Religion und selbsständig denken


Zitat:
Die Gottesgesandten bringen uns Gesetze zu unserem eigenen Schutz, wie man immer wieder erkennt.



Gesetze?
_________________
"Die Wahrheit richtet sich nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten."
Zitat:
Gesetze?


Genau! So funktioniert auch unsere gesellschaftliche Ordnung by the way...aber El Cid ist wohl ein gesetzloser, der gerne nach eigenen Gesetzen und Theorien lebt Wenns dich glücklich macht...
Hitman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Gesetze?


Genau! So funktioniert auch unsere gesellschaftliche Ordnung by the way...aber El Cid ist wohl ein gesetzloser, der gerne nach eigenen Gesetzen und Theorien lebt Wenns dich glücklich macht...



Irgendwann stand ich an einer Gabelung: Welchen Weg gehe ich, den Weg der von Menschen gemachten Gesetze oder den Weg der Gesetze Gottes?

Ich entschied mich den Weg Gottes zu gehen und trat aus der Kirche aus.

Wer sich in dieser Inkarnation für den Weg eines Menschen entscheidet,
unterliegt aber trotzdem den Gesetzen Gottes. Z.B.: "Was wir säen werden wir ernten".
_________________
"Die Wahrheit richtet sich nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten."
Wer selbstständig denkt, wird auch selbst herausfinden ob dosierter Alkohohl für ihn gut oder schlecht ist und sein Verhalten danach einstellen.

Dieser Mensch benötigt kein religiöses Verbot eines anderen Menschen.
_________________
"Die Wahrheit richtet sich nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten."
[quote="ElCid"]
Zitat:




Gesetze?


Ich habe viele Jahre im Theravada- Buddhismus meine "geistige Nahrung" bezogen.
Dort wird der Konsum von bewusstseinsverändernden Substanzen auch abgelehnt. Mit einem großem Verständnis dafür, dass alles von allem beeinflusst wird.
Eine andere Übungsregel im Buddhismus ist z.B. rechte Rede.
In der Bahai-Religion habe ich diesen Schwerpunkt auch schnell entdeckt.

Auch sollte der Sucher üble Nachrede als schwere Verirrung betrachten und sich von ihrem Einfluß fernhalten, denn üble Nachrede verlöscht das Licht des Herzens und erstickt das Leben der Seele.


Dieser Hinweis war für mich erstmal weniger Gesetz, als die Aufforderung, mich selbst zu beobachten, ob ich diese Gesetzmäßigkeit, bei mir selbst beobachten kann. Ich konnte das!

Nun leben wir aber in Umständen, in denen die Fehler von anderen evtl. thematisiert werden müssen.
Ich denke da z.B. an Probezeitgespräche, Kündigungen, Familientherapie etc.
Um das achtsam zu tun, ohne unnötige Verletzungen und möglichst hilfreich für alle Beteiligten, muß ich alle meine Fähigkeiten, mich auf wichtige Punkte zu konzentrieren zur Verfügung haben - Alkohol beeinträchtigt Konzentration.

Das ist jetzt zwar für mich sehr wichtig, aber ich würde es niemandem überstülpen wollen.
Mein Vater trinkt sehr gerne abends ein Bier. Sollte er z.B. aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage sein einkaufen zu gehen, wäre es mir eine Freude, es für ihn zu besorgen.
Pjotr Kala hat folgendes geschrieben:
Da hab ich mal was anderes gelesen. Auch reiner Alkohol kann vor Gefässkrankheiten schützen. Allerdings hat die Sache einen Haken, es darf nur pro Tag so ca ein Fingerhut voll getrunken werden und ein flotter Spaziergang hat wohl den gleichen bzw. grösseren Effekt.


Genau! Und diesen "Fingerhut" nehmen wir sowieso zu uns, wenn wir Obstsäfte oder alkoholfreies Bier trinken. Auch pflanzliche Arzneien gibt es oft in Form einer alkoholischen Lösung.

LG,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
ElCid hat folgendes geschrieben:
Woran liegt es, das Menschen aufhören selbstständig zu denken, sobald sie sich einer Religion angeschlossen haben

Die grössten Widersprüche werden negiert und es besteht nur noch der "religiöse Tunnelblick".

Liegt es daran, dass sie ein falsches Bild von der Vollkommenheit unseres Schöpfers haben?

(Natürlich gibt es Ausnahmen)


Auf die Gefahr hin, dass du ohnehin nicht antwortest:

Wie erklärst du dir die große Anzahl an Konvertiten (hier im Forum und generell) wenn Menschen nur noch einem "religiösen Tunnelblick" folgen und selbstständiges Denken aufgeben?
Long Road hat folgendes geschrieben:
ElCid hat folgendes geschrieben:
Woran liegt es, das Menschen aufhören selbstständig zu denken, sobald sie sich einer Religion angeschlossen haben

Die grössten Widersprüche werden negiert und es besteht nur noch der "religiöse Tunnelblick".

Liegt es daran, dass sie ein falsches Bild von der Vollkommenheit unseres Schöpfers haben?

(Natürlich gibt es Ausnahmen)


Auf die Gefahr hin, dass du ohnehin nicht antwortest:

Wie erklärst du dir die große Anzahl an Konvertiten (hier im Forum und generell) wenn Menschen nur noch einem "religiösen Tunnelblick" folgen und selbstständiges Denken aufgeben?


Die Gründe sind sehr Ambivalent!
_________________
"Die Wahrheit richtet sich nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten."