Rockmusik -- Fans hier?


Long Road hat folgendes geschrieben:

Nomen est Omen

http://www.youtube.com/watch?v=I-Sm2bFS_Ms


Oh wow! Du bist sogar nach dem Pearl Jam-Song benannt! Das finde ich großartig.

Obwohl ich Pearl Jam damals im Vergleich zu den anderen "großen" Grunge-Bands nicht ganz so sehr mochte. Sie waren mir doch einen Tick zu ... "weich" (in Ermangelung eines besseren Wortes). Mit Ausnahme ihres Albums "Vitalogy": Das finde ich nach wie vor absolut großartig!

Und natürlich ist Pearl Jam für mich allein schon deswegen unwegdenkbar, weil sie nach dem Zusammenbruch der anderen großen Grunge-Bands (alle haben sich aufgelöst ... Nirvana, Soundgarden, Alice in Chains) die "einzigen Überlebenden" waren, die bis heute noch neue Alben herausgebracht haben und ausgiebig getourt sind.

Immerhin ist auch Soundgarden wieder zusammengekommen. Ihr neues Album war für mich das musikalische Highlight des letzten Jahres!

Zitat:
Da gehören unbedingt Neil Young, Jimi Hendrix, Bob Dylan, Aerosmith, The Doors, The Who, Pink Floyd etc etc. dazu! Boah was das ne geile Zeit


ABsolut! Obwohl ich sie nicht extra genannt hatte, sind alle dieser Bands/Künstler auch in meiner Sammlung. Insbesondere Pink Floyd hatte es mir damals angetan, als ich noch gelegentlich mal gekifft habe. Das mache ich aber schon lange nicht mehr.

Ergänzen würde ich noch Steppenwolf, Lynyrd Skynyrd, Creedence Clearwater Revival und The Allman Brothers Band.

Weniger bekannte 70er-Geheimtips sind noch Foghat und Kansas.

Zitat:
Auch hier gibt es durchaus origenelles und qualitativ hochwertiges. Drei Bands die mir da am Herzen liegen sind Tool, Tool und Tool.


Danke für den Tip! Werde ich mal reinhören.

Zitat:

Außerdem hat der Blues eine große Faszination für mich. Aber damit beschäftige ich mich noch nicht sehr lange.


In einem Anfall von manischem Bestreben, meinen Musikhorizont zu erweitern, habe ich mir letztes Jahr eine 500-CD-Sammlung des Jazz gekauft (und sogar größtenteils gehört). Dazu ein bisschen Lektüre. Hat mein Leben auf jeden Fall bereichert!

LG,
B.
luschn hat folgendes geschrieben:
So, muss auch noch paar Bands nachliefern

Filter, Isis, Jimmy Eat World, 3 Doors Down, Trust Company, Audioslave, Social Distortian und natürlich Tenacious D


3 Doors Down und Audioslave habe ich auch schon in der Sammlung ... Um Audioslave kam ich ja schon deswegen nicht herum, weil es die Fusion von Soundgarden und Rage Against the Machine war.

Erwähnenswert sind vielleicht auch noch Placebo und Queens of the Stone Age.

Kleiner Geheimtip ist auch noch das Album "Them Crooked Vultures" von 2009: Da singt und schrummelt Josh Homme von QOTSA, drumt Dave Grohl von Nirvana/Foo Fighters und spielt John Paul Jones von Led Zeppelin(!) den Bass. Geniale Supergroup! Hoffe, die machen demnächst mal noch ein Album.

Es gab auch einige interessante 70er-Retro-Rock Bands in den letzten Jahren, wie Wolfmother oder Graveyard.
Pommes hat folgendes geschrieben:
Da mach ich mal mit.
Disturbed, H Blockx, Drowning Pool, System of a Down, Mushroomhead, Slipknot, Adema, Linkin Park (die alten Songs jedoch) und zum absoluten durchdrehen Combichrist.


System of a Down finde ich auch großartig! =)

Disturbed und die frühen paar Sachen von Linkin Park sind auch nicht schlecht ... aber irgendwie ein bisschen zu "glatt". Ähnlich wie Korn oder Limp Bizkit, die ich vor Jahren auch mal ne Weile gehört habe ... aber inzwischen ist mir das etwas peinlich, weil die ja doch etwas pubertär sind.

Slipknot ist mir irgendwie zu hart.

