Geist & Materie


Minou hat folgendes geschrieben:
Ich meine, alle Materie ist eigentlich mehr oder weniger verdichtete Energie. Jedoch kann kein Leben, keine einzige Zelle von selbst entstehen, daher glaube ich an Gott als spirituelle geistige 'Quelle' sozusagen, der alle Schöpfung entstehen ließ.

LG,
Minou


Die ersten Zellen auf unserem Planeten könnten durchaus aus bestimmten komplexen Verbindungen heraus entstanden sein. Also durchaus als Folge einer Reaktion mit zugeführten Energien.

Letztlich bleibt natürlich das Problem wo die gesamte Materie und Energie herkommt, welche im Universum existiert. Das wird heute mit der Urknalltheorie beantwortet. Als Lemaitre diese Theorie zuerst aufstellte waren davon ja viele sogar abgeschreckt, weil sie zu theistisch erschien.
Woher kam der Geist für die Materie zu erschaffen


aller gigantischen Bauwerke in Ägypten , in Asien
die mammutfelssteine zusammengetragen, die Perfektion dahinter,
der Lichteinfall zu bestimmten Tageszeiten

sogar in ihrer Anordnung auf der Welt sollen sie mit einem Himmelsbild
Oder einer Position von Sternbildern übereinstimmen

was heut keiner weiss, wie überhaupt
diese physische Meisterleistung bewerkstelligt wurde



---- sorry falls ich thematisch abdrifte , aber wird das einzige sein, was
ich gedanklich dazu beitragen kann
Der Geist kann die Materie bestimmen, wenn man es zuläßt, denn der Geist ist nichts anderes als reine Liebe.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Busshari hat folgendes geschrieben:
Ich denke die Naturwissenschaft hat schon ein paar Ideen, wie Zellen entstehen können.
Wir reden hier von der Entstehung von Zellen, nicht von deren Wiederbelebung.
Alles nur theoretisch - und da kann jeder sich was ausdenken... Die ganze Naturwissenschaft traut sich nicht, den Geist zuzulassen, und probiert seit Jahrhunderten an Theorien, wie es ohne Geist gehen könnte. Dabei haben sie bei allen Experimenten noch nie eine Einheit schaffen können, die auch lebt - denn eine Zelle zu schaffen, die nicht lebt ist wie ein Roboter ohne Strom - sinnlos, nur für einen Philosophen von Bedeutung
Und Zelle ist ja schon etwas sehr Komplexes, das sich nicht von selbst kreieren oder entstehen kann, bei allen "Zufällen".
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
Fiducia hat folgendes geschrieben:
Woher kam der Geist für die Materie zu erschaffen aller gigantischen Bauwerke in Ägypten , in Asien ...
sogar in ihrer Anordnung auf der Welt sollen sie mit einem Himmelsbild
Oder einer Position von Sternbildern übereinstimmen
was heut keiner weiss, wie überhaupt
diese physische Meisterleistung bewerkstelligt wurde
Ist so eine Pyramide komplexer als der PC, vor dem du gerade sitzt? Woher kam denn dieser Geist?
Du kannst dich natürlich auf die Relation der Entstehung zu jener Zeit beziehen und mit der damaligen Kultur (ca. Bronzezeit oder vorher noch) vergleichen - dann allerdings stehen die Wissenschaftler vor einem Rätsel an deren Lösung sie sich nicht wirklich herantrauen, denn sie müssten das ganze Weltbild historisch neu schreiben. Also bleibt man bei dem Konsens, daß unsere Zivilisation nur ein paar Tausend Jahre alt ist und davor nichts Ähnliches existiert hat, und wir das Nonplusultra sind - auch wenn sie Menschenspuren neben Dinosaurierspuren gefunden haben - was nicht sein darf gibt's nicht - unsere Ignoranz halt...

Man müsste sonst zugeben, dass es wirklich eine Zivilisation gegeben hat, die spirituell unserer Zeit nicht nur ebenbürtig sondern weit überlegen war. Ich spreche dabei von Atlantis, das vor ca. 12.500 Jahren untergegangen ist - siehe Sintflut -, von Lemurien (davor und während) und von extraterrestrischen Zivilisationen, von denen Spuren existieren, die wir auch nicht wahrhaben wollen. In Indien steht eine Eisensäule, die nicht rostet, und mit einem Reinheitsgrad, den wir auch heute noch nicht herstellen können.
Wenn du magst, sieh mal einen Vortrag dazu:
http://www.youtube.com/watch?v=LmQp7_FQSpE
_________________
Ich Bin was ich wähle zu sein
... genau genau

das Video hab ich mit einem Freund zusammen angeschaut


ich kann nur so sagen, es versetzt mich ins Staunen
edgar gne hat folgendes geschrieben:
Der Materialismus ist langweilig .
[...]


Ist nicht die westliche Philosophie gerade der Materialismus ?
Wikipedia - was ist Philosophie:

In der Philosophie (altgriechisch φιλοσοφία philosophía, latinisiert philosophia, wörtlich „Liebe zur Weisheit“) wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu deuten und zu verstehen.
Fiducia hat folgendes geschrieben:
Wikipedia - was ist Philosophie:

In der Philosophie (altgriechisch φιλοσοφία philosophía, latinisiert philosophia, wörtlich „Liebe zur Weisheit“) wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu deuten und zu verstehen.


Und jetzt ?
was hat die Liebe zur Weisheit

mit Materialismus zu tun, Tek ?