Mobbing!


Danke ihr Lieben.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Be-stile-zen hat folgendes geschrieben:
Ich bräuchte ein paar Tips um mich gegen eine intrigante Person durchzusetzten.
Sie hört damit einfach nicht auf.
Letztes Jahr hat sie mich in den Himmel gelobt, das alle neidisch wurden, jetzt lässt sich mich vor allen blöd dastehen, und lobt andere bis zum geht nicht mehr die mir schon mal Probleme bereitet haben, soviel steht fest, ausweichen ist im Moment nicht Möglich, wer hat Ratschläge?


Liebe Be-stile-zen,

ein Mensch hat immer nur soviel Macht über dich wie du ihr/ihm gibst.

Von meinem Gefühl her bist du "abhängig" von dieser Person. Du bist nicht frei von ihr. Das zeigt mir dein Wunsch, dass du dich unbedingt "gegen sie" durchsetzen möchtest. Ein Durchsetzen "gegen" jemanden kann aber nie zu einer Loslösung und damit zum Frieden führen.

Meine Empfehlung wäre - innere Loslösung. Du musst wegkommen von der Fixierung auf diese Frau.

"Und wenn dich einer vor Gericht bringen will, um dir das Hemd wegzunehmen, dann lass ihm auch den Mantel.
Und wenn dich einer zwingen will, eine Meile mit ihm zu gehen, dann geh zwei mit ihm." (Mt 5,40 u. 41)

Wenn sie spürt, dass du innerlich frei bist und ihre "Druckmittel" über dich keinerlei Macht besitzen, wird auch sie ganz sicher aufhören.
Und bete für sie - auch das hilft immer, sowohl dir als auch ihr.

LG Burkl
Ich verzeihe der Person danach immer.
Die Frage ist doch, liebe Bes., ob du tatsächlich ein Problem mit Mobbing hast, d.h. Menschen dich regelmäßig und über lange Zeit schikanieren und quälen ohne dass du etwas dagegen tun kannst.

Da du berichtest, schon einmal Mobbing-Opfer gewesen zu sein, kann die erneute Erfahrung dein Selbstvertrauen und deine Lebensfreude massiv belasten.
Wenn dem so ist, solltest du dringend entsprechende Maßnahmen ergreifen und nicht darauf hoffen, dass irgendwann alles nicht mehr so schlimm ist und von selbst vorüber geht.

Meine Erfahrung mit Mobbing-Opfern, die nichts taten außer abzuwarten, ist die, dass es mit jedem Mal schlimmer und immer unerträglicher wurde und der Leidensdruck so stark, bis das Ganze eskallierte.


LG

Mara
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Ich hatte Heute ein Problem mit unbekannten, im Bus.
Der Bus wurde immer voller ich musste ausweichen, plötzlich schubste immer jemand meinen Rucksack, verständlich würde ich auch tun, aber dieser jemand fing an mich anzuschnauzen, und dann mischte sich noch sein kumpel ein ob ich ihn verarschen will.
Ich zum einen na sorry bin ich etwa allein im Bus, und zum anderen nein will ich nicht.
Ich hatte voe Enge panik aber es interessierte keinen.
Stattdessen erzählte mir eine bekannte ich hätte den einen mit dem rucksack ins gesicht geschlagen, ich sagte na und was meinst du wenn ich jedesmal austicken würde für jeden Schlag mit einenm Rucksack ins Gesicht, sie wiederholte sich immer wieder ich habs dir nur gesagt, das ging länger so, ich sagte lieb von dir und dachte halt Bitte den Mund.
Hinten und vorne war im Eingang alles mit Taschen und Kinderwagen versperrt ich wollte flüchten sonst nichts, aber auf meine worte das ich Panik hatte reagierte keiner, alle schauten nur komisch.
Ich hätte aus lauter Zorn heulen können, normalerweise lasse ich solche Menschen reden, Heute hats mich irgendwie voll getroffen.
Ich hatte öfter schon das Problem das Leute wie mulis mitten im eingang stehen bleiben und man nicht mehr einsteigen kann.
Ich hab nich gemault, und jetzt sowas, ich finde ich hatte Grund zur Aufregung.
Zumal jeder zu glauben scheint ich sei ein Opfer, damit aber falsch liegt, weil ich persönlich für mich keinOpfer bin, ich sehe mich nicht als opfer, ich merke aber das mich andere gerne so hätten.
Aber die aktion Heute war wirklich zu viel für mich, das man so schlecht auf Panik reagiert, hätte ich nicht gedacht, ich hätte die Menschen als hilfsbereiter eingeschätzt, ich hab mich wohl getäuscht.
Tja wer sich auf andere verlässt, ist verlassen, das hab ich nicht zum ersten mal erkannt, und passt genau zum Thema.

wenn der eine mich freundlich gebeten hätte auszuwweichen, hätte ich es gerne freundlicherweise versucht, aber es war zu voll im Bus, und der Typ war nun mal leider aufmüpfig.
Burkl und Mara Devi, Die Person ist Gott sei Dank nicht durchgehend so, aber Phasenweise, normalerweise reagiere ich kaum auf sie, aber welcher Mensch will sich schon von jemanden sagen lassen wie gut er zuvor war und wie schlecht er jetzt ist, und was noch dazu überhaupt nicht stimmt, darum gehts.
Ich bin soweit ich erkennen kann nicht von dieser Person abhängig.
Sie hat nur so tage manchmal wo sie sich extrem hervortut, und an den anderen Tagen ist sie total unauffällig und normal.