Im Bereich Nu-Metal würde ich noch Sevendust empfehlen! (Zumindest ihr Album "Seasons"... die anderen kenne ich noch nicht.)
Ach ja, und weniger bekannte Bands des Grunge habe ich auch noch erforscht in den letzten Jahren.

Da würde ich als erstes Mudhoney nennen: Die stammen auch aus der Szene in Seattle und waren dort lange Zeit tonangebend, bevor der Kommerz die Szene entdeckte. Jedoch ist Mudhoney nie so kommerziell erfolgreich geworden, wie viele ihrer Mitstreiter. Aber sie machen bis heute Grunge-Musik, und ziemlich gute, wie ich finde.

Die Screaming Trees sind auch ein Geheimtip.

Veruca Salt find ich auch ganz gut ... Frauen können definitiv genauso gut rocken wie Männer!

Dann gibts da noch ein paar "Supergroups": Green River war eine Vorgängerband mit Mitgliedern von Mudhoney und Pearl Jam.

Bei Temple of the Dog singt Chris Cornell von Soundgarden mit den späteren Pearl Jam-Mitgliedern.

Bei Mad Season spielen Mitglieder von Alice in Chains, Pearl Jam und Screaming Trees.

LG,
B.
Zitat:
Dann gibts da noch ein paar "Supergroups": Green River war eine Vorgängerband mit Mitgliedern von Mudhoney und Pearl Jam.

Bei Temple of the Dog singt Chris Cornell von Soundgarden mit den späteren Pearl Jam-Mitgliedern.

Bei Mad Season spielen Mitglieder von Alice in Chains, Pearl Jam und Screaming Trees.


In der Aufzählung fehlt Mother Love Bone als Als Zwischenstufe zwischen Green River und Pearl Jam.

Das Mad Season Album Above kommt nächstes Monat als Special Edition mit Live DVD raus. *freu*

Wie ich sehe hast du dich in die Seattle Szene gut eingearbeitet

PS: Alice In Chains gibt es auch wieder, nur halt mit neuem Sänger. Trotzdem sehr gut. Bringen auch demnächst ein neues Album raus.
Long Road hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Dann gibts da noch ein paar "Supergroups": Green River war eine Vorgängerband mit Mitgliedern von Mudhoney und Pearl Jam.

Bei Temple of the Dog singt Chris Cornell von Soundgarden mit den späteren Pearl Jam-Mitgliedern.

Bei Mad Season spielen Mitglieder von Alice in Chains, Pearl Jam und Screaming Trees.


In der Aufzählung fehlt Mother Love Bone als Als Zwischenstufe zwischen Green River und Pearl Jam.

Das Mad Season Album Above kommt nächstes Monat als Special Edition mit Live DVD raus. *freu*

Wie ich sehe hast du dich in die Seattle Szene gut eingearbeitet

PS: Alice In Chains gibt es auch wieder, nur halt mit neuem Sänger. Trotzdem sehr gut. Bringen auch demnächst ein neues Album raus.


Die Mother Love Bone-Compilation habe ich mir letzte Woche bestellt ... hoffe, sie ist bald da! =)

Und zufällig läuft "Above" gerade bei mir im Hintergrund.

Du meinst, die "neuen" Alice in Chains lohnen sich? Dann sollte ich mal einen Blick riskieren ...

Die Post-Reunion-Stone Temple Pilots habe ich auch noch nicht gehört (ja ok, ist nicht Seattle, aber trotzdem ) ... hast Du zu denen eine Meinung?
Bernh hat folgendes geschrieben:


Die Mother Love Bone-Compilation habe ich mir letzte Woche bestellt ... hoffe, sie ist bald da! =)

Und zufällig läuft "Above" gerade bei mir im Hintergrund.

Du meinst, die "neuen" Alice in Chains lohnen sich? Dann sollte ich mal einen Blick riskieren ...


Alice In Chains lohnt sich immer. Vielleicht bekommst du ihr erstes neues Album irgendwo günstig. Beim größten Onlinebuchhändler kostet es ca. 9 Euro. Das Geld ist es auf jeden Fall Wert.

Noch mehr Wert ist es sie live zu sehen, was mir 2006 vergönnt war.

Zitat:
Die Post-Reunion-Stone Temple Pilots habe ich auch noch nicht gehört (ja ok, ist nicht Seattle, aber trotzdem ) ... hast Du zu denen eine Meinung?


Ich habe ein Stone Temple Pilots Album mal von einem Freund geborgt als ich noch zur Schule ging. War nicht so meins, daher habe ich die Band nie verfolgt.