Buddhismus und Baha'i-Glaube


Demetrius hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,
http://www.demetrius-degen.de/religionen/buddhismus/buddha28.htm

Da beherrscht, Kevaddha, ein Mönch in mannigfacher Weise die höheren Kräfte eine um die andere - aus einem Einfachen wird er vielfach, und aus einem Vielfachen wird er einfach; erscheinend und verschwindend geht er durch Mauer, Wall und Felsgestein unbehindert hindurch gleichwie in der freien Luft; in der Erde taucht er auf und unter wie im Wasser; auf dem Wasser geht er ohne einzubringen wie auf der Erde, und in der Luft fliegt er kreuzbeinig dahin wie der beschwingte Vogel, und diese Sonne und Mond, die so gewaltigen, so mächtigen, die berührt er, befaßt er mit der Hand; ja, bis zur Brahma-Welt reicht körperlich seine Gewalt.

Ist das nicht GLEICH mit den Fähigkeiten des Jesus nach der Auferstehung?

Der Buddha war ein reiner LOGIKER. Doch er kam damit genau so weit wie ein Jesus durch seinen
Glauben.

http://www.demetrius-degen.de/zeit-themen/mensch03.htm
Daher gibt es 2 Wege, die zur Vollendung führen: Über Wissen, Erkennen und Verstehen (reine Logik) und über Glaube, Vertrauen und Hingabe. (über die Liebe).
Am Anfang wirken sie Getrennt, am ENDE kommen beide ZUSAMMEN und sind EINS!
BEIDE WEGE führen ans Ziel!

Grüße, Demetrius


Hallo Demetrius,

danke für Deine erhellenden Worte! Hat mich gefreut, sie zu lesen!

LG, Bernhard
Moojan Momen

Buddhismus und Bahá’í-Religion

Dies ist die erste Monographie, in der die Lehren und Konzepte
des ursprünglichen Buddhismus und der Bahá’í-Religion anhand
ihrer Schriften verglichen werden.

E-Mail: vertrieb@bahai-verlag.de
Online-Shop: http://www.bahai-verlag.de

Dieses Buch ist mir gerade die Tage mal wieder in die Finger gefallen.

Liebe Grüße
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Hallo Bernhard!

Mich würde schon noch interessieren, ob in der Bahai – Religion durch Baha'u'llah – eine „Auferstehung oder eine Himmelfahrt“ (bei der geistigen Entwicklung) – wie von Buddha und Jesus - gezeigt und beschrieben – auch zu erreichen ist?

Grüße,
Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
linde hat folgendes geschrieben:
Moojan Momen

Buddhismus und Bahá’í-Religion

Dies ist die erste Monographie, in der die Lehren und Konzepte
des ursprünglichen Buddhismus und der Bahá’í-Religion anhand
ihrer Schriften verglichen werden.

E-Mail: vertrieb@bahai-verlag.de
Online-Shop: http://www.bahai-verlag.de

Dieses Buch ist mir gerade die Tage mal wieder in die Finger gefallen.

Liebe Grüße


Hallo Linde,

wenn es diese Schriften gibt, und Du diese gelesen hast, dann solltest Du ja die entsprechende Aussage des Baha'u'llah zur Auferstehung des Buddha ein wenig zitieren und hier veröffentlichen können. Diese Antwort würde mich schon sehr interessieren!
Wenn er diese „Auferstehung“ auch erlebt hat, müßte er ja auch die entsprechende Aussage aus EIGENER Erfahrung bringen können!

Grüße,
Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Demetrius hat folgendes geschrieben:
linde hat folgendes geschrieben:
Moojan Momen

Buddhismus und Bahá’í-Religion

Dies ist die erste Monographie, in der die Lehren und Konzepte
des ursprünglichen Buddhismus und der Bahá’í-Religion anhand
ihrer Schriften verglichen werden.

E-Mail: vertrieb@bahai-verlag.de
Online-Shop: http://www.bahai-verlag.de

Dieses Buch ist mir gerade die Tage mal wieder in die Finger gefallen.

