Worte Gottes


Von allem das Meistgeliebte ist Mir die Gerechtigkeit;...... Durch ihre Hilfe wirst du mit deinen eigenen Augen und nicht mit denen anderer sehen und durch die eigene Erkenntnis und nicht durch die deines Nächsten Wissen erlangen. Erwäge in deinem Herzen, wie du sein solltest. Wahrlich, Gerechtigkeit ist Meine Gabe an dich und das Zeichen Meiner Gnade. Halte sie dir immer vor Augen.
Bahá'u'lláh

_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Wähnt nicht, die Geheimnisse eures Herzens seien verborgen, nein, wisset
vielmehr mit Gewissheit, dass sie in deutlichen Zeichen eingemeißelt und in
der heiligen Gegenwart offenbar sind.

O Freunde!
Wahrlich, Ich sage: Alles, was ihr in eurem Herzen verbergt, ist Uns
unverhüllt und offenbar wie der Tag. Dass es verborgen blieb, ist Unsere
Gnade und Gunst, nicht euer Verdienst.


Baha'u'llah - Die Verborgenen Worte

_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Lasst jeden Morgen besser sein als den Abend davor und jeden neuen Tag reicher werden als den gestrigen. Des Menschen Vorzug liegt im Dienst und in der Tugend, nicht im Prunk des Wohllebens und des Reichtums.
Bahá'u'llah, Botschaften aus Akka

_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
»O ihr Mitglieder der Volksvertretungen in jenem Land und in anderen Ländern! Beratet miteinander und befaßt euch nur mit dem, was der Menschheit nützt und ihre Lage bessert - gehörtet ihr doch zu denen, die sorgfältig prüfen! Betrachtet die Welt wie einen menschlichen Körper, der - obwohl gesund und vollkommen erschaffen - aus vielerlei Gründen von schweren Störungen und Krankheiten befallen wurde. Kein Tag brachte ihm Erleichterung, nein, immer schlimmer wurde seine Krankheit, weil er unwissenden Ärzten in die Hände fiel, die nur ihren eigenen Interessen folgten und sich tief irrten. Und wenn einmal dank der Fürsorge eines befähigten Arztes ein Glied geheilt wurde, blieben doch die Leiden des übrigen Körpers unverändert. Also belehrt euch der Allwissende, der Allweise. An diesem Tag sehen Wir die Menschheit Herrschern ausgeliefert, die so vor Hochmut trunken sind, dass sie nicht einmal ihren eigenen Vorteil klar erkennen, geschweige denn eine Offenbarung, die so umwälzend und herausfordernd ist wie diese.«
Bahá'u'lláh

_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Das Wesen des Glaubens ist es, wenig Worte zu machen und eine Fülle von Taten aufzuweisen.
Bahá'u'lláh, aus Worte der Weisheit

_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
O Ihr Weisen unter den Nationen! Schließt eure Augen vor Entfremdung; sodann
richtet euren Blick auf die Einheit. Haltet euch beharrlich an das, was der
ganzen Menschheit Wohlfahrt und Ruhe bringt. Diese Handbreit Erde ist nur
eine Heimat und eine Wohnstatt. Euch geziemt es, alle Hoffart aufzugeben,
weil sie Entfremdung schafft, und eure Herzen auf das zu richten, was
Eintracht stiftet.


Baha'u'llah

_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Es ist in dieser Zeit eines jeden Menschen Pflicht, sich fest an das zu
halten, was das Wohl aller Völker und gerechten Regierungen fördert und
ihre Stufe erhöht. Durch jeden einzelnen Vers, den die Feder des
Höchsten offenbart hat, sind die Tore der Liebe und Einigkeit
erschlossen und weit vor den Augen der Menschen aufgetan. Wir haben
zuvor erklärt – und Unser Wort ist die Wahrheit: »Verkehret mit den
Anhängern aller Religionen im Geiste des Wohlwollens und der
Brüderlichkeit.« Was immer die Menschenkinder einander meiden ließ, was
Zwietracht und Spaltung unter ihnen hervorrief, ist nun durch die
Offenbarung dieser Worte ungültig und abgeschafft. Aus dem Himmel des
göttlichen Willens wurde mit dem Ziel, die Welt des Seins zu veredeln
und die Menschen an Geist und Seele emporzuheben, das herabgesandt, was
das wirksamste Mittel zur Erziehung des ganzen Menschengeschlechts ist.


Baha'u'llah

_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Wisse, dass die wahrhaft Weisen die Welt mit dem menschlichen Tempel
vergleichen. Wie der Körper des Menschen eines Gewandes bedarf, sich zu
kleiden, so muss der Menschheit Körper mit dem Mantel der Gerechtigkeit und
Weisheit geschmückt sein. Ihr Prachtgewand ist die Offenbarung, die Gott ihr
verliehen hat. Wann immer dieses Gewand seinen Zweck erfüllt hat, wird der
Allmächtige es gewiss erneuern.


Baha'u'llah

_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Dir strahlt das Licht vom Horizont des heiligen Berges, und der Geist der Erleuchtung weht im Sinai deines Herzens. So befreie dich von den Schleiern eitlen Wahns und komm an Meinen Hof, auf daß du tauglich werdest zu ewigem Leben und würdig, Mir zu begegnen. Der Tod wird dann nicht über dich kommen, noch Schwäche und Verdruß.

Bahá'u'lláh, Verborgene Worte

_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Psalm 92, 13-16


"Alle, die Gott die Treue halten, wachsen auf wie immergrüne Palmen und werden groß und stark wie Libanonzedern.
Weil sie in der Nähe des Herrn gepflanzt sind, in den Vorhöfen am Tempel unseres Gottes, wachsen und grünen sie immerzu.
Noch im hohen Alter tragen sie Frucht, immer bleiben sie voll Saft und Kraft.
Ihr Ergehen bezeugt: Der Herr tut das Rechte, auf ihn ist Verlass, bei ihm gibt's kein Unrecht!"
(Die Gute Nachricht)


"Der Gerechte wird sprossen wie die Palme, wie eine Zeder auf dem Libanon wird er emporwachsen.
Die gepflanzt sind im Haus des HERRN, werden grünen in den Vorhöfen unseres Gottes.
Noch im Greisenalter gedeihen sie, sind sie saftvoll und grün, um zu verkünden, dass der HERR gerecht ist. Er ist mein Fels, und kein Unrecht ist an ihm."
(Elberfelder)


"Der Gerechte wird grünen wie ein Palmbaum, er wird wachsen wie eine Zeder auf dem Libanon.
Die gepflanzt sind im Hause des HERRN, werden in den Vorhöfen unsres Gottes grünen.
Und wenn sie auch alt werden, werden sie dennoch blühen, fruchtbar und frisch sein, dass sie verkündigen, wie der HERR es recht macht; er ist mein Fels und kein Unrecht ist an ihm." (Luther 1984)

_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.