Ramadan Mubarak


As-salāmu ʿalaykum,

das wird mit Allāhs Erlaubnis unser Thread für dieses Jahr, Ramaḍān Mubārak!
_________________
Aḷḷāh ﷻ Muḥammad ﷺ
Okay, der Threadtitel wurde leider ungeschickt formatiert.

Als Einstieg eine Qur'ān-Rezitation:

http://www.youtube.com/watch?v=Nn1L_QTlkt4
Grade hab ich drangedacht. Danke Sulayman dass du den Thread eröffnet hast.

Von ganzem Herzen wünsche ich eine gesegnete Fastenzeit.




Alles Gute, alles Liebe
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Der Prophet ﷺ pflegte sein Fasten mit Ruṭabāt zu brechen, das sind frische Datteln, die aufgrund ihres Reifestadiums innen feucht sind.

Wenn der Prophet ﷺ keine fand, dann brach er sein Fasten mit Tamrāt, dies sind getrocknete Datteln.

Fand er ﷺ auch dies nicht, dann brach er es mit einigen Händen voll Wasser.

Dies wird bei Abū Dāwūd 2009, Tirmidhī 632 überliefert. Al-Albānī sagt es ist ṣaḥīḥ, für Tirmidhī: ḥasan gharīb.
Vielen Dank linde, das ist nett von dir!
Weisheiten des Ṣiyām (des Fastens):

1. Training der Aufrichtigkeit gg. Allāh ﷻ. Niemand würde es merken, wenn man ein Schluck Wasser nehmen würde.

2. Reinigung der Seele, Entlastung des Körpers

3. Man hat mehr Stärke für die ʿIbādah (Gottesdienst)

4. Erlangung von Gottesfurcht, durch Abwendung vom Diesseits.

5. Mitgefühl mit den Armen und Bedürftigen

6. Neigungen werden in den Begriff bekommen.

Und Allāh allein kennt die vollen Weisheiten.
Ramadan Mubarak lieber Abd al Rahman.

Ich wünsche dir und allen anderen Moslems eine gesegnete Fastenzeit.
Abd al-Rahman hat folgendes geschrieben:
Okay, der Threadtitel wurde leider ungeschickt formatiert.


Die Thementitel können keine Sonderzeichen verarbeiten. Ich habe es mal repariert. Ist es dir recht so wie es jetzt ist?
Abd al-Rahman hat folgendes geschrieben:
As-salāmu ʿalaykum,

das wird mit Allāhs Erlaubnis unser Thread für dieses Jahr, Ramaḍān Mubārak!


Auch ich wünsche dir eine gesegnete Fastenzeit.

"Fasten ist ein Symbol, eine Mahnung, sich selbstischer und fleischlicher Wünsche zu enthalten." (Shoghi Effendi)
Hallo Abd al-Rahman,
die gefallen mir gut, diese Weisheiten des Fastens.

Zitat:
Weisheiten des Ṣiyām (des Fastens):
1. Training der Aufrichtigkeit gg. Allāh ﷻ. Niemand würde es merken, wenn man ein Schluck Wasser nehmen würde.
2. Reinigung der Seele, Entlastung des Körpers
3. Man hat mehr Stärke für die ʿIbādah (Gottesdienst)
4. Erlangung von Gottesfurcht, durch Abwendung vom Diesseits.
5. Mitgefühl mit den Armen und Bedürftigen
6. Neigungen werden in den Begriff bekommen.
Und Allāh allein kennt die vollen Weisheiten.


Eine Frage zu Nr. 6.
müsste das nicht in den Griff bekommen heißen (nicht Begriff) ?
Oder hab ich das falsch verstanden?
Und sind es nicht die "negativen" Neigungen die wir in den Griff bekommen sollen? Also, dass wir unsere negativen Neigungen beherrschen und nicht sie uns?

Schöne Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh