Meine Ake´s!


Hallo Pommes,

Papa Loooo hat auf der vorigen Seite schon den Link mit seinen Erlebnissen eingestellt http://www.geistigenahrung.org/ftopic69431-10.html
damals noch unter seinem Namen Martin H.



Pommes hat folgendes geschrieben:
Vision welcher Art?


Also - ich war damals so sehr durcheinander von den Erlebnissen rund um Baba, dass ich abends total verzweifelt gebetet habe, Gott möge mir doch Klarheit geben, weil ich wirklich nicht mehr kann.

In dieser Nacht wachte ich auf, da erschien vor mir ganz groß Babas Kopf mit einem Lächeln - in dem Moment dachte ich erfreut - also, er ist richtig, worauf sich sein Gesicht sofort zu einer bösen Grimasse verzog, und hinter seinem Kopf Pfoten mit langen Krallen hervorkamen und nach mir griffen. Ich schrie auf vor Angst, saß dann noch lange auf dem Bett und traute mich nicht mehr einzuschlafen. Ich sehe das heute noch vor mir.
Und das nächste war, dass mir unser jüngerer Sohn am folgenden Tag erzählte, er habe dasselbe im Traum gesehen, und könnte Babas Foto an der Wand, das der Ältere aufgehängt hatte, nicht mehr ertragen vor Angst. Da haben wir es abgenommen und nie mehr aufgehängt.

Wie als Bestätigung kam nach kurzer Zeit die Sache mit obigem Text.

Aber aus Respekt zu meinem älteren Sohn möchte ich dennoch nicht, dass Baba ohne Beweise pauschal verurteilt wird.

Jetzt kennst Du die Geschichte.

Liebe Grüße,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
@Minou

Ich hatte vor einigen Jahren mal einen sehr schmerzlichen Traum mit Jesus der mich bis heute nicht mehr los lässt. Ähnlich wie deiner. Ist Jesus jetzt böse?
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Pommes hat folgendes geschrieben:
Ich hatte vor einigen Jahren mal einen sehr schmerzlichen Traum mit Jesus der mich bis heute nicht mehr los lässt. Ist Jesus jetzt böse?


Bei mir war es kein Traum, ich war wach dabei. Und hatte um ein entscheidendes Zeichen gebeten. Mein Sohn nicht, trotzdem sah er das alles auch im Traum.
Und - ich habe damit nicht gesagt, dass Sai Baba böse ist.
Für mich persönlich war es eine Entscheidung damals.
Aber Du siehst, ich bin auch heute noch um seinen Ruf bedacht. Ich ziehe aus dieser Vision nicht den Schluß, ihn total zu verurteilen.
Wie gesagt - es war eine deutliche Antwort für mich,
die ich nach kurzer Zeit mit einem weiteren Erlebnis bestätigt bekam.
Ich habe das hier nur zur Erklärung aufgeschrieben, weil Du gefragt hast.

Was Dein Traum für Dich bedeutet, müsstest Du selbst spüren, bzw. herausfinden.

LG,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Minou hat folgendes geschrieben:
Bei mir war es kein Traum, ich war wach dabei. Und hatte um ein entscheidendes Zeichen gebeten. Mein Sohn nicht, trotzdem sah er das alles auch im Traum.
Und - ich habe damit nicht gesagt, dass Sai Baba böse ist.
Für mich persönlich war es eine Entscheidung damals.
Aber Du siehst, ich bin auch heute noch um seinen Ruf bedacht. Ich ziehe aus dieser Vision nicht den Schluß, ihn total zu verurteilen.
Wie gesagt - es war eine deutliche Antwort für mich,
die ich nach kurzer Zeit mit einem weiteren Erlebnis bestätigt bekam.
Ich habe das hier nur zur Erklärung aufgeschrieben, weil Du gefragt hast.


