Meine Fragen zu Gott?


Und vielleicht mag es noch wer wissen?
Was bedeutet das Wort Gott, den am Anfang war das Wort?
Wenn Gott 72 Namen hat, hat er dann nicht was mit Babylon gemeinsam, so ungefähr, sie hat doch auch 7 Köpfe.
Und für wen ist Gott auch das Schicksal?
Ich meine Fortuna ist doch eine Schicksalgöttin.
Irgendwie führt mich das wieder dazu das alles relativ sein könnte, oder was meint ihr dazu?
Sie sind ja schon ein "putzig Kerlchen".

"Meine Fragen zu Gott" und im anderen Thread "beweisen" Sie das es keinen Gott gibt. Köstlich!

PS: Wie alt sind Sie?
_________________
"Die Wahrheit richtet nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten"!
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe"
"Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch richtig sein."
Be-stile-zen hat folgendes geschrieben:
Was bedeutet das Wort Gott, den am Anfang war das Wort?


Auf griechisch ist das Wort im Johannes-Evangelium "logos", was einen tieferen Bedeutungsinhalt hat als das deutsche "Wort". Es heißt neben Wort soviel wie "schöpferische Vernunft".

Nach christlichem Glauben hat Gott dieser seiner göttlichen Vernunft ein menschliches Antlitz gegeben - Jesus Christus. Und weil das so ist, ist alles, was er gesagt und getan hat absolut wahr.

Darum heißt es in einem alten christlichen Hymnus - "Adoro te devote" - auch so schön:

Sehen, Tasten, Schmecken täuschen sich in dir,
aber durch das Hören allein kommt der Glaube.
Ich glaube, was immer Gottes Sohn gesagt hat,
nichts ist wahrer als dieses Wort der Wahrheit.

Be-stile-zen hat folgendes geschrieben:
Wenn Gott 72 Namen hat, hat er dann nicht was mit Babylon gemeinsam, so ungefähr, sie hat doch auch 7 Köpfe.


Die Zahl 72 ist als Vielfaches von 12 die Zahl der Vollkommenheit. So sendet Jesus im Lukas-Evangelium auch 72 Jünger aus - nebenbei ein Hinweis auf die Zahl "aller Völker", die damals bekannt waren. Schon hier wird klar, sein Wirken geht über Israel hinaus.

Be-stile-zen hat folgendes geschrieben:
Und für wen ist Gott auch das Schicksal?


Für jeden, weil am Ende der Zeiten Jesus Christus die "Messlatte" sein wird, an der alle Menschlichkeit gemessen wird.

Be-stile-zen hat folgendes geschrieben:

Irgendwie führt mich das wieder dazu das alles relativ sein könnte, oder was meint ihr dazu?


Dass es nicht so ist - und eine derartige Einstellung nicht weise, sondern letztlich eine Bankrotterklärung des Menschlichen ist.
Zitat:
Und weil das so ist, ist alles, was er gesagt und getan hat absolut wahr.


Burkl, ein Tip: Mit dem Wort "absolut" sollten Sie in diesem Zusammenhang etwas vorsichtiger umgehen.

Ja, was Jesus gesagt und getan hat, ist richtig.

Leider wissen wir aber nicht was Jesus gesagt und getan hat,
und da wir nur unvollkommene, verwässerte, Informationen aus der Bibel haben, die auch noch durch Übersetzungsschwächen unvollkommen ist,
können wir , sofern wir einen gesunden Menschenverstand haben, nicht sagen, das das was wir haben, absolut richtig ist.

Beispil: Jesus wird wohl niemals gesagt haben, dass wir unsere Eltern und Geschwistern hassen sollen.

Aber: Gott lässt uns nicht im "Regen" stehen!


So lesen wir in Joh. 14.26: "Aber der Tröster, der "Heilige Geist" welcher mein Vater senden wird, der wird euch erinnern alles des, was ich euch gesagt habe."
_________________
"Die Wahrheit richtet nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten"!
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe"
"Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch richtig sein."
El Cid hat folgendes geschrieben:
Burkl, ein Tip: Mit dem Wort "absolut" sollten Sie in diesem Zusammenhang etwas vorsichtiger umgehen.


Jesus Christus - ist der einzige, dem ich wirklich absolut vertraue.

Im Prinzip gibt es in Bezug auf ihn nur zwei Positionen, die man einnehmen kann:

Entweder es ist wahr - und er ist, wie er selbst von sich gesagt hat, der einzige eingeborene Sohn Gottes: Dann ist aber auch alles absolut wahr, was er gesagt hat. Oder er ist es eben nicht, dann ist auch nicht Alles vorbehaltlos anzunehmen, was er gesagt hat.

El Cid hat folgendes geschrieben:
Beispil: Jesus wird wohl niemals gesagt haben, dass wir unsere Eltern und Geschwistern hassen sollen.


Da muss man schon genauer dahinterschauen, was Jesus hier meint. Es geht hier nämlich um die Liebe zu Gott, die jene zu den Menschen übersteigen muss.

El Cid hat folgendes geschrieben:
So lesen wir in Joh. 14.26: "Aber der Tröster, der "Heilige Geist" welcher mein Vater senden wird, der wird euch erinnern alles des, was ich euch gesagt habe."


Die Frage ist nur, wodurch wirkt der Heilige Geist? Die Antwort ist: Durch die eine heilige katholische und apostolische Kirche, die der heilige Geist hervorgebracht hat und die bis ans Ende der Zeit sein Gefäß sein wird, durch das er wirkt.
Burkl hat folgendes geschrieben:


Jesus Christus - ist der einzige, dem ich wirklich absolut vertraue.

Im Prinzip gibt es in Bezug auf ihn nur zwei Positionen, die man einnehmen kann:

Entweder es ist wahr - und er ist, wie er selbst von sich gesagt hat, der einzige eingeborene Sohn Gottes: Dann ist aber auch alles absolut wahr, was er gesagt hat. Oder er ist es eben nicht, dann ist auch nicht Alles vorbehaltlos anzunehmen, was er gesagt hat.

.


Kein Jesus hat jemals gesagt das er der einzige Sohn eines Gottes ist. Das wurde beim Konzil von Nicäa so beschlossen. Die Geschichte um Jesus hat eine völlig andere Bedeutung wie geglaubt wird. Doch das können nur die Erkennen die zu der Wahrheit geworden sind die absolut in sich ist. Der Wahrheit die zwischen den Zeilen der Geschichte um Jesus steht. Auch Gott ist etwas völlig anderes wie in Religionen dargestellt wird. Jeder der etwas anderes verkündet wie es in Wirklichkeit ist der hat keinerlei Selbsterkenntnis.
_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
El Cid hat folgendes geschrieben:


Beispil: Jesus wird wohl niemals gesagt haben, dass wir unsere Eltern und Geschwistern hassen sollen.

Aber: Gott lässt uns nicht im "Regen" stehen!


So lesen wir in Joh. 14.26: "Aber der Tröster, der "Heilige Geist" welcher mein Vater senden wird, der wird euch erinnern alles des, was ich euch gesagt habe."


Das mit dem Hassen und dem hl. Geist ist völlig anders wie das aus Unbewusstheit erfasst wird.
_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
@El Cid, wegen meiner scheinbaren Widersprüche, sorry ich bin auch nur ein Mensch, und wo bitte hab ich geschrieben das es keinen Gott gibt Bitte zeigen, oder hast du es nur so verstanden, und Bitteschön nicht böse sein ich bin vielleicht manchmal putzig aber ich war noch nie ein Kerlchen, bin weiblich.
Frage was hat das mit Alter zu tun, ich bin nur neugierig über diverse Ansichten, und bin auch nicht Gott oder sonst ein allwissender.
Zitat:
Da muss man schon genauer dahinterschauen, was Jesus hier meint. Es geht hier nämlich um die Liebe zu Gott, die jene zu den Menschen übersteigen muss.



Ach, Burkl, ich glaube schon, dass Sie ein netter Kerl sind, aber Sie "umzingeln" sich oft selbst.

Geht es darum was in der Bibel steht, oder darum was wir meinen was Jesus meint? Warum steht es nicht in der Bibel was Jesus meint?

Ich weis es und Sie wissen es im inneren wohl auch!


Zitat:
Die Frage ist nur, wodurch wirkt der Heilige Geist? Die Antwort ist: Durch die eine heilige katholische und apostolische Kirche, die der heilige Geist hervorgebracht hat und die bis ans Ende der Zeit sein Gefäß sein wird, durch das er wirkt.


Aha, der heilige Geist wirkt also durch die rkK. Da muss aber so einiges
schief gelaufen sein.

Also, ich gebe einmal etwas aus meiner "kindlich naiven" Sichtweise wieder:

* Der "Heilige Geist" ist ein Teil des vollkommenen dreieinigen Gottes.

* Und damit vollkommen.

* Etwas Vollkommenes kann nur Vollkommenes schaffen.

* Kann etwas, was "Werkzeug" des vollkommenen "Heiligen Geist" ist
im Namen Gottes Menschen foltern und verbrennen?

* Haben Sie eine Erklärung dafür, warum der vollkommene "Heilige Geist"
den damaligen "Heiligen unfehlbaren Vätern" nicht vermittel konnte, dass a) die Erde eine Kugel ist, und b) die Erde nicht der Mittelpunkt unseres Universums ist, sondern die Sonne und c) das sich die Erde um die Sonne dreht und nicht umgedreht?

Das verstehe ich in meiner kindlichen Naivität nicht, das ein Galilei diese Tatsachen unter Folterandruhung abschwören musste und der Pater Bruno gar bei lebendigem, Leibe verbrannt wurde, obwohl der vollkommene "Heilige Geist" durch die rkK wirkt

Ist Ihnen eigentlich bewusst, was Sie damit über den "Heiligen Geist", also Gott, aiussagen

Auf mich wirkt das wie Gotteslästerung. Aber wahrscheinlich bin ich zu naiv um das zu erkennen was Sie erkannt haben.
_________________
"Die Wahrheit richtet nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten"!
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe"
"Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch richtig sein."
Zitat:
Das mit dem Hassen und dem hl. Geist ist völlig anders wie das aus Unbewusstheit erfasst wird.
_________________


Ach, tatsächlich? Hat "Mutter" das gesagt?
_________________
"Die Wahrheit richtet nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten"!
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe"
"Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch richtig sein."

Forum -> Gott