Ich brauche Hilfe


Ich bin 19 jahre alt und komme aus einer dörflicheren gegend in österreich ich habe einen bruder eine schwester beide elternteile am gleichen grund das haus meiner großeltern oma/opa und einen behinderten onkel, einige verwandte.

freunde: 3-4 sehr sehr gute freunde mit den restlichen komme ich ziemlich gut aus

so erstmal die personen die mit mir zu tun haben jetzt zu der ganzn storry

ich: von kleinauf gut und tollerant erzogen, wollte immer spaß haben, reinste glückseligkeit, alles was man sich an einem fröhlichen kind vorstellen kann doch es begann schon sehr früh als ich mitbekam das manche menschen auf diesem planeten dich auslachen dich runtermachen dich verarschen um vor anderen größer und besser zu wirken, durch mein rießengroßes herz habe ich alles kompensiert und voller freude trotzdem alles überspielt, da wusste ich noch nicht zu was das alles führen würde...

ich kam in die schule und war durch meine große intelligenz nicht angestrengt vom gelernten ich wollte immer alles andere machen außer lernen und das was man von mir verlangte

nur spielen nur lachen nur abenteuer erleben, dafür wurde ich zum "klassenclown" unbewusst, aber andererseits hat es mir auch gefallen wenn alle lachen, lachen und fröhlich sein war mein oberstes motto, doch die probleme haben sich immer weiter aufgestaut, ich wurde gemobbt weil ich so war wie ich war so offen und ehrlich, konnte mich im weiteren schulverlauf zwar in einer jugendgruppe immer irgendwie "durchschlagen" wurde aber nie wirklich wahrgenommen oder akzeptiert, ich fiel 3 einhalb mal in der schule durch und ging dann arbeiten in der zeit wo ich durchgefallen bin begann der kern meines leidens

was ich lernen sollte und was ich machen MUSSTE passte überhaupt nicht mit dem zusammen was ich wirklich wollte... ich flüchtete aus der realität den sorgen vor schulnoten und den sorgen vor der zukunft. ich begann zu kiffen und psychedelische pilze zu nehmen BÄM!

mein bewusstsein explodierte, mit einem schlag bekam ich totale lebenskraft in mich eingeflöst, nichts hatte mich bisher so fasziniert wie die trips, sie waren magisch sie waren eine andere welt, keine arbeit kein soziales umfeld nur eine traumwelt in der ich gestalten konnte wie ich wollte, ich konnte die natur in jeder einzelnen zelle fühlen das gras die bäume die natur die welt, schnell war klar jetzt musste ich aus meinem leben etwas machen, wer war ich? woher komme ich? wohin gehe ich? was hat es mit dem leben auf sich ?

diese fragen brannten in meinen gedanken, ich hatte keine zeit mehr mich auf die realität zu konzentrieren ich musste das geheimniss des lebens entschlüsseln, ich betäubte mich während dieser zeit mit gras und dachte nach, am liebsten zu musik, die unendlichen weiten des universums und des lebens ergründend saß ich unter bäumen und auf bänken meiner lieblingsplätze, eine zeit lang ging das gut doch dann musste ich mich anch und nach entscheiden was ich weiter machen wollte, der druck der gesellschaft gegen meinen eigenen freiheitswillen, das funktionierte nicht....

ich bin lustlos geworden weil ich die ewigen fragen in meinem kopf nicht beantworten konnte ich wollte unbedingt wissen was es noch gibt und das leben hat es mir gezeigt, ich kam zur "bewussten welt" zu "spiritualität" zur "ewigwährenden liebe" ein wundervolles gefühl mit einem sehr weißen mann über themen des lebens zu reden, total euphorisch wandelte ich durch die welt im gedanken das alles schön und gut ist und ich mich nicht fürchten bräuchte.

meine schule abgebrochen
meine lehre abgebrochen
mein zivildienst am kippen...

ich kann nicht mit sozialen menschen agieren, es wird immer etwas von mir verlangt, das ich für extrem unnötig halte hier meine lebensgrundsätze die ich im lauf der zeit für mich übernommen habe:

Ich existiere
ich bin das universum das universum ist ich das sich durch mich nur selbst ausdrücken will
alles was ich will geht egal wie unvorstellbar es in meinem kopf sein mag
gedanken sind alles
liebe ist alles alles ist liebe
was du aussendest bekommst du zurück

das bewusste wissen das ich mir in dieser zeit aneignete ist rießengroß ich denke in anderen dimensionen ich denke nicht mehr auf dieser welt.

demnach will ich das leben leben aber was passiert beim ersten schritt auf der straße ?

ich sehe autos: autos die dazu dienen menschen von A nach B zu befördern ohne rücksicht auf die wundervolle natur, stattdessen sollten nur öffentliche geschiente verkehrsmittel geläufig sein

menschen essen fleisch: sie töten und verzehren damit ihre eigenen mitlebewesen auf diesem planeten die wir eigentlich beschützen sollten, stattdessen sollten alle menschen veganer werden, dann bräuchten wir auch keine medikamente, denn alle krankheiten sind nur darauf zurückzuführen das wir uns mit giften ernähren, giften wie fluorid oder jod oder verdickungsmittel welche in 99% der lebensmittel vorhanden sind die es im supermarkt gibt

menschen behandeln krankheiten und umstände des lebens so als ob "die welt ihnen dies zugefügt hätte" das stimmt nicht sie haben alles angezogen, sie haben nur im lauf ihrer entwicklung die verhaltensmuster ihrer eltern angenommen und nicht nachgedacht was EIGENTLICH wichtig ist, diese zeit haben sie nicht, ich hatte sie weil ich mit psychedelischen substanzen in berührung gekommen bin und mein bewusstsein automatisch gestiegen ist.

überall wo ich in der welt hinsehe sehe ich genau das gegenteil von dem was sein sollte/ was ich denke und das macht mich depressiv unglücklich lustlos leer ich empfinde keine emotionen mehr.

was soll ich auf so einem planeten machen? leute die sich unterhalten unterhalten sich über personen oder ereignisse, niemals oder sehr selten über ideen, jeder ist nur auf seinem eigenen trip und dümpelt in unwissenheit herum, das WISSEN das das leben auf diesem planeten so wunderschön sein kann wie es sich niemand in seinen kühnsten träumen vorstellen könnte fehlt 90% der menschheit oder wie ich gerne sage
"die schlafenden"

doch sie sind nicht alleine daran schuld, zu einem großen protzentsatz sind es die konzerne und medien die dieses WISSEN vermutlich besitzen aber es nicht FÜR sondern GEGEN die menscheit einsetzt, indem sie die menschen verdummen und sie so als marionetten behandeln können.

versuchst du auch nur ansatzweise das oben beschriebene einen menschen zu erklären, blockt er sofot ab, aus angst vor dem was er nicht kennt, denn alles im spektrum eines verdummten ist :geld macht ego

was resultiert daraus? ich werde abgestempelt als geistig gestört anders unmensch bin das opfer
und solche von anderen menschen wirkenden gedanken und glaubenssätze die nur entstanden sind aufgrund EIGENER UNWISSENHEIT treiben die gefühlvollen und lebensbetonten menschen wie mich in den wahnsinn,

ich weiß nicht wie ich mich eingliedern sollte/kann mache mir stets vorwürfe das dies an mir liegt, dabei weiß ich im inneren zu 100% das ich recht habe... ich weiß es nicht nur meine freunde...

ich habe es gespürt ich habe gespürt wie die liebe durch mich hindurchfloß wie ein "wunder" wie eine "göttliche eingebung" ich weiß es

stellt euch eine welt vor in der alles so wäre wie du es dir wünscht:
du gehst raus und deine wunderschöne nachbarin steht draußen weg von jegweder vorstellung geschlechtsverkehr könnte schaden bzw. muss geheimgehalten werden, treibst dus einfach mit ihr, nicht peinlich nicht eklehaft nicht verhöhnt sondern MENSCHLICH, sexualität wird nicht mehr unterdrückt sondern offen praktiziert, beziehungen existieren meistens nicht mehr nur lebensgemeisnchaften von menschen die völlig frei leben und tun und lassen was sie wollen, keine frau hat die angst ihren mustermann zu verlieren selbst wenn er sich mit anderen frauen vergnügt, sie
macht/ darf dasselbe, dennoch lieben sich die beiden und sind unzertrennlich, sex wird nicht mehr angesehen als etwas zwingend-verbindendes

du gehst in die stadt leute stehn am hauptplatz und singen und lachen, menschen sitzen mit kopfhörern unter bäumen du gehst in jeden x-beliebigen shop und NIMMST dir lebensmittel aus dem regal und gehst, es gibt kein geld keine bezahlung jeder gibt alles frei her, wir sind eine gemeinschaft und jeder erfüllt die tätigkeit soweit es ihm gelingt soweit er lust dazu hat soweit es seine bestimmung ist

die welt wird extrem schöpferisch und künstlerisch rießige pyramiden und bauten aus neuen stoffen und metalen die nicht umweltbelastend aber extrem baufähig sind werden errichtet, rießengroße feste werden veranstaltet, wir leben völlig im einklang mit der natur ohne den geistigen spirituellen und technischen fortschritt aus oder nachzulassen, stellt euch vor wieviel wir erreichen könnten wenn wir zusammen arbeiten 6 MILLARDEN MENSCHEN!



so gut das sind meine weltbewegenden gedanken um die sich mein leben dreht, ich wache auf und denke darüber nach ich lebe in den tag hinein ich gehe schlafen mit diesen gedanken, ich kann vom denken nicht in das TUEN übergehen weil ich das leben verlernt habe ich habe das wissen aber mein menschlicher körper als werkzeug ist verkommen:
vom liegen, vom sitzen, vom nachdenken, vom "chillen"

deswegen frage ich mich wie kann es sein das so ein mensch wie ich so ein wissen besitzt aber es nicht anwenden kann ? die regeln der materialisierung sind gegeben und ich weiß sie:

gedanke : du stellst dir das schöne auto (beispiel) vor
gefühl: du fühlst wie es wäre das lenkrad zu umgreifen
tun handeln: du weißt es wird in der nächsten zeit zu dir kommen, deswegen verkaufst du dein altes auto schon

das ist eine dermaßen große überzeugtheit im tun und handeln die nicht jeder aufbringen kann, deswegen passiert auch nicht das was die menschen wollen sondern immer nur das was sie nicht wollen weil sie sich leidenschaftlich auf das konzentrieren was ihnen angst macht anstatt an das zu denken was ihnen freude bereitet, damit sie es sich materialisiern können

das universum findet immer einen weg die dinge die du willst zu dir kommen zu lassen es spielt keine rolle wie groß der wunsch ist


trotzdessen bin ich in meiner gedankenwelt verstummt sitze/ liege nurnoch im krankenstand zuhause und denke nach..... ich bin verzweifelt und sehe täglich auf die glimmende zigerettenglut....

" hei hör mal zu, du hast viel durchgemacht und alles recht gut kompensiert du hast ein wissen das nicht jeder hat wende es an mach dein ding du hast doch schon fast jeden einzelnen moment deines lebens ausgemalt, warum machst du es nicht du weißt du schafst es"

.... stille

und der rauch zieht in den raum, ich will hier keine erklärungen das ich psychisch gestört bin/ hilfe brauche, ich brauche spirituelle ratschläge wie ich nun weitermachen kann um endlich in meinem unendlichen quell an fähigkeiten und schöpferischer macht aufzugehn....
Hab mit 16 auch mal zu den Drogen gegriffen. Was du beschreibst nennt sich klassischer Fall von "drauf hängen geblieben".
Ist Ärztlich behandelbar.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Pommes hat folgendes geschrieben:
Hab mit 16 auch mal zu den Drogen gegriffen. Was du beschreibst nennt sich klassischer Fall von "drauf hängen geblieben".
Ist Ärztlich behandelbar.



habe ich nicht geschrieben das solche antworten total nutzlos sind ? ich bin nicht "darauf hängengeblieben" solche drogen bewirken eine bewusstseinserweiterung, informier dich bitte bevor du solche dinge aufstellst, du bist genua der ignorante teil mensch den ich versuche zu beschreiben, du kannst nicht etwas feststellen über das du nichts weißt^^
Eraze hat folgendes geschrieben:
habe ich nicht geschrieben das solche antworten total nutzlos sind ? ich bin nicht "darauf hängengeblieben" solche drogen bewirken eine bewusstseinserweiterung, informier dich bitte bevor du solche dinge aufstellst, du bist genua der ignorante teil mensch den ich versuche zu beschreiben, du kannst nicht etwas feststellen über das du nichts weißt^^


Nichts weiß? Jungchen ich bin schon mit Drogen in Kontakt gekommen da bist du noch naggisch um den Weihnachtsbaum gerannt. Ich bin zum glück rechtzeitig von diesem Zug abgesprungen. Den "Crash" habe ich bei so einigen schon erleben dürfen. Ist immer das gleiche Ergebnis.

Wenn du wirklich Hilfe suchst dann geh auf Entzug.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Hallo Eraze

Zitat:
stellt euch eine welt vor in der alles so wäre wie du es dir wünscht


Nun, ich denke diese Welt haben wir schon irgendwie.
Nur hat nicht jeder denselben/diesselben Wunsch/Wünsche in den Details. Deswegen ja auch die bunte Vielfalt und die ebenfalls vielfältigsten Manifestationen, die eben nicht immer mit den eigenen Wünschen und Vorstellungen konform gehen.

Zitat:
deswegen frage ich mich wie kann es sein das so ein mensch wie ich so ein wissen besitzt aber es nicht anwenden kann ? die regeln der materialisierung sind gegeben und ich weiß sie:

gedanke : du stellst dir das schöne auto (beispiel) vor
gefühl: du fühlst wie es wäre das lenkrad zu umgreifen
tun handeln: du weißt es wird in der nächsten zeit zu dir kommen, deswegen verkaufst du dein altes auto schon


Dann sieh an deinem Beispiel , der Manifestation eines Autos.

Die Welt zeigt, dass diese Manifestation möglich ist. Die Manifestation im eigenen Leben geschieht über das Wissen dass es möglich ist, den Wunsch eines zu haben, dann die Ausführung derselben - Kauf, Vermietung oder Geschenk. Und eben auch warum man eines haben möchte.

Natürlich braucht man auch in dieser Welt einen Führerschein oder einen Fahrer um es benutzen zu können.

Also du weisst um die Manifestation.

Jetzt schau dir einmal deine Überzeugung an in Hinsicht auf das Objekt der Manifestation

Zitat:
ich sehe autos: autos die dazu dienen menschen von A nach B zu befördern ohne rücksicht auf die wundervolle natur,


Wie du siehst entsteht da schon im Vorfeld ein innerer Konflikt bei der Manifestation.

Zitat:
trotzdessen bin ich in meiner gedankenwelt verstummt sitze/ liege nurnoch im krankenstand zuhause und denke nach..... ich bin verzweifelt und sehe täglich auf die glimmende zigerettenglut....


Und genau hier fange an deine Einstellung zu verändern.

Denn du manifestierst gerade dies: in meiner Gedankenwelt verstummt, sitze, liege nur noch da, verzweifelt, sehe täglich auf die glimmende Zigarette.

Lies dir einmal deinen Text sehr aufmerksam durch und
schau wieviele Aussagen, Überzeugungen du im Gegensatz zu dem/deinem erweiterten Bewusstsein du aufgezählt hast.

Mache es dir bewusst und dann fange an es zu ändern. Wenn und wann du es willst.
Übung macht den Meister


Lieben Gruss
Ellen
Pommes
Zitat:
Nichts weiß? Jungchen ich bin schon mit Drogen in Kontakt gekommen da bist du noch naggisch um den Weihnachtsbaum gerannt....

Pommes, wenn man Dich in dieser Art zu oft hört(sieht) fragt man sich wie alt Du eigentlich bist. Wie alt bist Du?
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ
Lieber Eraze: Auch ich kann deine Gedanken voll teilen! Wir müssen halt jetzt mal mit den Gegebenheiten so gut wie möglich zurecht kommen und dürfen dann in den Welten des Reiches Gottes, die rein sind, gegebenenfalls mal das all dies genießen, wie du geschildert hast.
Eraze hat folgendes geschrieben:
ich brauche spirituelle ratschläge wie ich nun weitermachen kann um endlich in meinem unendlichen quell an fähigkeiten und schöpferischer macht aufzugehn....


Erstmals die gute Nachricht: Ja, du bist etwas besonderes.
Jetzt die schlechte Nachricht: Nicht mehr oder weniger besonders wie jeder andere.

Deine Intelligenz hebt sich nicht von der Norm ab, deine Erkenntnisse aus deinem Gras und Pilzkonsum hat nahezu jeder Kiffer.
Ich weiß nicht wieviele weltrettende Theorien ich während meiner knapp 10 jährigen Drogenphase aufgestellt habe, während ich unzählige reale Türen verschlossen lies, um wirklich etwas bewirken zu können.

Während andere die Matura machen, liegt man lächelnd und zugedröhnt auf der Couch in dem Wissen, dass die Streber eh nichts drauf haben, auswendig lernen kann jeder, aber es checkt keiner so wie man selbst. Richtig durchstarten kann man noch immer später. Lieber noch ne Bong. So gehts weiter. Anmeldung zum Zivildienst verpasst, also ab zum Bundesheer. Strafdienst um Strafdienst, aber man ist ja zu cool für die Welt, was wollen die minderbemittelten Zivilversager einem denn vom Leben erzählen, denn man hats kapiert. Darauf wird erstmal gechillt. Bundesheer rum, also was macht man aus seinem Leben? Von zuhause rausgeflogenn, kein Geld, keine Wohnung, dafür ne hübsche und intelligente Freundin, die man schamlos ausnimmt. Weil man ja so brilliant ist, einfach mal mit gefälschtem Zeugnis an der Uni immatrikuliert, lief doch ganz easy, wofür Zeit in die Schule investieren? Da man ja einigermaßen gut mit Leuten kann, paar Stunden die Woche investiert um abzuzocken, indem man Mitgliedschaften für Nonprofit Organisiationen vertickert, immerhin braucht man ja Geld für den Nachschub. Hauptsache die Tüte schmeckt. Nach 3 Semestern Uni(absti)prä-senz in ewiger Highness bemerken, dass man mit einem Geschichtediplom wahrscheinlich keine Top-Managerposition in einem Weltkonzern ergattern wird, also schwenkt man um auf BWL. Nur blöd, dass die Uni direkt von der Schule ein Zeugnis anfordert, welches gar nicht existiert. So landet man wegen Urkundenfälschung vor der Richterin. Nachdem man die Richterin mit Dackelblick und "ich bin doch so ein armer Junge"-Reden überzeugt hat, es bei ein paar Stunden Öffentlichkeitsarbeit und dem Besuch der Abendschule zu belassen, wird erstmals kräftig einer geraucht. Man ist ja doch zu brilliant für die Welt. Die Geschichte mit den Mitgliedschaften vertickerln läuft inzwischen so gut, dass man von der "Werbe"agentur ein Team bekommt, das man ausbildet und denen zeigt, wie man an der Haustüre ordentlich Asche aus den Geldbörsen zieht, so dass der Rubel in der eigenen Kasse ordentlich rollt. Umso mehr kann verraucht werden. Gut so. Das Thema Abendschule nervt extrem, von 18.00 - 21.00 Uhr, da sitzt man doch lieber zuhause rum und huldigt dem THC. Meine Zeit wird schon noch kommen.

