Wieso glaubst du an Gott?


Hallo Wohlwollen!

Die Selbstverwirklichung ( Erleuchtung oder Wiedergeburt ) ist grundsätzlich das Wichtigste bei Sahajayoga ( www.sahajayoga.at ). Es ist eine auf die westliche Welt ausgelegte Chakrenmeditation mit bestimmten Affirmationen, die zu den einzelnen Chakras passen. Mantras in Sanskrit verwenden Fortgeschrittene. Visualisierungen verwenden die wenigsten, ich schon, denn ich verwende bei den sieben Schutzbögen, die zu Beginn einer Meditation gemacht werden, die sieben Farben des Regenbogens, eine Farbe für je ein Chakra.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Ich denke durchaus, dass Meditation sowie Gebet helfen können, wobei der Eine eventuell nur betet im klassisch-christlichen Sinn, der Andere fernöstlich orientalisch beeinflusst meditiert. Ich will da nicht werten, was wann besser und/oder schlechter ist.


Lieber Peter.Trim!

Es kommt ganz darauf an, was der einzelne Mensch will. Will er gedankenfreies Bewusstsein haben, spontan verbunden ein Sprachrohr Gottes sein und den Himmel auf Erden haben , somit Harmonie, Friede, Freude und Glück erleben, so sollte er mit Sahajayoga beginnen.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!

Forum -> Gott