Das war ja auch keine vorwurfsvolle Frage. Es war eine ehrliche Frage nach deiner Meinung. Ich finde es nur bewundernswert das du trotz des Traumes/Vision deinem Sohn nicht verbietest ein Anhänger Sai Babas zu sein.

Minou hat folgendes geschrieben:
Was Dein Traum für Dich bedeutet, müsstest Du selbst spüren, bzw. herausfinden.


Für mich wurde es später zu einem Zeichen mich von der Katholischen Kirche fern zu halten.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Pommes hat folgendes geschrieben:
Das war ja auch keine vorwurfsvolle Frage. Es war eine ehrliche Frage nach deiner Meinung. Ich finde es nur bewundernswert das du trotz des Traumes/Vision deinem Sohn nicht verbietest ein Anhänger Sai Babas zu sein.


Ich würde nie einem Menschen seinen Glauben verbieten oder ausreden wollen.
Wir hatten viele Gespräche - er hielt sich an seine Erfahrungen, ich an meine. Wir haben kein Problem damit.

Pommes hat folgendes geschrieben:
Für mich wurde es später zu einem Zeichen mich von der Katholischen Kirche fern zu halten.


Siehst Du, so hat alles einen persönlichen Sinn. Man kann da nicht verallgemeinern.

Liebe Grüße,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
HA!

Nun wie gesagt, ich oute mich diesbezüglich nicht gerne.
Aber nun komm ich kaum noch umhin!

Bei mir war es auch eine Lichterscheinung, bei der ich Sai Baba sah.
Das war vielleicht nicht so spektakulär, denn es war lediglich ein Licht,
das auf mein Moskitonetz fiel und genau seine Umrisse hatte.

Wie ich mich jedoch darauf konzentrierte, bekam ich unverhoffte eine Gottesvision von unbeschreiblichem Ausmaß.
Ich war mehrere Wochen so tief von einer göttlichen Ekstase erfüllt,
dass wohl viele dachten, ich wäre entweder auf einem Drogentripp oder mit meiner Psyche stimme etwas nicht.

Für mich hingegen war es klar, ich durfte einmal hinter den Schleier auf Gott blicken!
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Papa Loooo hat folgendes geschrieben:
Bei mir war es auch eine Lichterscheinung, bei der ich Sai Baba sah.
Das war vielleicht nicht so spektakulär, denn es war lediglich ein Licht,
das auf mein Moskitonetz fiel und genau seine Umrisse hatte.

Wie ich mich jedoch darauf konzentrierte, bekam ich unverhoffte eine Gottesvision von unbeschreiblichem Ausmaß.
Ich war mehrere Wochen so tief von einer göttlichen Ekstase erfüllt,
dass wohl viele dachten, ich wäre entweder auf einem Drogentripp oder mit meiner Psyche stimme etwas nicht.

Für mich hingegen war es klar, ich durfte einmal hinter den Schleier auf Gott blicken!


Wow, Martin! Das muss ein tolles Erlebnis gewesen sein. Was für Erkenntnisse hast Du daraus gewonnen?
Irgendwie wundert es mich bei solchen Erfahrungen, dass Dir heute der Ruf Sai Babas so egal ist, wie Du oben schreibst.

Liebe Grüße von Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Nun er selbst sagte doch:
"Bei allem was ich tue richte ich mich nie danach, wie andere über mich denken."
Warum sollte dann ich mich danach richten, wie andere über ihn denken?

Es ist immer etwas davon zurückgeblieben.
Und wenn ich mich heute in die Stille versenke, dann kann ich immer noch ein kleines Stück davon zurückholen.

Es war mal so wie ein Bonbon von der transzendentalen Wirklichkeit,
und dann ein behutsames Absetzen in die materielle Wirklichkeit,
um aber ein Ziel vor Augen zu haben, dass es sich lohnt, den spirituellen Pfad zu beschreiten.
Danke, dass Du dieses Erlebnis mit uns geteilt hast, Martin!

Lieben Gruß von Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Ist doch interessant. Solche AKE, glaube ich, sollte man nie unterschätzen.