beziehungen zwischen Individuen die nicht vorhersehbar sind.
Alles ist im großen Ganzen vorprogrammiert, alle Eckpfeiler. Natürlich haben wir immer noch eine Möglichkeit, was anderes zu tun als vorher gedacht - wir sind ja nicht Hampelmännchen... Damit erschaffen wir dann neue Situationen - neue Saat...
Zitat:
Diese Komplexität sorgt dafür dass nicht alles nach einem genauen Plan abläuft, es ist eher eine Selbstorganisation zu beobachten die unser Leben sehr wohl mit positiven als auch mit negativen Überraschungen bereichert die wir nicht selbst zu verantworten haben.
Gerade diese Komplexität kann nur in einer relativen Ordnung und in eiinem bestimmten vorgesetzten Rahmen geschehen, sonst würde alles irgendwann aus dem Ruder laufen, das Leben auf der Erde durch einen Zufallskometen ausgelöscht - aber wo wäre der Sinn??
Darum passiert es auch nicht.
Zitat:
Eine Wahl haben wir nicht immer und nicht alles geschieht mit einer besonderen Absicht...
Wir haben eigentlich immer die Wahl, etwas anders zu tun - es fragt sich nur, ob es uns nützt oder Schmerzen bringt...
Zitat:
Daher würde ich den Zufall eher als eine Art Bereicherung betrachten und möchte ihn nicht missen.
Wie gesagt: dann gäbe es keinen Gott, denn dann wäre etwas, was ausserhalb Seiner Allmacht passieren würde - ein beschränkter Gott?
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
Lieber Eranos
erinnerst Du Dich an diesen österreichischen Mayapriester
Norbert Muigg . er sagt
" die höchste Form der Liebe ist der Respekt "
wir sind hier schon - durch Visie - beim Respekt vor
Müllmännern und Putzfrauen , und zwar ganz ernsthaft ! !
ich persönlich bezweifel grad jede Verschwörungstheorie
weil ich glaube dass das Gute grad einen extrem Aufwind
erhält wie nie zuvor , ähnlich einem Schneeball Effekt.
Pauli Effekt nennt man die synchronizität von
sich zufällig ergebenden Ereignissen , die
sich absolut jedes kontrolliert werden könnens entziehen .
erstmal Dir, lieber Eranos , eine
genussvolle Weihnachtszeit
*
Hi

Eranos hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Daher würde ich den Zufall eher als eine Art Bereicherung betrachten und möchte ihn nicht missen.
Wie gesagt: dann gäbe es keinen Gott, denn dann wäre etwas, was ausserhalb Seiner Allmacht passieren würde - ein beschränkter Gott?


Keine Ahnung...
Ich weiss nicht ob es einen Gott gibt und ob dieses Wesen seit einer Ewigkeit einen konkreten unveränderten Willen ausdrückt.
Möglicherweise handelt es sich dabei eher um ein Wesen welches im Begriff ist sich selbst zu erfahren... dann kommt dieses Wesen nicht ohne Zufall und freien Willen der Geschöpfe aus.
Oder es ist unserer Kreativität geschuldet, dass wir uns Götter schaffen um an etwas beständigem festhalten zu können, in dem Fall geben wir dem Zufall selbst einen Sinn und eine tiefere Bedeutung...

In jedem Fall ist es so dass ein allmächtiges Wesen auch mit Zufällen umzugehen wüsste.

