Krawallen in Frankreich



Die Krawallen in Frankreich bleibt ein Einzelfall oder bekommen wir es auch irgendwann in Deutschland/Österreich zu spüren?
nein, niemals
0%
 0%  [ 0 ]
möglich
90%
 90%  [ 10 ]
die Frage ist lächerlich
0%
 0%  [ 0 ]
auf jeden Fall
9%
 9%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 11

Seit einiger Zeit ist es soweit, dass auch die Autorin Corinne Maier in ihr Buch ´Die Entdeckung der Faulheit´ (Goldmann Verlag) kurz anspricht.

Die "Ausländer" treiben bereits seit mehrere Wochen ihre Wüstereien in ganz Frankreich. Was ist da los? Die Armut? Fehlende Integration? Antisemitismus? ?????

Kann genauso ein Geschehen auch hier bei uns in Deutschland oder in Österreich irgendwann passieren?

Lieber Magellan,
ausschlaggebender Punkt war wohl der etwas missgeratene Satz des franz. Innenministers: "Ich werde die Vorstätte vom Gesindel reinigen" o.ä.
Ich denke, das die Jugendlichen zurecht aufgebracht sind über die vergriffenen Worte des Politikers - was ihre öffentlichen Ausraster aber keineswegs rechtfertigt.
Wenn ich dann auch noch von Moscheen höre, die von der Polizei angegriffen werden... geht mir allerdings ganz und gar das Verständnis verloren...


Lieben Gruss
Gaby
Hallo Magellan,

Da Frankreich und wir in der EU sind, kann es auf alle Mitgliedsstaaten übergreifen.
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Hi JCIV

natürlich. Wir sollten vielleicht die Hintergründe durchleuchten warum es in Frankreich dazu gekommen ist.
Hallo Magellan!

Das Problem in Frankreich scheint mir (zum Teil wenigstens) darin zu liegen,
dass dort nicht nur eine sehr großzügige Einwanderungspolitik gemacht wurde,
sondern auch recht großzügig Wohnraum zur Verfügung gestellt - dass man aber
glaubte, damit genug getan zu haben - eine irgendwie gesteuerte Integration
gab es nicht, die Einwanderer wurden nicht vor Ausbeutung und Ausgrenzung
geschützt - und so hat sich eine 'Gegenkultur' gebildet, die sich auf 'Anders-
und Dagegensein' konzentriert...
Hallo Wu,

denke so ähnlich wie Du. Die Krawallen entstanden nicht daraus, dass die ausländische Menschen von vorne herein Terroristen u. ä. sind.
An die Misere sind hauptsächlich die Politiker und die Einheimische schuld.
Wenn man auch in Frankreich keine Staatsunternhmen
oder Europaunternhmen gründen kann, muß man
eben in Wirklichkeit sooooo viele Low-Budget Internet-Caffees bauen.


Gruß Gunter------------ Salat Immer noch Salat
_________________
Say Salalddiet read Dr.Atkins. Bewußte Kreativität ist wichtiger als Intelligenz. Kreativität ist Addition.
Zitat:
Das Problem in Frankreich scheint mir (zum Teil wenigstens) darin zu liegen,
dass dort nicht nur eine sehr großzügige Einwanderungspolitik gemacht wurde,
sondern auch recht großzügig Wohnraum zur Verfügung gestellt - dass man aber
glaubte, damit genug getan zu haben - eine irgendwie gesteuerte Integration
gab es nicht, die Einwanderer wurden nicht vor Ausbeutung und Ausgrenzung
geschützt - und so hat sich eine 'Gegenkultur' gebildet, die sich auf 'Anders-
und Dagegensein' konzentriert...