Und so gings noch weiter, aber keine Lust mehr zu schreiben. Jedenfalls kam der tiefe Fall und als ich ganz unten war, kam noch einmal der Hammer und es ging noch zwei Etagen tiefer. Mein Rat an dich, wenn du deinen Konsum nicht kontrollieren kannst, geh zur Suchttherapie. Wenn du den Tag ohne zugedröhnt sein mit guter Laune überstehen kannst, kriegst du auch den Rest hin. Es ist richtig geil, wieder klar denken zu können, nicht von einem Gedankenstrang zum nächsten geführt zu werden, immer abstruser und verwirrender, sondern das große Ganze überblicken zu können und seine früheren Theorien zu belächeln und wirklich anzupacken, Gedankenkonstrukte auch umzusetzen und nicht nur zu spinnen. Und das coolste an der Geschichte ist, man ist Herr seiner selbst.

Du bist 19 und hast schon Erfahrungen gesammelt, die wahrscheinlich nicht viele hier haben. Die kann dir keiner mehr nehmen, doch jetzt ist es an dir, aus diesen Erfahrungen zu lernen und etwas für dich sinnvolles daraus zu machen. Dann kannst du solche Taten vollbringen, wie in folgendem Artikel beschrieben:

http://www.freiwilligfrei.info/archives/737

Wenn du so etwas schaffst, dann hast du die Welt ein großes Stück verbessert. Aber es zählen auch die kleinen Dinge, die man auch mit wenig Aufwand auf den Weg bringen kann.
Hallo Eraze,

das Entscheidende hat Ellen ganz wunderbar formuliert.

Zitat:
was soll ich auf so einem planeten machen? leute die sich unterhalten unterhalten sich über personen oder ereignisse, niemals oder sehr selten über ideen, jeder ist nur auf seinem eigenen trip und dümpelt in unwissenheit herum, das WISSEN das das leben auf diesem planeten so wunderschön sein kann wie es sich niemand in seinen kühnsten träumen vorstellen könnte fehlt 90% der menschheit oder wie ich gerne sage
"die schlafenden"


Hier möchte ich nur ergänzen, dass wir die Menschen und ihre Wahrnehmung von sich und der Welt nicht ändern können. Wir können nur uns selber ändern, unser Leben und unsere Einstellung gegenüber den Menschen die noch "schlafen", wie du es ausdrückst.

Für mich selber habe ich fesgestellt, dass das Bemängeln der Abwesenheit des Idealzustandes mich nicht weiter bringt. Ich versuche nun selber, ein wenig dazu beizutragen, dass er Realität wird.

Es grüßt herzlich
Element Luft
Eraze hat folgendes geschrieben:
ich brauche spirituelle ratschläge wie ich nun weitermachen kann um endlich in meinem unendlichen quell an fähigkeiten und schöpferischer macht aufzugehn....


Eraze hat folgendes geschrieben:
Pommes hat folgendes geschrieben:
Hab mit 16 auch mal zu den Drogen gegriffen. Was du beschreibst nennt sich klassischer Fall von "drauf hängen geblieben".
Ist Ärztlich behandelbar.

habe ich nicht geschrieben das solche antworten total nutzlos sind ? ich bin nicht "darauf hängengeblieben" solche drogen bewirken eine bewusstseinserweiterung, informier dich bitte bevor du solche dinge aufstellst


Du willst einen spirituellen Ratschlag? Finger Weg von den Drogen! Wahrer spiritueller Wandel kommt von innen, wird von einem selbst erzeugt, nicht von außen durch Drogen induziert.

Mit Drogen veränderst du nur ziellos die Funktionsweise deines Gehirns, es kommt zu Störungen im Betriebsablauf, die nur die Illusion von Spiritualität erzeugen. Das ist in etwa so, als würdest du einen Farbkasten an die Wand schmeißen und behaupten du hättest gemalt.

Wenn du einen wirklich spirituellen Lebensstil pflegen willst, dann lässt du ein für allemal die Drogen weg und meditierst. Bisher bist du in die falsch Richtung gelaufen.