Woher? Warum? Wohin?


Minou hat folgendes geschrieben:
Ach El Cid was soll ich dazu sagen ...
Ist schon okay - ich mag Sie, wie Sie sind .

LG,
Minou


Danke! Das beruht auf Gegenseitigkeit.
_________________
"Die Wahrheit richtet nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten"!
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe"
"Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch richtig sein."
Tobias hat folgendes geschrieben:
El Cid hat folgendes geschrieben:
Habt Ihr Eure Antworten darauf schon gefunden?


Woher > Gottes Macht
Warum > Gottes Liebe
Wohin > Gott Gnade



Tobias, so würden Sie das Kindern beantworten oder Jemandem der auf der Suche ist oder nach der Bahai-Religion fragt?

Also ich kann damit nichts anfagen.
_________________
"Die Wahrheit richtet nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten"!
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe"
"Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch richtig sein."
El Cid hat folgendes geschrieben:
Tobias hat folgendes geschrieben:
El Cid hat folgendes geschrieben:
Habt Ihr Eure Antworten darauf schon gefunden?


Woher > Gottes Macht
Warum > Gottes Liebe
Wohin > Gott Gnade



Tobias, so würden Sie das Kindern beantworten oder Jemandem der auf der Suche ist oder nach der Bahai-Religion fragt?

Also ich kann damit nichts anfagen.


Du bist doch kein Kind? Zumal ich selbst es recht eingängig finde.

Aber ich kann es gern weiter ausbuchstabieren:

Es gibt den Menschen weil er durch Gott geschaffen wurde. Dies ist ein Ausdruck der Macht Gottes. Gott hat den Menschen geschaffen, weil er ihn liebt. Letztendlich strebt der Mensch auf Gott zu und kann diesen letztlich durch dessen Gnade erreichen.
Zitat:
Du bist doch kein Kind?


Mitunter schon.

Zitat:
Zumal ich selbst es recht eingängig finde.



Na, da haben ja schon das 2. Kind.

Zitat:
Du bist doch kein Kind? Zumal ich selbst es recht eingängig finde.

Aber ich kann es gern weiter ausbuchstabieren:

Es gibt den Menschen weil er durch Gott geschaffen wurde.


Na, so was. Durch wen denn sonst? Das ist ein "Allgemeinplatz" und sagt nichts über das Woher?

Zitat:
. Gott hat den Menschen geschaffen, weil er ihn liebt.


Ja, das stimmt. Aber ist damit das Warum, die Aufgabe des Menschen auf Erden erklärt?



Zitat:
. Letztendlich strebt der Mensch auf Gott zu und kann diesen letztlich durch dessen Gnade erreichen.


Wie kommen Sie denn darauf? Wie klein sehen Sie Gott, dass Sie der Meinung sind, dass ein Mensch Ihn erreichen kann? Sagt das tatsächlich die Bahai-Lehre?

Gott ist eine Dimension die für uns gar nicht vorstellbar, noch weniger erreichbar ist, selbst in unserer grösst möglichen Entwicklung nicht.

Was wir Menschen von Gott erfahren können, ist sein Wille.

Gott ist die Kraft, die die Natur treibt!
_________________
"Die Wahrheit richtet nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten"!
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe"
"Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch richtig sein."
Zitat:
Na, so was. Durch wen denn sonst? Das ist ein "Allgemeinplatz" und sagt nichts über das Woher?


Was willst du denn hören? Es ist Gott. Was gibt es da mehr zu sagen? Wie die biologisch-materielle Fortpflanzung funktioniert weißt du ja sicher.

Zitat:
Ja, das stimmt. Aber ist damit das Warum, die Aufgabe des Menschen auf Erden erklärt?


Du hast nach dem Warum gefragt und diese Frage ist damit beantwortet, wenn man auf die Liebe Gottes verweist. Was du offenbar hören willst ist der Sinn des Lebens. Diesen kann man aber durchaus bereits daraus ableiten. Weil Gott den Menschen aus Liebe erschaffen hat soll der Mensch auch Gott lieben. Weil Gott auch die anderen Menschen aus Liebe erschaffen hat soll der Mensch auch alle anderen Menschen lieben. Weil er Gott liebt betet und dient der Mensch ihm. Weil der Mensch seine Mitmenschen liebt lebt er in Eintracht und Frieden mit ihm zusammen und baut eine immer Fortschreitende Kultur in der es den Menschen immer besser geht.

Zitat:
Wie kommen Sie denn darauf? Wie klein sehen Sie Gott, dass Sie der Meinung sind, dass ein Mensch Ihn erreichen kann? Sagt das tatsächlich die Bahai-Lehre?


Ich sehe Gott nicht klein, sondern unendlich. Das 'erreichen' Gottes oder wie es in anderen Religionen oft genannt wird 'die Gottesschau' ist tatsächlich ein Teil der Bahai-Lehre. Ich verwies ja bereits darauf, dass es nur durch die Gnade Gottes möglich ist. Zudem ist dies nicht so zu verstehen, dass man selbst Gott wird. Vielmehr gibt man sich Gott völlig hin. Da Gott das schlechthin Unendliche ist kann man sich die Annäherung an ihn wohl wie eine Asymptote vorstellen.
Nun gut, belassen wir es dabei. Dienen und danken wir Gott jeder auf seine Weise.
_________________
"Die Wahrheit richtet nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten"!
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe"
"Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch richtig sein."
Zitat:
Woher > Gottes Macht
Warum > Gottes Liebe
Wohin > Gott Gnade


Ey Tobias, du könntest das Spiel auch umgekehrt spielen:

Woher - Gottes Gnade
Warum - Gottes Macht (weil Er's kann haha;)
Wohin - Gottes Liebe (weil Liebe das Ziel ist, warauf wir uns in unserem Leben zubewegen, wir sollen ja lernen immer mehr liebevoll zu handeln und unsere Mitmenschen zu lieben)
Ey Rose, das passt aber in der Mitte nicht so gut.

Außerdem ist in den Bahai-Schriften von Liebe als Grund der Schöpfung des Menschen die Rede und die Notwendigkeit der göttlichen Gnade für die Erlösung die Rede.
Zitat:
Ey Rose, das passt aber in der Mitte nicht so gut.
doch voll ätsch
Tobias hat folgendes geschrieben:
Ey Rose, das passt aber in der Mitte nicht so gut.

Außerdem ist in den Bahai-Schriften von Liebe als Grund der Schöpfung des Menschen die Rede und die Notwendigkeit der göttlichen Gnade für die Erlösung die Rede.



Tobias, deffinieren Sie doch bitte "göttliche Gnade".
_________________
"Die Wahrheit richtet nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten"!
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe"
"Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch richtig sein."