Wiederkehr des (eines) „Messias“ und die Endzeit.


Schon vor ein paar Jahren hatte ich mir mal einige Zitate herausgesucht zum Thema Endzeit (oder Ende des Zeitalters) und Wiederkehr des "Messias" oder des Verheißenen.


Wenn Lampen ohne Kerzen nur durch Berührung der Wände entzündet werden;
Wenn Wagen sich ohne Pferde fortbewegen und wenn Menschen wie Vögel fliegen,
wisse dann, o Jamasp, dass die Zeit gekommen ist.
Zarathustra (Zoroatrische Religion)


Ich bin nicht der erste Buddha, der auf die Erde kam, noch werde ICH der letzte sein.
Zur rechten Zeit wird ein anderer Buddha in der Welt erscheinen, ein Heiliger, ein höchst Erleuchteter… ein unvergleichlicher Führer der Menschen….
Er wird euch dieselben ewigen Wahrheiten offenbaren, die ICH euch gelehrt habe.
Gautama Buddha
(Buddhismus)


Wisse, o Fürst, jedes Mal, wenn die Menschheit in Tugend und Rechtschaffenheit nachlässt und Laster und Ungerechtigkeit den Thron besteigen, dann komme ICH, der Herr, und suche meine Welt in sichtbarer Gestalt heim, und mische mich als Mensch unter Menschen, und vernichte das Böse und die Ungerechtigkeit durch
Meinen Einfluss und Meine Lehren, und stelle Tugend undRechtschaffenheit wieder her. Oftmals bin ICH so erschienen, und oftmals werde ICH in Zukunft wiederkehren.
Bhagavadgita
(Hinduismus)



Noch Vieles habe ICH euch zu sagen, aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird Er euch in die ganze Wahrheit führen.
Johannes 16:12-13

Siehe, ICH komme wie ein Dieb…Selig ist, der da wacht… Offenbarung 2

Und du sollst mit einem NEUEN NAMEN genannt werden… Jesaja 62

Denn ICH erschaffe einen neuen Himmel und eine neue Erde. Jesaja 65/17 Bibel



Sie werden dich nach der Stunde befragen, wann sie wohl eintreffen wird? Sprich: „Das Wissen darum ist bei meinem Herrn allein. Keiner kann sie bekannt geben zu ihrer Zeit… Sie soll über euch nur plötzlich hereinbrechen“. Das Wissen darumist bei Gott allein, doch die meisten Menschen wissen es nicht.
Koran
(Islam)


Die den Völkern und Geschlechtern der Erde vorherbestimmte Zeit ist nun gekommen. Die Verheißungen Gottes, wie sie die heiligen Schriften überliefert haben, sind alle erfüllt.
Bahá'u'lláh, Ährenlese 10

Dies ist der Tag, an dem die Menschheit das Angesicht des Verheißenen schauen und Seine Stimme hören kann.
Ährenlese 7, Bahai-Religion


Er war in der Welt, und die Welt ist durch Ihn gemacht, aber die Welt erkannte Ihn nicht. Er kam in Sein Eigentum und die Seinen nahmen Ihn nicht auf. Wie viele Ihn aber aufnahmen, denen gab Er Macht, Gottes Kinder zu werden, denen die an Seinen Namen glauben.
Bibel, Johannes 1;10-13


Alles Liebe Linde

_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Vielen Dank für die Zusammenstellung, liebe Linde.

Ich finde ja dieses Zitat besonders verblüffend:

Wenn Lampen ohne Kerzen nur durch Berührung der Wände entzündet werden;
Wenn Wagen sich ohne Pferde fortbewegen und wenn Menschen wie Vögel fliegen,
wisse dann, o Jamasp, dass die Zeit gekommen ist.
Zarathustra (Zoroatrische Religion)


Alles Liebe,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Minou hat folgendes geschrieben:
Vielen Dank für die Zusammenstellung, liebe Linde.

Ich finde ja dieses Zitat besonders verblüffend:

Wenn Lampen ohne Kerzen nur durch Berührung der Wände entzündet werden;
Wenn Wagen sich ohne Pferde fortbewegen und wenn Menschen wie Vögel fliegen,
wisse dann, o Jamasp, dass die Zeit gekommen ist.
Zarathustra (Zoroatrische Religion)


Alles Liebe,
Minou


Hallo Minou,
verblüffend mag das sein!
Doch dieses Zitat scheint mir eher von jemandem zusammengeschustert zu sein, der es dann dem Zarathustra in die „Schuhe“ geschoben hat. Schwachsinn verbreitet sich schneller als Wahrheit. (es gibt auch massig Zitate, welche einem Einstein in die „Schuhe“ geschoben wurden).
Ansonsten entspricht die Ausdrucksweise des Zitates, ganz und garnicht einem Menschen aus Vorchristlicher Zeit.

Grüße,
Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Demetrius hat folgendes geschrieben:
Hallo Minou,
verblüffend mag das sein!
Doch dieses Zitat scheint mir eher von jemandem zusammengeschustert zu sein, der es dann dem Zarathustra in die „Schuhe“ geschoben hat. Schwachsinn verbreitet sich schneller als Wahrheit. (es gibt auch massig Zitate, welche einem Einstein in die „Schuhe“ geschoben wurden).
Ansonsten entspricht die Ausdrucksweise des Zitates, ganz und garnicht einem Menschen aus Vorchristlicher Zeit.