Hallo Wu

Da hast du zum Teil recht. Doch allgemein ist es dasselbe Problem wie in Deutschland.
Die Jugendlichen sehen fuer sich wenige wenn nicht so gut wie keine Zukunftsaussichten.Diejenigen die Abitur haben und es sind ihrer viele , finden schon kaum Ausbildungs und Arbeitsstellen .Meistens verlangt man Abitur und Erfahrung, aber wer von den Jungen hat die schon wenn er von der Schule abgeht? Die Jungen die keine
Hoch oder Fachschule machen, die Praktisch veranlagt sind haben noch weniger Aussichten.Dazu kommt , dass Handwerkliche Berufe ueber die Jahre hin von der Gesellschaft auf einen auessert fragwuerdigen Platz gestellt wurden und somit schon in die Koepfe der Kinder gepflanzt wird , wenn du es zu was bringen willst dann geh so lange wie moeglich in die Schule.Was man Ihnen nicht sagt, ist dass es so viele Buero und erste Sahne Stellen ,wie es Abiturienten gibt,gar nicht gibt.Und jeder Jugendliche der das nicht moechte ,ist schon von vornherein als zweite oder dritte Wahl abgestempelt.
Auswahlmoeglichkeiten sind so gut wie keine Vorhanden und neue Moeglichkeiten lassen sich nur schwer schaffen, Arbeitgeber die Arbeiter , Lehrlinge , gerne einstellen wollen, ueberlegen sich das schon dreimal allein wegen der zu hohen Zahlungen an das "liebe Finanzamt".
Denn mal ehrlich sei es nun in Deutschland oder Frankreich : eine Firma hat schneller wieder geschlossen durch Bankrott als dass sie Zeit hatte
die Ernte einzufahren . Und das sind die Missstaende die auch die Jugendlichen jetzt schon ganz krass zu spueren bekommen.
Und wenn solch eine Missstimmung nicht in Revolution ausarten soll, Tja dann hat sich in der Politik doch wirklich einiges zu aendern. Und damit meine ich nicht noch ein paar von den so ueblich geworden Gesetzen der "Sicherheit", die eigentlich nur einen neuen Polizeistaat ins Leben rufen, aber die eigentlichen Probleme nur unter einen weiteren Teppich kehren.

Eigentlich muesste da generell alles umstrukturiert werden.
Denn dieses Problem betrifft die Einheimischen genauso wie die Gaeste.
Und wie die Politiker in beiden Laendern so schoen sagen es muss eine Reform her. Ja, aber eine die nicht so geregelt ist, dass sie weiterhin selbst auf ihrer Zuckerkiste sitzenbleiben, waehrend alle anderen ihre abgeben sollen.
Wie so schoen Hartz IV und ein Euro-Job das zeigen.
Die nichts weiter sind als moderne Versklavung.

Lieben Gruss
Ellen
_________________
Gott ist mein Licht
Liebe Freunde
Es muss sich vieles ändern, da habt ihr völlig Recht. Wir ernten jetzt eigentlich nur die negativen Auswirkungen einer Ausbeutungsspirale. Da wird der Profit der Reichen und der Gewinn der Konzerne über alles andere gestellt. Auch die Politik scheint nur mehr ein Spielball des Kapitals zu sein. Es wird dringend nötig sein Prinzipien anzuwenden, die in den Religionen immer schon gepredigt wurden. Manche Parteien haben ja sogar die Religion in ihrem Namen Benehmen sich aber so als würde als wäre nur das Geld und Gegengeschäfte anbetungswürdig. Ein Riesenbrocken sind die Verteidigungsausgaben. Würden hier nach und nach die Bahai-Prinzipien Anwendung finden, so könnten stufenweise die Ausgaben um 10…….20……30…….60……..80 Prozent gesenkt werden. Das allein würde soviel Kapital freigeben, dass viele Probleme der Menschheit gelöst werden könnten. Aber vorläufig brauchen ja sogar wir in Österreich Abfangjäger, die so teuer sein werden, dass der normale Durchschnittsmensch sich von den Beträgen kaum eine Vorstellung machen kann. Aber unsere Kinder und Enkel werden sie schon bezahlen denn wir haben ja schon einen riesigen Schuldenberg.

Alles Liebe
_________________
"Die Erde ist nur ein Land und alle Menschen sind seine Bürger"
Bahà'u'llàh
Liebe Ellen,



Lieber robinson,

Tja, wie gesagt: die SPD verhält sich ebenso wenig sozial, wie die CDU christlich.

@ll,

In der Politik selbst und nicht nur in Deutschland gebe es schon vieles zu reformieren, ich meine, dass die Politiker sich oftmals auf ihren Lorbeeren ausruhen, denn sie haben bereits fürs Leben pikobello ausgesorgt. Es gibt immer viel zu debattieren, Politik wird wie Kaugummi in die Länge gezogen aber irgendwann reißt es und dann siehe die Krawallen in Frankreich.
Das Buch “Die Entdeckung der Faulheit” von Corinne Maier gibt übrigens das wieder was @Ellen schrieb. U a., dass man heutzutage für ein Job das Abitur braucht, für das es auch ein niedrigere Schulabschluss reicht.

Liebe Grüße