Kapitalismus als Religion ?


Großer Themenabend über den Kapitalismus - Eine Liebegeschichte -

http://www.3sat.de/programm/?viewlo.....;dayID=ClnDaN25&cx=74

Und ich muß sagen, daß ich sehr erschrocken war, als ich mit die Dokumentation von Michael Moore angesehen habe.

Was da einige Reiche mit den Menschen machen und es erinnerte mich an Karl Marx These, daß die Menschen sich erst dann befreien, wenn sie nichts mehr weiter zu verlieren haben als ihre Ketten.

Ich kann das gar nicht beschreiben, was ich empfunden habe, als ich diese Machtgier der Superreichen durch die Doku gesehen habe.

Es war erschütternd und es macht wütend auf solche Leute, die den Ärmsten der Armen das wenige noch nehmen wollen.

Und jeder Präsident merkt, daß er ohne die Reichen nicht leben und agieren kann.


http://www.3sat.de/page/?source=/do.....ationen/168185/index.html

Zitat:
Superreich statt Wirtschaftskrise
Noch nie sind so viele Rolls Royce verkauft worden wie jetzt, noch nie hat die Luxusbranche derart geboomt wie im Gefolge der Wirtschaftskrise. Was überraschend klingt, ist einfach erklärt: Die Gewinner der Wirtschaftskrise sind die Reichen und Superreichen. Während der Mittelstand unter Sparpaketen und Sozialkürzungen stöhnt sind die Vermögen der Reichen um bis zu 17 Prozent angewachsen.
Nach dem 'Global Wealth Report', dem jährlichen Bericht der Boston Consulting Group, schreitet die Konzentration des globalen Vermögens in den Händen weniger Reicher stetig fort: mittlerweile besitzen die ein Prozent Millionärshaushalte 40 Prozent des weltweiten Vermögens. Die Politik, die diese Umverteilung von Unten nach Oben verhindern sollte, unterstützt sie de facto. Weltjournal-Reporterin Christa Hofmann hat sich in die Parallelwelt der Reichen und Superreichen begeben um herauszufinden, wie es ihnen gelingt, immer noch reicher zu werden.


http://www.3sat.de/page/?source=/ar.....ationen/168580/index.html

Zitat:
Gesellschaftliche Zerreißprobe

Joachim Hunold beim Golfspiel Die Abkapselung und Entfremdung der wirtschaftlichen Eliten stellt die Gesellschaft vor Zerreißproben - vor allem in Zeiten von Insolvenzen und Massenentlassungen. Der moralische Druck auf "die da oben" wächst. Deutschlands Millionäre - allesamt Egoisten mit Neigung zum Müßiggang? Ganz so einfach ist es nicht. Auch ausgelöst durch die Finanz- und Wirtschaftskrise plagt einige Superreiche ihr Gewissen. Doch sie dürften Ausnahmen bleiben.

_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Zitat:
3sat thema: Feindbild Reichtum
Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte
(Capitalism: A Love Story)
Dokumentarfilm von Anne und Michael Moore,
USA 2009
Länge: 119 Minuten

Der Filmemacher Michael Moore ist berühmt für seine furchtlosen und unorthodoxen Analysen der amerikanischen Gesellschaft. In einer rasanten Polemik legt Moore den Finger in die Wunde des amerikanischen Wirtschaftssystems: das Auseinanderklaffen der Schere zwischen Arm ...


Zitat:
3sat thema: Feindbild Reichtum
740 Park Avenue

Die Park Avenue in New York zieht sich quer durch Manhattan, bevor sie auf der anderen Flussseite die Bronx erreicht. Auf dem langen Abschnitt zwischen dem Grand Central Terminal und der 96. Straße befinden sich einige der teuersten Immobilien der Welt. Darunter die ...


Ich sehe große Umwälzungen auf die Menschheit zukommen, denn diese Imperien der Reichen, das kann auf die Dauer nicht gut gehen, denn der Mensch begehrt auf und das ist richtig so.

Die Dokus sollte man sich über die Mediathek auch anschauen können, so denn Interesse vorhanden ist.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
@Ikarus

Zitat:
es erinnerte mich an Karl Marx These, daß die Menschen sich erst dann befreien, wenn sie nichts mehr weiter zu verlieren haben als ihre Ketten.


Du spielst wohl auf die Stelle aus dem Kommunistischen Manifest an. Die ist aber kaum eine These, sondern vielmehr ein propagandistischer Aufruf. Die wirklich völlig verarmten zählte Marx übrigens nicht zum revolutionären Proletariat, sondern bezeichnete sie abwertend als 'Lumpenproletarier'.

Zitat:
Was da einige Reiche mit den Menschen

Ich kann das gar nicht beschreiben, was ich empfunden habe, als ich diese Machtgier der Superreichen durch die Doku gesehen habe.

Es war erschütternd und es macht wütend auf solche Leute, die den Ärmsten der Armen das wenige noch nehmen wollen.


Wen meinst du denn genau und was machen sie?

Zitat:
Superreich statt Wirtschaftskrise


Das ist es ja gerade seit einigen Jahrzehnten. Sowie eine Kriese ist wird bei der Unterschicht und einem Teil der Mittelschicht der Gürtel deutlich enger geschnallt, während ein anderer Teil noch wohlhabender wird oder zumindest die vorherige Vermögenssteigerung halten kann.

Wenn man sehr viel Geld hat ist es ziemlich leicht aus einer Wirtschaftskriese Kapital zu schlagen und das sogar ohne sonderlich böse zu sein. Man Investiert halt dann, wenn die Preise am Boden sind und kann dann Dinge erwerben, welche in einigen Jahren wieder deutlich mehr wert sind. Das Problem ist, dass ein so zwischen Kriese und Aufschwung schwankendes Wirtschaftssystem genau diese Investitionen braucht um wieder aus der Talfahrt herauszukommen.