Wetter und Golfstrom


http://www.wetter.com/wettertv/0_l2486kqv#/0_l2486kqv

2min Video, gesendet am 31.März 2013

und weil man sich anscheinend nicht traut , etwas GEGEN die Klimaerwärmung zu schreiben,
wurd's deklariert als ' verfrühter ' Aprilscherz


Stichwort Golfstrom:
Der Golfstrom ist eine warme Meeresströmung im atlantischen Ozean, die ihren Ursprung nördlich der Bahamas hat, wo sich der Floridastrom und der Antillenstrom vereinigen. Nachdem der Strom im Golf von Mexiko gewaltig Wärme aufgetankt hat, fließt er von der Küste Nordamerikas weiter nach Europa, wo er zum Nordatlantikstrom wird. Unglaublich: Der Strom befördert mehr als einhundertmal so viel Wasser, wie über alle Flüsse der Erde zusammen ins Meer fließt. Und er transportiert dabei eine Energiemenge, die ungefähr der von vier Millionen (!) Kernkraftwerken entspricht. Quelle: wikipedia


Der Golfstrom – er ist die Fernheizung von Mittel- und Nordeuropa, doch auch ein fragiles System. Jung vertritt zudem die Ansicht, dass eben dieses System durch den massiven Einsatz des Bindemittels Corexit bei der BP-Ölkatastrophe negativ beeinflusst wurde. „Das könnte ein Grund sein, warum der Golfstrom nicht mehr gleichmäßig fließt und am äußeren Küstenabschnitt von North Carolina regelrecht auseinanderbricht.“


http://www.merkur-online.de/lokales.....sendwinter-mm-978932.html

Merkur-online
Okt / 2010

Vor drei Wochen jedenfalls machte ein in Deutschland eigentlich unbekannter russischer Wetter-Wissenschaftler mit dem Namen Vadim Zavodchenkov erstmals seine Theorie bekannt. Er hält es für möglich, „dass der kälteste Winter in Europa seit 1000 Jahren bevorsteht“.

Und seither wird – auch hierzulande – jede weiße Flocke mit Argusaugen beobachtet. Zurecht? Dominik Jung, Diplom-Meteorologe vom privaten Internetdienst wetter.net denkt jedenfalls, „dass wir in den kommenden Monaten mit eisiger Polarluft überschüttet werden“. Gleichwohl sei dies nur ein Trend mit einer Sicherheit von 70,4 Prozent und keine echte Prognose. Als Grund für den Super-Winter nennen aber die beiden Wissenschaftler eine mögliche Abschwächung des Golfstroms. Mit dem gelangt warmes Wasser aus der Karibikregion in den Nordatlantik, dort gibt er dann seine Wärme ab.









.....
Fiducia hat folgendes geschrieben:
http://www.wetter.com/wettertv/0_l2486kqv#/0_l2486kqv

2min Video, gesendet am 31.März 2013

und weil man sich anscheinend nicht traut , etwas GEGEN die Klimaerwärmung zu schreiben,
wurd's deklariert als ' verfrühter ' Aprilscherz

Vor drei Wochen jedenfalls machte ein in Deutschland eigentlich unbekannter russischer Wetter-Wissenschaftler mit dem Namen Vadim Zavodchenkov erstmals seine Theorie bekannt. Er hält es für möglich, „dass der kälteste Winter in Europa seit 1000 Jahren bevorsteht“.

Und seither wird – auch hierzulande – jede weiße Flocke mit Argusaugen beobachtet. Zurecht? Dominik Jung, Diplom-Meteorologe vom privaten Internetdienst wetter.net denkt jedenfalls, „dass wir in den kommenden Monaten mit eisiger Polarluft überschüttet werden“. Gleichwohl sei dies nur ein Trend mit einer Sicherheit von 70,4 Prozent und keine echte Prognose. Als Grund für den Super-Winter nennen aber die beiden Wissenschaftler eine mögliche Abschwächung des Golfstroms. Mit dem gelangt warmes Wasser aus der Karibikregion in den Nordatlantik, dort gibt er dann seine Wärme ab.
.....


heisst das jetzt, statt Sommer kommt der Winter?
_________________
Deine Zwischenmenschlichen Beziehungen spiegeln Deine Beziehung zu Dir selbst.
es wär schon der Hammer wenn Umweltkatastrophen
soweit Einfluss nehmen.

Ich finde es ist zu kalt, auch jetzt im Mai
Fiducia hat folgendes geschrieben:
es wär schon der Hammer wenn Umweltkatastrophen
soweit Einfluss nehmen.

Ich finde es ist zu kalt, auch jetzt im Mai


ja, aber er sagte, dass es seit 130 Jahren nicht mehr so war, was bedeutet, dass es schon mal so war. Es gab tatsächlich immer mal wieder einen verregneten kalten Sommer.
_________________
Deine Zwischenmenschlichen Beziehungen spiegeln Deine Beziehung zu Dir selbst.
Nur ist das Ganze eine Finte,
denn der Golfstrom hat keineswegs an Intensität abgenommen.

Dass unsere Winter oft kälter bzw. länger werden,
hat mit häufiger auftretenden arktischen Hochdruckgebieten zu tun.

Während bei einem arktischen Tiefdruckgebiet die kalte Luft um den Nordpol zirkuliert, dringt bei einem Hochdruck die eisige Luft Richtung Süden vor.

Man sollte auch nicht vergessen, dass der Golfstrom zwar eine wesentliche, aber nicht die einzige Wärmepumpe für unser Klima ist.

Ost- und Südwinde haben eine Temperatur, die vom Golfstrom unbeeinflusst bleibt. Ungemütlich würde es ohne den Golfstrom aber allemal.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Dankeschön für Info , PapaLoooo


erwärmen wir uns in welcher Form auch immer an
-geistiger Nahrung-
bis man beim Fingerchen aus der Haustür halten
die Frühlingswärme in doch hoffentlich naher Zukunft
wahrnehmen kann...