Gruss Grubi
_________________
https://youtu.be/f2ROFnA4HRA
Fiducia hat folgendes geschrieben:
erinnerst Du Dich an diesen österreichischen Mayapriester Norbert Muigg . er sagt " die höchste Form der Liebe ist der Respekt "
Ich kenne diesen Priester nicht, aber es muss ja etwäs Ähnliches wie Drunwalo Melchizedek sein, oder?
zu seiner Aussage: ich würde den Respekt als eine mögliche Form der selbstlosen Liebe sehen, aber gleich deren höchste Form?
Nun, auch wenn er nicht von Verschwörungstheorien spricht: die Bibel tut es. Und recht klar, in der Offenbarung. Nicht dass ich ein streng Bibeltreuer wäre. Denn solche Voraussagen sind für mich nicht ein Fakt sondern ein Potential, ev. Wahrscheinlichkeit. Wie alle Prophezeiungen.
Zitat:
ich persönlich bezweifel grad jede Verschwörungstheorie
weil ich glaube dass das Gute grad einen extrem Aufwind
erhält wie nie zuvor , ähnlich einem Schneeball Effekt.
Das stimmt, und die Erklärung ist diejenige, dass die Erde in ihrer Gesamtschwingung seit 1987 stetig ansteigt, von der ehemaligen Schumannfrequenz (7,83 Hz) auf heute über 13 Hz. (manche sagen schon bei 20 Hz). Es wird gesagt, dass ab 16 Hz wir anfangen, unsere 6. Sinne zu "erinnern" - darum auch dieser "Aufwind". Noch nie gab es so viele Medien wie in unserer Zeit - ok, vielleicht in der Zeit nach Jesus (die Apg berichtet davon...).
Und die Synchroniztät ist ein Zeichen der neuen Zeit .
Zitat:
erstmal Dir, lieber Eranos , eine genussvolle Weihnachtszeit
Ganz lieben Dank - dir ebenfalls eine hochschwingende erhebende Zeit - und vielleicht magst du mitmachen Bei der Meditation heute und am 18.12. ff, siehe
http://www.youtube.com/watch?v=hbnooo1gyBo
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
Oh jaa. Gern, Eranos . Dankeschön Dir
http://m.youtube.com/watch?v=449IeX.....2Fwatch%3Fv%3D449IeXFTVII
das war das Video von dem Muigg , aber die Überschrift
hatte es mir am meisten angetan.das war wie sooon klickker
im Kopf
*
ich leg mich religiös nie fest, warum auch , ich muss ja niemandem was Unterschreiben
ich kuk einfach
wo mir grad der meiste Sinn drin zu finden ist
das kann sich
ändern wie auch Wasser in Fliessgeschwindigkeit und Volumen sich ändert - nur eins bleibt immer gleich -
Das Wasser
Fließt immer in die gleiche Richtung , niemals rückwärts
.
So wie das Zitat zu " was ist Liebe ? "
" Liebe ist gemeinsam in die gleiche Richtung zu schauen "
Antoine
De
Saint Exyperi
Wie ist das mit der Gesamtschwingung der Erde gemeint?
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Wie ist das mit der Gesamtschwingung der Erde gemeint?
Nun, es ist wie in unserem eigenen Körper: auch da schwingt jedes Organ mit einer eigenen Schwingung - man könnte z.B. mit einem Ton bewirken, dass sich dein Magen umdreht...
Aber nur der Magen, und nicht die Lungen kollabieren.
Aber auch der ganze Körper hat eine Gesamtschwingung, auf die er besonders anspricht. Und jeder Körper eine etwas veränderte, das hängt ab von der Nahrung, dem Umfeld, der materiellen Arbeit, der spirituellen Arbeit usw.

So geht es auch mit der Erde. Auch hier schwingt ein Gebirge anders als das Meer, und ein Wald anders als eine Großstadt.
Trotzdem hat auch die Erde eine Gesamtschwingung - der Münchener Ingenieur Schumann hatte sie erstmals in den 30er Jahren bei 7,83 Hz festgestellt. Später wurde festgestellt, dass auch wir Menschen eine ähnliche Schwingung angenommen haben - ist auch logisch, dass der Mensch sich an die Schwingung des materiellen Körpers, auf dem er lebt, anpasst, um nicht krank zu werden. Denn das wäre dann wie ein falscher Ton in einem harmonischen Chor, bei dem sich bei allen Sängern die Haare aufstellen...

So hat jeder Himmelskörper einen Grundton - bei unserer Sonne ist es scheinbar das D.
Also das ganze All schwingt, klingt - wie ein Risenorchester...
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein