Warnungen spiritueller Meister


Heute, wo die okkulten Wissenschaften zur Mode geworden sind, findet man in den Buchhandlungen viele Bücher über den Tantrismus, aber sie präsentieren Methoden, die für ein in seinem Verständnis und in seiner Anwendung unvorbereitetes Publikum gefährlich sind. Man kann sich wirklich Sorgen machen, wenn man sieht, mit welcher Unbewusstheit sich bestimmte Personen einbilden, sie könnten die Kundalinikraft nach der Lektüre einiger Bücher erwecken. Diese Kraft ist Feuer, eine überwältigende Energie, und wer sich nicht lange auf diesen inneren Ausbruch vorbereitet hat, kann den Verstand oder sogar das Leben verlieren. Deswegen sollte man vorsichtig sein und sich nicht in Experimente stürzen, die schwere körperliche und seelische Störungen hervorrufen können.
Wer sich nicht lange Zeit in der Selbstbeherrschung geübt hat, wer sich nicht gereinigt hat, bei dem steigt die Kundalinikraft nicht nach oben, sondern nach unten und erweckt auf der niederen Astral-Ebene Chakras, die in den hinduistischen Büchern nicht erwähnt sind. Und dann wird alles Dunkle in ihm entfesselt; nicht nur der Sexualinstinkt, sondern auch die Herrsch- und Zerstörungssucht bemächtigen sich seiner und er wird ein wahrer Dämon. Man muss wissen, dass die kosmische Intelligenz in den Körper des Menschen Energiezentren ungeheurer Macht gelegt hat, bei denen es gefährlich ist, sie zu früh zu erwecken.


http://prosveta.de/tagesgedanken/
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Zahlreiche Männer und Frauen haben in der Geschichte eine Spur hinterlassen. Aber auf der Erde, von den Menschen anerkannt und geschätzt zu sein ist eine Sache, und vom Himmel anerkannt zu sein eine andere, weil die Werte nicht die gleichen sind. Deswegen müssen die meisten von ihnen im Moment, in dem sie in der jenseitigen Welt ankommen, das Urteil der himmlischen Wesen über sich ergehen lassen, die ihnen sagen: »Du hättest deine Talente nicht ausschließlich für dich, sondern auch für das Wohl aller verwenden sollen. Es ist wahr, dass du ein paar gute Dinge getan hast, aber im Vergleich zu dem, was du hättest tun können, war das sehr wenig! Meditiere jetzt über die Nichtigkeit des menschlichen Ruhmes, damit du das nächste Mal, wenn du auf die Erde herunterkommen musst, deine Intelligenz besser einsetzen und auch deine Fehler wiedergutmachen kannst.«
Auch ihr solltet euch nicht so sehr um die Meinung der anderen kümmern, selbst wenn ihr nicht den Ehrgeiz habt, eine Berühmtheit zu werden. Anstatt ihre Anerkennung und ihr Lob zu suchen, fragt euch lieber, was die himmlischen Wesen, vor denen ihr eines Tages erscheinen müsst, über euch denken.


Aivanhov Tagesgedanken

http://www.earthfiles.de/phpBB2/viewtopic.php?t=5388
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Am schnellsten lernt man es in einer weltoffenen Gruppe. Also es sollte dann schon eine WG sein.
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ
Jeder muss sich bemühen, wenigstens eine gute Eigenschaft zu kultivieren (Respekt anderen gegenüber, gute Laune, Beharrlichkeit, Beständigkeit, Dankbarkeit, Ordnungssinn, Ästhetik usw. – es gibt so viele davon!). Dabei sollte er wissen, dass er dank dieser Eigenschaft nicht nur die Atmosphäre reinigt und erhellt, sondern dass er auch die Menschen, denen er begegnet, günstig beeinflusst und für sie ein Vorbild wird. Ein Vorbild für seine Umgebung zu werden ist gewiss schwierig, aber es lohnt sich, es zu versuchen. Erforscht euch selbst gründlich, um herauszufinden, welche eurer Eigenschaften gefestigt, vergrößert und gestärkt werden können.
Was ist schrecklicher, als eines Tages die Erde verlassen zu müssen, ohne für die anderen etwas Gutes getan zu haben? Glücklicherweise hat der Schöpfer den Wunsch, nützlich zu sein, in das menschliche Herz hinein gelegt. Das beginnt mit dem Bedürfnis, seine Familie, seine Freunde und sein Land zu unterstützen. Aber dies reicht nicht aus, man muss an die ganze Welt denken.


Tagesgedanken von Aivanhov

Im Grunde genommen ähneln sich die Aussagen aller spirituellen Meister.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Dort, wo das Geschöpf aufhört, dort beginnt Gottes Wesen. Alles, was Gott von dir in dringlichster Weise verlangt, ist, aus dir hinauszugehen, wo du Geschöpf bist, und Gott in dir Gott sein zu lassen.

Meister Eckhart aus sasserlone.de
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2