Grüße,
Demetrius


Also spätestens seit dem 7. Jahrhundert n. Chr. ist das für das Avesta unmöglich. Vorher gab es einen langen Prozess der Kanonisierung vergleichbar dem Alten und dem Neuen Testament, aber der war in spätsassanidischer Zeit abgeschlossen. Davor haben die Priester Zarathustra sehr viel untergeschoben, was er so nie gelehrt hat, aber auch das funktioniert nur bis zu einem gewissen Grad.
_________________
"Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da." Sophokles: Antigone, Vers 523
Das Zitat:
Zitat:
Wenn Lampen ohne Kerzen nur durch Berührung der Wände entzündet werden;
Wenn Wagen sich ohne Pferde fortbewegen und wenn Menschen wie Vögel fliegen,
wisse dann, o Jamasp, dass die Zeit gekommen ist.
Zarathustra (Zoroatrische Religion)


scheint nicht aus der Avesta zu stammen.
Die Quelle ist für mich nicht nachvollziehbar.
Sören hat folgendes geschrieben:

Also spätestens seit dem 7. Jahrhundert n. Chr. ist das für das Avesta unmöglich. Vorher gab es einen langen Prozess der Kanonisierung vergleichbar dem Alten und dem Neuen Testament, aber der war in spätsassanidischer Zeit abgeschlossen. Davor haben die Priester Zarathustra sehr viel untergeschoben, was er so nie gelehrt hat, aber auch das funktioniert nur bis zu einem gewissen Grad.

Was ich meinte ist, daß es im Computerzeitalter, für fast jeden möglich ist, sich ein Zitat auszudenken, einen bekannten Namen darunter zu setzen, und dann in´s Internet zu setzen (Facebooc, Zitatensammlungen, usw.).
Wenn es gefällt, wird es sich verbreiten, und nach kurzer Zeit für RICHTIG gehalten.
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Zitat:
Wenn Lampen ohne Kerzen nur durch Berührung der Wände entzündet werden;
Wenn Wagen sich ohne Pferde fortbewegen und wenn Menschen wie Vögel fliegen,
wisse dann, o Jamasp, dass die Zeit gekommen ist.
Zarathustra (Zoroatrische Religion)


Zitat:
Was ich meinte ist, daß es im Computerzeitalter, für fast jeden möglich ist, sich ein Zitat auszudenken,


Irgendwann wusste ich auch mal die Quelle. Vielleicht kann man sie noch finden?

Gelesen habe ich das Zitat zum ersten mal in dem Buch von Egon Heckerot
>Auf den Spuren eines neuen Zeitalters<, das müsste so spätestens Anfang der 80 er Jahre gewesen sein. Also noch nicht wirklich Computerzeitalter.
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
linde hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Wenn Lampen ohne Kerzen nur durch Berührung der Wände entzündet werden;
Wenn Wagen sich ohne Pferde fortbewegen und wenn Menschen wie Vögel fliegen,
wisse dann, o Jamasp, dass die Zeit gekommen ist.
Zarathustra (Zoroatrische Religion)


Zitat:
Was ich meinte ist, daß es im Computerzeitalter, für fast jeden möglich ist, sich ein Zitat auszudenken,


Irgendwann wusste ich auch mal die Quelle. Vielleicht kann man sie noch finden?

Gelesen habe ich das Zitat zum ersten mal in dem Buch von Egon Heckerot
>Auf den Spuren eines neuen Zeitalters<, das müsste so spätestens Anfang der 80 er Jahre gewesen sein. Also noch nicht wirklich Computerzeitalter.

Akzeptiert.
Halte das Zitat aber trotzdem für falsch - meine persönliche Meinung.
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Höhere Ordnung – Die Blume des Lebens.

Ein Freund hat mir dieses Video bei Facebook eingestellt.
Es zeigt, die „sechs Tage der Schöpfung“ – das göttliche PRINZIP im ganzen Universum.

Einheit – Gott.
Zweiheit – Zeit und Raum.
Dreiheit Zeit – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Dreiheit Raum – Länge, Breite, Höhe.

Die Erde
Zweiheit – belebt und unbelebt.
Dreiheit belebt – Pflanzen, Tiere, Menschen.
Dreiheit unbelebt – Erde – Wasser, Luft.

Mensch:
Zweiheit – Körper, Bewusstsein.
Dreiheit Körper – Fleisch, Knochen, Blut.
Dreiheit Bewusstsein – Geist, Ego, Seele.

Dieses göttliche Prinzip, ist überall zu finden.

Video: https://www.youtube.com/watch?featu.....mbedded&v=iHnmCcTKLho
Ich habe es mir ein mal angesehen, da lief es durch.
Jetzt beim Test blieb es hängen?
Halt mal ausprobieren.

Grüße,
Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Und hier haben wir den nächsten Ausleger der Bibel... (bezogen auf den Eingangspost)

Forum -> Gott