Christen und Hindus helfen..


RoseGarden hat folgendes geschrieben:
Ein kleines Stück Stoff um die Hüften...


So war Jesus nunmal zu seiner Kreuzigung gekleidet. Wenn du das anstößig findest kannst du ja kleine Pullöverchen stricken und an die Kirchen verteilen.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
RoseGarden hat folgendes geschrieben:
Ein kleines Stück Stoff um die Hüften...


Es ist davon auszugehen, dass Er bei der Kreuzigung nackt war. Es ging bei dieser Hinrichtungsform um maximale Qual, Erniedrigung und Bloßstellung des Verurteilten in jeder Hinsicht - körperlich und seelisch.
Das Tuch hat wohl "Anstandsgründe", die - ich weiß nicht - die, irgendwie menschlich sind und daher auch gut.
Die Wirklichkeit des Kreuzestodes war noch grausamer als üblicherweise an Kruzifixen dargestellt. Z.b. ist die Haut Jesu meistens intakt, in der Realität war diese aber aller Wahrscheinlichkeit nach durch die Geißelung zerfetzt.
@Burkl
Der Film "die Passion Christi" gibt die historische Begebenheit der Kreuzigung Jesu sehr gut wieder. Sehr empfehlenswert.
Allerdings nichts für schwache Nerven.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Im übrigen habe einen solch "unzüchtigen" Jesu auch in meiner Wohnung hängen. Das ich es mal erleben darf das dies jemand als anstößig empfindet ... Ich komme aus dem grinsen nicht mehr raus.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Pommes hat folgendes geschrieben:
@Burkl
Der Film "die Passion Christi" gibt die historische Begebenheit der Kreuzigung Jesu sehr gut wieder. Sehr empfehlenswert.
Allerdings nichts für schwache Nerven.


Ja, ich kenne ihn.

Es ist vielleicht ein guter Eindruck von der Tragweite dieser Strafe. Vielleicht hilft es ja manchem (mit wirklich starken Nerven!) ja auch im Glauben, sich zu vergegenwärtigen, wie tief der Mensch hier entstellt wird - auf Seiten der Ausführenden und des Opfers - Karfreitag.
Und dann der "Urknall" des christlichen Glaubens - die Umkehrung dazu der Ostersonntag - wie Gott diesen Tiefstpunkt des Menschen als "Katapult" benutzt um den Höhepunkt der Geschichte daraus zu machen, das neue Leben für alle Menschen in der Auferstehung.
Pommes hat folgendes geschrieben:
Ayaad hat folgendes geschrieben:
Salam,

hab ich was anderes Behauptet mein Bruder?


Du schriebst in Klammer "bedenke die Zeit". Das klingt so für mich als ob der Hinuismus in Indien historisch nur auf die Zeit Mirza Ghulams Wirken festzu machen sei.

Ayaad hat folgendes geschrieben:
Echt?Das ist mir unbekannt bitte um Qullen angabe,danke im voraus.


Muhammad Hussain Batalvi

http://de.wikipedia.org/wiki/Mirza_Ghulam_Ahmad

Habe auch etwas anderes interessantes auf Wiki enddecken dürfen.

Mirza Ghulam Ahmad glaubte fest an die bevorstehende Vorherrschaft des Islam. Der einzige Unterschied zu anderen islamischen Strömungen sollten die Anstrengungen der Ahmadiyya-Bewegung sein, „die ursprüngliche Schönheit und Einfachheit des Islam“ wiederherzustellen und der absoluten Verzicht auf Gewalt bei der Verfolgung ihrer Ziele. Der Missionseifer der Ahmadiyya gründet sich in der Vision ihres Gründers von der „Eroberung Europas für den Islam“. Nach Ghulam Ahmads Wunsch sollte „Europa niederknien vor dem Koran“. Er war überzeugt, dass „der Islam blühen und die Welt beherrschen“ werde.

Möchtest du uns etwas darüber ezählen?


Ein universalistischer Missionsanspruch eben. Haben das Christentum und das Bahaitum auch.
Tobias hat folgendes geschrieben:
Ein universalistischer Missionsanspruch eben. Haben das Christentum und das Bahaitum auch.


Ich habe in meinem Leben noch nie missioniert.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Tek. hat folgendes geschrieben:
Ayaad hat folgendes geschrieben:
[...]deshalb hat der Messias u.Imam Mhadi(as) [...]


Wer ist denn nun der Messias? Mirza Ahmad oder Baha'ullah ? Hat es nun zwei Wiederkünfte gegeben zum selben Zeitraum ?


Ahmadiyya verwenden den Begriff in Bezug auf Mirza Ghulam Ahmad etwas eigenartig. Das hatten wir hier im Forum schon einmal.

Ahmadiyya und Bahai sehen beide, wie Christen, Jesus von Nazareth als den Messias. Während Bahai Bahaullah als die Wiederkunft Christi in der Herrlichkeit des Vaters sehen glauben Ahmadiyya das Mirza Ghulam Ahmad die Wiederkunft von Jesus ist. Letzere nennen Mirza Ghulam Ahmad deshalb auch desöfteren Messias und scheinen öfter auch den islamischen Titel Mahdi so zu übersetzen. Bahai sehen den Bab als den Mahdi an.
Pommes hat folgendes geschrieben:
Tobias hat folgendes geschrieben:
Ein universalistischer Missionsanspruch eben. Haben das Christentum und das Bahaitum auch.


Ich habe in meinem Leben noch nie missioniert.


Kommt sicher darauf an wie man Mission versteht. Zudem bleibt der Anspruch der Religionen.
Tobias hat folgendes geschrieben:
Kommt sicher darauf an wie man Mission versteht. Zudem bleibt der Anspruch der Religionen.


Interpretationssache. Ein gutes Parfüm muss man niemandem unter die Nase sprühen. Man legt es auf und die Leute denen der Geruch gefällt werden danach fragen.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!