Abnehmen mit Akkupunktur!


Mara-Devi hat folgendes geschrieben:
Ich glaube nicht, dass die Kassen für ein Placeboheilmittel bezahlen würden.

Doch genau das tun sie.

1.)
Denn das Plazebo kann in vielen Fällen billiger sein, als die Behandlung mit Allopathie.
Und wie gesagt, in 50% aller Fälle, wo Allopathie angewandt wird, würde es ein Placebo ebenfalls tun.
Die Kassen wissen das.
Letztlich will der Patient unbewusst damit die Zuwendung des Arztes.

2.)
Die Krankenkassen buhlen damit natürlich um Patienten.
Und wenn eine Krankenkasse damit wirbt, dass sie gewisse Alternativmedizin auch übernimmt, dann wirkt diese Krankenkasse auf viele mögliche neue Kunden attraktiver.

3.)
Wie auch bereits gesagt, kann man in der Homöopathie einfache Plazebostudien ausüben. Man nimmt einfach potenzierte Globuli und vergleicht diese mit unpotenzierten. Ergebnis: beide wirken gleich gut bzw. schlecht.

Bei der Akupunktur, wie Du es ja auch bereits gesagt hast, sind doppelt verblindete Studien wesentlich schwieriger auszuführen. Denn auch Placebo Nadeln dringen ein Stück in die Haut ein, Du hast es ja schon gesagt. Und dann ist es ja auch bereits nicht mehr doppelt-verblindet.
Denn dem behandelnden Arzt wird das auffallen. Und wenn dieser Arzt unbewusst an das eine mehr, als an das andere glaubt, dann wird er das unbewusst auch an den Patienten weitergeben. Und das wirkt sich auf dessen Befinden aus.

Oder wüsstest Du eine objektive doppelt verblindete Studien-Methode bei der Akupunktur?
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
PapaLoooo hat folgendes geschrieben:
Mara-Devi hat folgendes geschrieben:
Ich glaube nicht, dass die Kassen für ein Placeboheilmittel bezahlen würden.

Doch genau das tun sie.
Denn das Plazebo kann in vielen Fällen billiger sein, als die Behandlung mit Allopathie.

Wenn deine Theorie stimmt, würden die Kassen auch andere wirksame Alternativheilmittel bezahlen, die noch wesentlich mehr Kostenersparnis bringen würden.

Zitat:
Bei der Akupunktur, wie Du es ja auch bereits gesagt hast, sind doppelt verblindete Studien wesentlich schwieriger auszuführen. Denn auch Placebo Nadeln dringen ein Stück in die Haut ein, Du hast es ja schon gesagt.
Und dann ist es ja auch bereits nicht mehr doppelt-verblindet.
Denn dem behandelnden Arzt wird das auffallen. Und wenn dieser Arzt unbewusst an das eine mehr, als an das andere glaubt, dann wird er das unbewusst auch an den Patienten weitergeben. Und das wirkt sich auf dessen Befinden aus.
Oder wüsstest Du eine objektive doppelt verblindete Studien-Methode bei der Akupunktur?

Martin, eine Studie wird wohl kaum in den Kontrollgruppen vom selben behandelnden Arzt durchgeführt.

Es lässt sich so gestalten, dass die Scheinakupunktur Laien durchführen, die zuvor eine "Scheinakupunkturausbildung" erhalten haben und als Patienten, wählt man solche, die noch nie Akupunktur erhielten und auch nicht übermaßig interessiert daran sind.

Die >Kritik (entblindet)< an allen von den Kassen zugrunde gelegten Studien erfolgte übrigens deshalb, weil jedesmal noch während dem Verlauf das Studienprotokoll publiziert wurde.
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
...und somit hakt es schon wieder an der Verblindung.
Denn wenn die Ausbilder der Scheinakupunkteure wissen,
dass sie ihnen nur einen Humbug verkünden,
sonst aber daran glauben,
oder aber nicht daran glauben, und wissen dass sie einen Humbug verkünden,
so wird das sich auch indirekt wieder auf den Patienten auswirken.
Denn das Unterbewusste ist wesentlich stärker,
als wir das nur annehmen.

Und das wirkt auch über eine Ecke, diese Ecke sind die Behandler.

Du siehst, auch das ist nicht als eine völlige Verblindung geeignet.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Fakt ist das die Nadeln in meinem ohr meine übelkeit nehmen und ich sogar weniger traubenzucker zu mir nehmen muss.
Das heisst die Umstellung hat bereits stattgefunden, ich esse sehr gesund nicht zuviel Kohlehydrate, nicht zuviel Fett, viel Gemüse, nur mageres Fleich, keine künstlichen Glutamate, keine Naschereien, es ging mir nur um die Unterstützung mich mit der Umstellung leichter zu tun, und das habe ich zum Teil schon erreicht, und es funktioniert immer noch ganz gut, ich bin zufrieden.
Und immer noch bin runter gekommen auf 99 Kilo.
_________________
Lucky!