Die Bedeutung der Kreuzigung Jesu aus Sicht der Bahai


Tobias hat folgendes geschrieben:
@Weinberg

Und inwiefern soll man deinen Post anders lesen?


Schlicht wie mein Text, emotionslos sachlich!

Gruß
Weinberg hat folgendes geschrieben:
Hallo,
ich widerspreche mehrfach: Wer heute in Mekka anfängt an der Kaaba rumzuschnipppeln die anzzünden, zu beschädigen, der muß mit Todesstrafe rechnen, solch eine Tat ist als Suzid zu werten. Nicht anders sehe ich die "Tempelreinigung", als das wissentliche Anlegen mit der Obrigkeit. Und Tod war vor 2000 Jahren eine schnell verhängte Strafe, für viele Vergehen. Soetwas verzeiht keine Theokratur, merkt man auch im Iran. Allenfalls in der AlAksha_moschee in Jerusalem kommt man mit Glück in israelischen rechtsstaatlichen Gewahrsam nach solchen Porovokationen..

Gruß


Gehe doch bitte mal auf unsere Posts ein anstatt seltsam herumzuschwadronieren.

Weinberg hat folgendes geschrieben:
Tobias hat folgendes geschrieben:
@Weinberg

Und inwiefern soll man deinen Post anders lesen?


Schlicht wie mein Text, emotionslos sachlich!

Gruß


Nur ist dein Text das nicht. Der ist vielmehr eine hasserfüllte propagandistische Polemik.
Hallo,
deine Meinung, aber sich sehe in meinem Text keine haßausdrückende Formulierung, auch keine Polemik.

Gruß
Vielleicht sollten wir die Diskussion beenden. Verhärtete Fronten - zumindest auf einer Seite - führen am Ende nur zu weiterem Streit.
Moderator on:

Lieber Tobias, bitte achte auf deine Wortwahl, denn auch wenn Weinberg hier zwar sehr harsch argumentiert hat, muss man ihm weder Worte wie "arrogantes herumgepöbel" oder (auch an Yahia gerichtet) "Hass" an den Kopf werfen / andichten, das halte ich dann nämlich wieder für unreflektiert und hätte man auch anders zum Ausdruck bringen können.

Lieber Weinberg: Inhalt des Threads war ein vollkommen anderer, wenn du über den Sinn oder die Sinnlosigkeit eines Tanzverbotes an Karfreitag diskutieren möchtest, dann tue das doch bitte in einem anderen Thread.

Moderator off.


Lieber Tobias, lieber Yahia,

vielen herzlichen Dank für die obigen Zitate, ich kannte die zwar ursprünglich schon, habe sie aber lange nicht mehr gelesen. Es freut mich insbesondere, sie so aneinandergereiht zu "haben", weil ich sie gerne mal meinem Chorleiter vorlegen möchte, es fällt mir manchmal schwer die Beziehung, die die Bahá'í-Religion zu Jesus hat, zu erklären. Diese drei Zitate tun das ausreichend, denke ich


Lieber Weinberg,

es stimmt natürlich, dass man, wenn man sein Fahrrad am Bahnhof unabgeschlossen über Nacht stehen lässt, man damit rechnen muss, dass es am nächsten Tag weg ist. Und ebenso stimmt es, dass wenn man die religiöse Obrigkeit gegen sich aufbringt, man mit dem Tod rechnen muss, besonders vor 2000 Jahren.
Und trotzdem gibt weder das Eine jemandem das Recht mir mein Fahrrad zu stehlen, noch das Andere jemandem das Recht, einen anderen Menschen zum Tode zu verurteilen. (Zumindest nicht vor Gott).

Nun, wenn man nicht an Gott und / oder Seine Offenbarer glaubt / glauben möchte, dann sei das natürlich jedem frei gestellt.
Aber Jesu (Märthyrer)Tod ist ja wohl kaum gleichzustellen mit Menschen, die durch ihren gewalttätigen Selbstmord, bei dem sie dutzende von Menschen mit sich reißen, und meinen, damit etwas Wunderbares vollbracht zu haben. Da schleicht sich auch in mein Gedankengut das Wort "Polemik" ein...
Wie gesagt, darüber kann ja gerne in einem anderen Thread diskutiert werden.

Mit herzlichen Grüßen,
Riki
Yahia hat folgendes geschrieben:
Da sprechen Vorurteile, Hass und Verständnislosigkeit gemeinsam...


Ich finde da tust Du Tobias aber unrecht. Sooo schlimm ist er aber auch nicht.
_________________
Ich bin der ich bin!
Zitat:
Schröder hat folgendes geschrieben:
Denn da [in der Bibel] steht, dass er nicht gekommen ist um "geopfert" zu werden.


Wo soll das in der Bibel stehen?



Tobias, Du kennst also die Bibel nicht? Lies bitte das Gleichnis von den "bösen Weingärtner". Matth.21.33 Gott sprach: "Vor meinen Sohn werden Sie sich scheuen, ihn zu töten"

Und was passiert mit denen die ihn töten?: In Matth. 21.41 lesen wir: "Er (Gott) wird die Bösewichte übel umbringen" Warum wohl?

Tobias, sprich bitte nur von Dingen die auch stimmen.

Du bist doch hier Moderator!
_________________
Ich bin der ich bin!
Ah ja... Alles klar. Und Tschüß.
Zitat:
Ja. Siehe z.B. die Abschlussrede Jesu (Joh 16,6.20.22) und "Es ist vollbracht" (Joh 19,30).


Ja, das Versagen/Verbrechen der Menschen an Jesus ist vollbracht.

Jesus spricht am Kreuz: "Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun."

Was gibt es da zu vergeben, wenn die Menschen Gottes Willen erfüllt hätten?
_________________
Ich bin der ich bin!
Zitat:
Diese Stelle hat finde ich eine noch weitere Tiefe, die Abdu'l Baha nicht in Seinen Worten erfasst.


Yahia, warum nicht?
_________________
Ich bin der ich bin!