Liebe Grüße


Hallo Linde,

wenn es diese Schriften gibt, und Du diese gelesen hast, dann solltest Du ja die entsprechende Aussage des Baha'u'llah zur Auferstehung des Buddha ein wenig zitieren und hier veröffentlichen können. Diese Antwort würde mich schon sehr interessieren!
Wenn er diese „Auferstehung“ auch erlebt hat, müßte er ja auch die entsprechende Aussage aus EIGENER Erfahrung bringen können!

Grüße,
Demetrius


Hallo Demetrius,

was genau meinst du mit "Auferstehung des Buddha"? Buddha ist "erwacht" und ins Nirvana eingetreten, da gibts keine Wiederauferstehung.

Oder bezeichnest du mit "Auferstehung" eine bestimmte geistige Wahrheit, die auch unter anderen Namen bekannt ist?

Es glauben wohl viele Buddhisten, dass auf Buddha ein weiterer Buddha folgen würde, der Buddha Matreia. Bahai glauben, dass Baha'u'llah diese Erwartung erfüllt hat.

Gruß,
Bernhard
Hallo Bernhard,

Du hast ja Recht – bei Buddha wird dieser Zustand als das Erwachen bezeichnet, und in der Bibel wird dieser Zustand als Auferstehung bezeichnet. Das sind aber nur 2 Begriffe für den GLEICHEN Bewusstseins und Geisteszustand!

Der „Normalbürger“ hält sICH noch für Person und Körper. Daran ist der Geist (Vorstellung - Überzeugung) GEBUNDEN.
Was aber diesen Körper BELEBT, ist der Geist. Dieser Geist ist im Körper „GEFANGEN“ und gibt ihm das Leben.

Dazu eine Fabel: http://www.demetrius-degen.de/geistesschule/Fabel.htm

Was nun das Erwachen bei Buddha oder die Auferstehung bei Christus bedeutet ist, daß dieser Mensch die FALSCHE Vorstellung im Geiste (Person, Körper zu sein) ablegt, und die NEUE VORSTELLUNG im Geiste (ICH BIN LEBENDIGER GEIST) annimmt. Das ist ein BEWUSSTER SEINZUSTAND.
Was also „Stirbt“, ist eine falsche Vorstellung, und was erwacht oder Aufersteht, ist eine richtige Vorstellung vom SEIN (ICH BIN ES).

So sagt auch Immanuel Kant: „Jetzt weiß ich was ich bin, Feuer bin ich, Licht – worauf ich meinen Geist richte, das kommt zum Entstehen, wovon ich ihn zurückziehe, das zerfällt zu Asche!

Auch Goethe sagt: „Wer das nicht hat, das stirb und werde, ist nur ein trüber Gast auf dieser Erde“!
Nochmal Goethe: „Lang habe ich mich gesträubt, endlich gab ich nach – wenn der Alte Mensch zerstäubt, wird der Neue wach“!

Du siehst, es gab immer Menschen, welche diese „WANDLUNG“ – Erwachen oder Auferstehung – sehr wohl schon zu Lebzeiten erkannt – und vielleicht auch verwirklicht haben.

In diesem Sinne,
Gruß © Demetrius
_________________
Auf der Erde gibt es seit jeher den Kampf zwischen Egoismus und Selbstlosigkeit.
Die Egoisten werden reich, die Selbstlosen schaffen große Werke.
www.demetrius-degen.de
Demetrius hat folgendes geschrieben:

Was aber diesen Körper BELEBT, ist der Geist. Dieser Geist ist im Körper „GEFANGEN“ und gibt ihm das Leben.


In diesem Sinne,
Gruß © Demetrius


Du musst dich im Körper sehr unwohl fühlen wenn du sagst das du darin gefangen bist. Bei mir ist das nicht so. Ich bin absolut frei. ♥
_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
Bernh hat folgendes geschrieben:

Bahai glauben, dass Baha'u'llah diese Erwartung erfüllt hat.

