Die liebe Sommerzeit(Zeitumstellung)


Für alle die auch Probleme damit haben.

Zwischen 3 und halb 4 steh ich auf
fast jeden Tag ist es dunkel, mehr oder weniger
ist es erst mal hell komme ich gut zurecht
der Tag läuft meistens gut
wieder Zuhause kommt es ganz stark auf meine Verfassung an
manchmal bin ich so müde das ich am hell-lichten Tag schon schlafen gehen muss, und manchmal bin ich so hellwach das ich bis Mitternacht auf bin
ich mag die sonne, ich mag den Sommer
aber die Sommerzeit brauche ich nicht
auch in der Sommerzeit schaltet man abends nach der Dämmerung oft die Lichter ein
und was nützt sie mir schon gross, wenn ich manchmal Tagsüber schon schlafen muss vor Müdigkeit,wenn ich Feierabend(Freizeit)habe
zumal ich fast jede Uhr händisch umstellen muss
und mit meiner Legasthenie die doppelte Arbeit habe
und zu guter letzt noch die erste Woche Probleme mit dem ein und durch schlafen habe.
Meiner Meinung nach könnte die Zeitumstellung abgeschaft werden.
Weil die Stunde zu der man aufsteht fühlt man sich so bis man richtig wach ist.
Hallo,
beibehalten. "Somemrzeit" ist für Europäer der historische Normalfall, "aufstehen mit den Hühnern", Tagesslicht nutzen.
In Kenia nicht nötig mit 335 Tagen zwischen 11 1/2 h und 12 1/2 h Tageshelligkeit.

Durch die Sommerzeitregelung wird ein weinig auch das reglementierte und zeitlich strukturierte Leben von Schule, Vekrehr, Indsutrie und Verwaltung an den natürlichen Tagesablauf unserer Breiten angepasst.

Und allgemein, Sommerzeit verändert NICHT den LebensRHYTMUS der Menschen, die verändert nur die PHASENLAGE zu der mittleren Mittagszeit des Wohnortes.

Dein persönlicher Arbeitsplatz NUR mit sehr früher Frühschicht ist wohl ein absolutes Mindernheitenproblem.

Andere gewinnen 180 Tage mit je 1h Tageshelligkeit mehr zum Feeirabend, nutzbar und genutzt für "aussen" mit der Familie.
Wenn ich aufstehe kräht noch kein Hahn, und den Sonnenaufgang kann ich oft erst später geniessen, wenn überhaupt, das meine ich ja.
Ich hab mich Gestern um Mitternacht gewundert wieso es schon ein Uhr war, das ist nicht so einfach, mit dieser einen Stunde.
Hallo,
wenn du nach 7 Tagen damit noch Probleme hast, dann WILLST du diese haben.

Mitternacht ist dann wenn deine Uhr 24:00 oder 00:00 anzeigt, die Uhr nach der du deinen Tagesabaluf gestaltest. Praktischerweise für die Vereinfachung des sozialen Lebens und Gültigkeit samt Einhaltbarkeit von Terminabsparachen mit Mitmenschen die hiesige "gesetzliche Zeit", aktuell genannt Mitteleropäische Sommerzeit, MESZ.
Ich persönlich bin froh an der Sommerzeit.
Für mich ist es eine Zeitverschwendung, wenn dann noch die Winterzeit gelten würde, denn mein Ticket gilt immer erst ab 9 Uhr.
So kann ich Tags über einfach mehr leisten.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Also ich stehe ja sowas von nicht auf die Sommerzeit...

Ja, es ist nett, wenn es Abends eine Stunde länger hell ist. Aber meine biologische Uhr ist seit der Umstellung immer noch total durcheinander, und sowohl ich als auch meine ganze Familie schaffen es einfach nicht, uns ordentlich umzustellen...

Die korrekte Zeit ist die Winterzeit, und ich kann und will nicht begreifen, was diese eine Stunde "mehr" am Abend soll. Jedes mal, wenn die Uhr auf "Sommer" umgestellt wird, verliere ich eine Stunde!
Wie soll ich meinen Kindern erklären, bzw. ihrer biologischen Uhr, dass sie plötzlich eine Stunde früher ins Bett müssen, damit sie morgens eine Stunde früher aufstehen können - und das alles, ohne dass sich die Uhrzeit geändert hat.
Mal ganz zu schweigen davon, dass es mir durchaus ausreicht, wenn es im Sommer Abends um 21 Uhr noch hell ist. Es muss nicht bis 22 Uhr hell bleiben.

Naja, jeder, wie er es will.

