Ängste kontrollieren, behandeln so schnell es geht


Hallo Liebes Community,

ich möchte gerne in kurzform über mein Leben erzählen, dies soll eine Lehre für jene sein die Ängste haben oder die Liebe verloren haben und nur Hass verspüren. Liest es euch durch und macht es besser.

Solange ich denken kann habe ich Angst vor dem Tod gehabt.
Ich war damals 7 oder 8 und im Gesprächkreis hieß es im Jahre 2000 also im Millenium wird die Erde untergehen. Jeder in der Runde fing an zu lachen ich war der einzige der angefangen hat zu weinen.

Naja mein Leben war auf und ab wie eine Achterbahn und ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen. Ich wurde halt oft geschlagen bis ich fast vorm umkippen war. War oftmals in der Schule mit 2 Blauen Augen aufgeplatze Lippen und ich habe nie aber auch nie gesagt, dass mein Vater mich geschlagen hat. Ich liebte Ihn trotzdem. Naja dann kam die Pubertät wo wirklich fast jeder so seine Gefühle nicht kontrollieren kann. Sicherlich kennen das viele hier. Hab auch viele schöne Erinerrungen zu meiner Jugend doch Hauptsächlich diese Schläge die ich bekam. Hab ein Trauma durchlebt und kam ohne jegliche Hilfe von Therapeuten usw da wieder raus.

als ich 18 wurde fingen bei mir Panickattacken und Herzrasen an. Hab viel über den Tod gelesen, stand an Friedhöfen und hab einfach auf die Gräber geguckt und nachgedacht, hab mir Nah-tod Geschichten durchgelesen, Bücher gekauft usw. Dies gab eine Linderung und die Panik löste sich wie von selbst. Angst hatte ich keine mehr. Die Selbsttherapie ging ein halbes Jahr und ich habs ausser mit meiner Familie keinem erzählt. Hatte nochmals ein Trauma durchlebt. Bin eigentlich ein sehr schlauer Mensch gewesen.Ich konnte im Unterricht zuhören und brauchte nicht mehr Zuhause zu lernen, da ich mir sehr gut alles merken konnte. Bin sehr fleißig, Nett und höfflich gewesen zu jeden, doch da fingen die Schulden an....Ich wurde von Zuhause rausgeschmissen damals und wusste nicht wofür, naja hab mir ne Wohnung gemietet ohne Ausbildung und hab erstmal in einem Paketdienst gearbeitet und so meine Miete gezahlt. Irgendwann konnte ich meine Rechnungen und Kosten nicht mehr nachgehen und bin in einer Schuldenfalle gelandet wo ich ganz alleine war mit mir selber. Jetzt fing meine Zeit an mit Klauen, Dealen, kiffen betrinken und betäuben. Meine Mutter hat mich wieder aufgenommen und hab heimlich gedealt und so meine Schulden bezahlt.
Bis vor kurzem ging alles gut hab jede Menge Geld verdient was ich nicht ausgegeben hab sondern Schulden abbezahlt habe. Eines Tages haben wir mit Kollegen gekifft und Alkohol getrunken. Bin Morgends mit einem Extrem starken Kopfschmerz aufgewacht und bin erstmal in die Klinik gefahren wo ich 2 Tage lag ohne Ergebniss. Dies wurden die schlimmsten Tage meines Lebens. Ich sah Sachen die ich nicht zu beschreiben sind, ich kam mir vor als ob ich neben mir stehe, als ob ich aus meinem Körper austrete bei vollem Bewusstsein, sogenannte Pyschosen.
Hab mit allem aufgehört was schlecht ist, Rauchen, Kiffen, trinken halt alles und bin in ein Loch gelandet.Pyschisch Krank geworden.
Hab eine Zeimlich harte Zeit hinter mir, was ich natürlich Teilweise selber Schuld bin, aber ich habe mich bei Gott entschuldigt. Ich bete jeden Tag zu Ihm und merke eine Linderung. Kein Arzt konnte mir helfen, ich war kurz davor in eine Pyschatrie zu landen und mein Leben richtig zu verkacken. Mein hervoragendes Gedächtnis ist weg, ich habe Angstzustände und Panik. Irgendwie war es Gottes Lehre aber sowas von heftig, dass ich viel Zeit brauche wieder aufzustehen.

Ich flehe euch an, Schlagt niemals eure Kinder, trinkt keinen Alkohol in übermaß wenns geht am besten garnicht mehr, Raucht nicht und vorallem nimmt keine Drogen. Diese Sachen haben mein Leben zersört und bin hoffentlich auf einem guten weg der Genesung.
Hab mich bei Gott entschuldigt und entschuldige mich Tag für Tag für meine Fehler.

Bitte wertet mich nicht ab oder bemitleidet mich nicht. Wollte nur mal meine Story erzählen, damit niemand den gleichen Fehler begeht.
Dies ist nur 1 kleiner Ausschnitt von einer langen Geschichte aus meinem Leben.

Wenn es geht schickt mir ein kleines Gebet von euch, es ist mir viel Wert und ich bete für alle die jenigen die ein gutes Herz haben.

PS: Kontrolliert eure Angst oder nimmt eine Therapie in Anspruch, sonst kann es sein, dass Ihr schnell in einer Pyschose landet und da wieder raus zu kommen ist hart, das Loch ist wirklich sehr sehr Tief.

Liebe Grüße

azat
Achtet bitte nicht auf Rechtschreibung oder Grammatik, bin sowieso neben der Spur
Hallo Azat, vielen Dank für Deine Ausführungen. Sehr, sehr aufschlussreich und ich hoffe und wünsche, dass vielleicht doch der ein oder andere eine Lehre aus Deiner "Geschichte" ziehen darf. Und nein, ich werde Dich auf alle Fälle nicht abwerten und auch nicht bemitleiden, ich möchte Dich viel mehr ermutigen auf Deinen neuen Erkenntnissen aufzubauen und hier weiterzumachen. Du bist doch jetzt auf einem guten Weg. Und das allein zählt.
Alles Liebe für Dich!

Ich werde auf alle Fälle für Dich beten.

Schöne Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
ich danke dir vielmals linde, du kannst mir glauben ich bete für jeden 1000 mal zurück der für mich betet.

Meine Genesung wird wahrscheinlich noch ein langer weg sein, aber mit Menschen wie dir wird es hoffentlich schneller gehen. Ich liebe nette und hilfsbereite Menschen was leider in unserer gesellschaft zu selten geworden ist.

LG
Hallo azat,

Eins mal vorweg, du bist kein schlechter oder böser Mensch, deshalb brauchst du dich nicht bei jemandem zu entschuldigen, ok das du gedealt hast, darüber kann man nochmal streiten, aber du wirkst auf mich sehr ehrlich und nett.

Ich kann bis heute nicht verstehen warum Eltern ihre kleinen Kinder so häufig schlagen können, denn mir ist das gleiche passiert. Ich leide auch an Phobien und bin psychisch sehr labil, nehme antideprissiva und bin seit einem Monat wieder in einer Therapie.
Bei uns im kurdischen bedeutet dein Name arat bzw azad = Freiheit, und mein ziel ist es diese Freiheit zu erleben, ich bin aber nicht sehr optimistisch.

Wie alt bist du wenn ich fragen darf?
Danke Phobo für deine Antwort, dies weiss ich zu schätzen.
Bin auch Kurde nur leider habe ich nie kurdisch lernen können, da in unserer Familie nur türkisch geredet wird, leider......

Ich bin 24, wie alt bist du denn ?
Lieber Azat,

in manches von dem, was Du schilderst, kann ich mich gut hineinversetzen. Danke, dass Du es uns mitteilst!

Ich werde für Dich beten.

Liebe Grüße,
Bernhard
Ich danke dir Bernhard, das ist sehr Wertvoll für mich.
Ich werde auch für dich beten.

Gottes wege sind unergründlich.Alles hat einen Sinn
Lieber Azat: Hat das auch dein Vater eingesehen, welchen Fehler er gemacht hat?
@Peter.Trim

Nein ich erinerre mich nicht das er mich jemals umarmt hat.Trotzdem würde ich ihm verzeihen wenn er es doch einsehen würde.