Gruß,
Bernhard


Bei dem war nichts erfüllt und am allerwenigsten war da Erleuchtung. Die Bahai Glauben an eine Fata Morgana. Es gibt keine Gottesoffenbarer da es keinen Gott gibt. Jeder Glaube an einen Gott ist eine Fata Morgana. ♥
_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
liesel hat folgendes geschrieben:
Bernh hat folgendes geschrieben:

Bahai glauben, dass Baha'u'llah diese Erwartung erfüllt hat.

Gruß,
Bernhard


Bei dem war nichts erfüllt und am allerwenigsten war da Erleuchtung. Die Bahai Glauben an eine Fata Morgana. Es gibt keine Gottesoffenbarer da es keinen Gott gibt. Jeder Glaube an einen Gott ist eine Fata Morgana. ♥


Liebe liesel,

es steht dir frei, nicht an Gott zu glauben. Aber ebenso steht es uns frei, sowohl an Gott als auch an von Ihm ausgehende Offenbarungen zu glauben. Deshalb dulden wir hier weder Beleidigungen von Einzelnen noch diejenige der religiösen Gestalten, die ihnen wichtig sind. Letzte Warnung.

Sören

_________________
"Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da." Sophokles: Antigone, Vers 523
Demetrius hat folgendes geschrieben:
Hallo Bernhard,

Du hast ja Recht – bei Buddha wird dieser Zustand als das Erwachen bezeichnet, und in der Bibel wird dieser Zustand als Auferstehung bezeichnet. Das sind aber nur 2 Begriffe für den GLEICHEN Bewusstseins und Geisteszustand!

Der „Normalbürger“ hält sICH noch für Person und Körper. Daran ist der Geist (Vorstellung - Überzeugung) GEBUNDEN.
Was aber diesen Körper BELEBT, ist der Geist. Dieser Geist ist im Körper „GEFANGEN“ und gibt ihm das Leben.

Dazu eine Fabel: http://www.demetrius-degen.de/geistesschule/Fabel.htm

Was nun das Erwachen bei Buddha oder die Auferstehung bei Christus bedeutet ist, daß dieser Mensch die FALSCHE Vorstellung im Geiste (Person, Körper zu sein) ablegt, und die NEUE VORSTELLUNG im Geiste (ICH BIN LEBENDIGER GEIST) annimmt. Das ist ein BEWUSSTER SEINZUSTAND.
Was also „Stirbt“, ist eine falsche Vorstellung, und was erwacht oder Aufersteht, ist eine richtige Vorstellung vom SEIN (ICH BIN ES).

So sagt auch Immanuel Kant: „Jetzt weiß ich was ich bin, Feuer bin ich, Licht – worauf ich meinen Geist richte, das kommt zum Entstehen, wovon ich ihn zurückziehe, das zerfällt zu Asche!

Auch Goethe sagt: „Wer das nicht hat, das stirb und werde, ist nur ein trüber Gast auf dieser Erde“!
Nochmal Goethe: „Lang habe ich mich gesträubt, endlich gab ich nach – wenn der Alte Mensch zerstäubt, wird der Neue wach“!

Du siehst, es gab immer Menschen, welche diese „WANDLUNG“ – Erwachen oder Auferstehung – sehr wohl schon zu Lebzeiten erkannt – und vielleicht auch verwirklicht haben.

In diesem Sinne,
Gruß © Demetrius


Hallo Demetrius!

Jetzt glaube ich besser zu verstehen, worauf du hinauswillst.

Bei Baha'u'llah gab es den Moment, als engelsgleiche Gestalten ihm in der schweren Kerkerhaft in Akka begegneten -- als Er Seine Sendung erhielt (also die Aufforderung, eine göttliche Offenbarung zu verkünden). Den genauen Wortlaut weiß ich nicht auswendig, aber man kann es in "Anspruch und Verkündigung" nachlesen.

Bereits einige Jahre vorher hatte sich Baha'u'llah in die Berge Kurdistans zurückgezogen und in der Nähe von Sufis verbracht. Ähnlich wie Jesus in der Wüste. Vielleicht gab es bereits dort ein vergleichbares Erlebnis?

Grüße,
Bernhard