Ein recht interessanter Artikel dazu, in dem ich mich sehr wiederfinde, ist folgender: http://www.focus.de/panorama/welt/s.....mstellung_aid_949555.html

Außerdem habe ich auch das hier gefunden, als ich den Artikel wieder gesucht habe *g* http://www.initiative-zur-abschaffung-der-sommerzeit.de/

Und nochmal einer die gesundheitlichen Aspekte der Zeitumstellung betreffend: http://www.focus.de/gesundheit/gesu.....acht-muede_aid_25725.html

Ich gehöre auf jeden Fall zu den Leuten, die schon bei einer Stunde Zeitunterschied an Jetlag leiden...
Also ich war schon im Kindergarten- und Schulalter ein Morgenmuffel. Ich komm schwer raus egal ob um 5 oder 8 Uhr. Ich bin froh über die Sommerzeit und hatte noch nie mit der Umstellung Schwierigkeiten. Ebenso auch nicht meine Kinder früher. Man muss ja auch sonst mal aus irgendeinem Grunde eine oder mehrere Stunden früher aufstehn als "normal"
Mit der Sommerzeit werde ich selbst etwas ausgetrickst und hab etwas mehr vom Tag da ich früher raus muss.
Ich liebe es wenn es abends lange hell ist, denn seit einiger Zeit kann ich im Dunkeln nicht mehr Auto fahren. Das ist nicht so super, da man auf dem Land vor allem Abends und am Wochenende keine Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln hat. Da muss ich dann entweder zu Hause sein wenn es dunkel ist, oder ich bin auf andere angewießen.

Man sagt ja auch, der Schlaf vor Mitternacht sei erholsamer als der danach (weiß nicht obs stimmt) und so komm ich dann ungewollt noch zu einer Stunde Schlaf davor, auch wenn ich erst um 24 Uhr zu Bett ginge.
Von mir aus müsste die Stunde im Oktober nicht zurückgedreht werden. Mir wärs lieber es bliebe Sommerzeit.

Naja, des einen Freud, des andern Leid.

Schick euch liebe Grüße zur guten Nacht!

Und morgen schlaf ich so lange wie ich es für gut finde und es ist mir schnurz-piepe ob Sommer- oder Winterzeit ist.

Eure Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Mal ganz Ehrlich!

Ich wäre froh wenn ich nur solche Probleme wie Sommer oder Winterzeit hätte!Wenn mann genug zu tun hat erübrigt sich das von selber.

Nur als kleines Beispiel.

Montag: 3:30 Arbeit fahren-4:00 beginn 30min Fahrzeugkontrolle 5:00 erster Einsatz
5:45 zweiter Einsatz 6:30 Fahrzeug reinigen-Bericht schreiben. 7:15 nächster Einsatz
7:45 Begleitung der Polizei zum Revier. Fahrzeug Reinigen und Übergabe an Kollegen
9:00Heimfahrt. Schlafen.
15:30 Fahrt zur Dienststelle 16:00 Beginn-Fahrzeugkontrolle. 16:20 Einsatz Person von
Autobahn kratzen zurück zur Dienststelle Fahrzeug reinigen Materialien auffüllen.
18:00 Einsatz Person Randaliert ( Besoffen) Vollgekotze Uniform wechseln Bericht schreiben.
19:00Uhr Einsatz 20:00 Feierabend aber noch Bericht schreiben. 20:30 Heimfahrt.

Dienstag: 7:00 Zur Dienstelle fahren 7:30 Beginn Fahrzeug und Materialkontrolle.
7:45 Einsatz Landstrasse Motorradfahrer aus Leitplanke pflücken.9:15 Fahrzeug reinigen.
10:00 Einsatz Brandmeldealarm! Nix! Zurück Leitstelle 10:20 Einsatz Wohnungsöffnung.
Fall für Pathologie.zurück. Bericht schreiben.
11:30 Einsatz 12:30 zurück Fahrzeug reinigen Material auffüllen. 13:15 Verlegungsfahrt
15:00 zurück Bericht schreiben Feierabend.

Mittwoch: 3:30 Arbeit fahren- 4:00 Beginn usw… usw…
Donnerstag: 7:00 usw…usw

Glaubt mir! Wenn man keine Zeit hat sich Gedanken über Sommer oder Winterzeit zu machen
Dann juckt es auch nicht. Man kann es sich aber auch selber einreden.
Hallo,
die innere Uhr lässt sich in 2 - 3 Tagen auch in "schwierigen" Fällen umstellen.

Frühjahr:
Sonnabend statt bis 9.00 ausschlafen nur bis 8:40 Winternzeit.
Sonntag statt bis 9:00 Winterzeit bis 9:20 Sommerzeit schlafen.
Sonntag abend wie üblich um 23:00 jetz Sommerzeit zu Bett und Montags "normal" um 6:00 Sommerzeit aufstehen.

Die EINE Stunde wurde dann mit 2 um 20min kürzeren Nächten und den 20min kürzeren SonnTAG ausgeglichen.

Wer dann immernoch Probleme hat der WILL die haben!

Wieviele Leute reisen nach Tahailand oder in die Karibik?

Eine Reise nach Haifa und Akko bedeutet auch eine "Sommerzeitumstellung", für nur 5 - 12 Tage.....
Ich bezweifle stark das man dise Probleme haben will, wie schon erwähnt wurde, tun sich auch Kinder und manchmal auch Tiere damit schwer, man kann nicht alle in eine Schublade stecken.